Sternenenergie zu Ostern

Foto: Monika Kirschke


Von Alexandra Heck. Die Ostertage sind energetisch sehr aufgeladene Tage, es ist nicht zu unterschätzen, was da energetisch im kollektiven Bewusstsein hinterlegt ist (gerade am Karfreitag) und damit auf uns einwirkt. All diese Aufladungen sind für viele Menschen wahrnehmbar, selbst wenn sie diese Zeit nicht feiern und / oder sich bemühen, sie wie einen „normalen“ Tag zu gestalten.

Ich selbst habe mich immer gewundert, warum ich plötzlich am Karfreitag total schlecht drauf war, nix klappte, ich mich nur schwer und kraftlos fühlte, obwohl ich mich doch auf diesen freien Tag freute und selbst strahlender Sonnenschein meine Seele nicht zum Lächeln brachte. Irgendwann hatte ich dann die zuvor beschriebene Erkenntnis. Manche spüren Ähnliches am Totensonntag.

Unsere Aufgabe besteht nun darin, gerade an diesen Tagen in das kollektive Feld Liebe, Licht, Freude, Heilung und Transformation „einzuspeisen“, damit es für ALLE leichter wird und sich das Leiden endgültig auflöst, sowohl persönlich als auch kollektiv.

Vom 07. März bis zum 03. April 2018 unterstützt uns dabei Lamat, der gelbe Stern, als 28- tägiger Mondzyklus.

Die Sternenenergie hat nur eines im Sinn: Alles im Leben so schön und harmonisch wie nur möglich, im Endeffekt also einfach PERFEKT, zu machen. Doch genau darin liegt auch eine Gefahr dieser Energie: Denn wer bestimmt überhaupt, was perfekt ist? Leider während einer gelben Energiezeit hauptsächlich unser übereifriger Verstand und die daraus resultierenden engstirnigen Vorstellungen. Dadurch können oft übertriebener Kritik und Perfektionismus Tür und Tor geöffnet werden. Also, schön zurücklehnen, tief durchatmen, Herz einschalten und sich klar machen: Perfekt ist nicht gleichzusetzen mit pedantisch, und harmonisch heißt nicht, alles in die alten (Bewertungs-)Schablonen zu pressen, sondern zu erkennen, was die Lebensharmonie am meisten behindert. Denn im Stern bündeln sich die Kräfte der Qualitätskontrolle = alles, was nicht stimmt, wird (manchmal unbarmherzig) aufgezeigt und bekrittelt. Die Energie des Sterns ist unbestechlich und manchmal auch lästig, zeigt sie uns doch die „unaufgeräumten Ecken“ in unserem Leben. Wir sind aufgefordert, diese aufzuräumen, und nach neuen Wegen und Einstellungen in uns selbst zu suchen. Achtung: Selten ist die perfekte Version des Universums deckungsgleich mit der eigenen Vorstellung.

Der Stern beinhaltet die Abschlußkräfte der Schöpfung – geben wir uns der „Qualitätskontrolle“ hin, dann werden unsere sozialen Lebensfelder immer störungsfreier und immer beglückender. Der Stern trägt auch die Kraft der „Verschönerung“ in sich, oft haben wir das Bedürfnis, unser Heim zu ver-schönern, neu zu dekorieren, etc. Es geht darum, Harmonie in den ALLTAG zu bringen, die Schönheit in Kleinigkeiten zu entdecken.

Achtung: Bei der Sternen-Energie geht es auch ganz viel um Harmonie und Disharmonie. Also nicht wundern, wenn immer mal wieder plötzlich Konflikte, Missverständnisse, etc. auftreten, da- durch werden Reibungspunkte offensichtlich und können geklärt werden, damit es wieder wie geschmiert läuft. Vielleicht ist dabei die Stern-Losung hilfreich:

Nur was schön, was harmonisch ist, kann als Formschiene dienen: Ich rufe heute meine Sternensaat in mein Lebensfeld und in meine Lebensform. Alle Lebensprozesse müssen sich einer Tauglichkeitsprüfung unterziehen, durch welche die in sich harmonischste Form gewählt wird. Alles Lebendige ist grundsätzlich harmonisch. So, wie alle biologischen Formen im Idealfall maximalen Harmoniegesetzen entsprechen, so gilt dies auch für das Bewußtsein. Das Leben strebt immer Harmonie an. Disharmonie stört das Leben und macht krank!

Lichtweisheit: Harmonie im Hier und Jetzt, Eleganz, Kunst, Gefühl für Stimmigkeit, soziale Akti- vitäten
Schattenweisheit: Selbstzweifel, Lektionen der Disharmonie, das Gefühl, vom Göttlichen ge- trennt oder am falschen Platz zu sein, Dogmatismus

Foto: newslichter

Noch bis einschließlich Ostersamstag, 31. März 2018, erhellt AHAU, die gelbe Sonne, als 13tägige Energiewelle unser Leben.

Superpassend für die Osterzeit mit ihren Herausforderungen und Heilungschancen. Diese Energie ist eng mit dem Christusbewußtsein verknüpft, es geht um die Themen Aufstieg, Erleuchtung, Licht, ganzheitliches Sehen und um die Kraft der kosmischen Liebe. Da diese Energiewelle unter dem Zeichen der Sonne steht, kann sich auch das Vater-Thema (auch GOTT-Vater) in allen möglichen Varianten zeigen.

Stellt Dir also das Thema „männliche Autoritäten“ in dieser Zeit immer mal wieder ein Beinchen, so darfst Du Dich nun diesen Baustellen widmen. Dafür kannst Du Dir Deinen Vater anschauen, Deine PartnerIn, KollegInnen, FreundInnen (auch Frauen können männliche Autoritätszüge aufweisen !) usw. Da die Sonne auch das reinigende Feuer darstellt, können sich durchaus „heiße“ Reinigungsprozesse ereignen.

Es besteht die Tendenz, Ideen und Gedankenkonstrukten hinterherzurennen und deshalb die Geschenke des Lebens nicht sehen zu können, weil wir so auf unseren Plan fixiert sind. Das Leben passiert, es ist nicht planbar, und das möchte uns diese Energiequalität zeigen. Life is what happens while we are making other plans = Leben ist das, was passiert / stattfindet, während wir (andere) Pläne schmieden. In dieser Zeit können sich auch deutlich Sackgassen zeigen und wir sind aufgefordert, diese zu erkennen und umzukehren. Also: Schön die Vorstellungen loslassen, und immer wieder ins Vertrauen gehen und zum Verstand auch das Herz mit einschalten.

Ein weiteres großes Thema dieser Zeit ist zu erkennen und zu erfahren, dass wir alle miteinander verbunden sind, alle EINS sind. Das ist die andere große Herausforderung für diese 13 Tage: Die Erkenntnis, dass mein Gegenüber ein anderes ICH ist, wird vor allem dann inter- essant, wenn das Gegenüber nervt, „blöd“ und „einfach nur zum Kotzen“ ist. (Stichwort Spiegel). ICH bin ein anderes DU !

Über die Sonne sind wir mit dem Ursprung verbunden, sie gibt uns ALLE Impulse zum Wachstum. Meditiere immer mal wieder in Dein Herz hinein und bündle dadurch Deine Lebensenergie. Bist Du einE fortgeschritteneR MeditiererIn, dann tue dies im Kontakt und Austausch mit anderen Menschen, nämlich im normalen Alltag: Wo kann ich trotz der (scheinbar) widrigen Umstände (und Menschen) ein warmes Herz bewahren ?

Alpha und Omega, Anfang und Ende, Ungeformtes und Geformtes, all das steckt in diesem Siegel. Was durch das Sonnenfeuer transformiert ist, hat Bestand. Geführt vom freien Willen bist Du auf dem Weg zur Meisterschaft. Dein Christusbewußtsein und Sonnengeist jubiliert, wenn Du endlich bereit bist, Dich mit ihm zu verbinden. Erleuchtungskräfte durchfluten ganzheitlich das Leben !

Lichtweisheit: Christusbewusstsein, ganzheitliche Wahrnehmung, Erleuchtung, Aufstieg
Schattenweisheit: begrenzte Liebe durch Kopflastigkeit, unrealistische Erwartungen, Intoleranzgegenüber Schwächen, Überidentifikation

Ab dem Ostersonntag bis zum 13. April 2018 stellt dann BEN, der rote Himmelswanderer, für 13 Tage die Zeiten(Zeichen) auf Revolution.

Ben fordert uns auf, den Schritt (oder sollte ich lieber „den Sprung“ sagen ?) zu wagen von der karmischen Gefangenschaft hin zur unbe- grenzten Freiheit der Möglichkeiten. Durch diese „Revolutions-Energie“ wird jede Art / Form von Unfreiheit in diesen Tagen besonders intensiv erlebt. Ihr habt von Eurem „alten“ Leben sowieso schon längst die Nase voll ? Dann hilft Euch BEN bei den ersten Schritten in die Freiheit, indem er Euch unterstützt, die alten, selbstauferlegten und selbstkreierten Beschränkungen / Ketten / Fesseln zu finden und diese zu sprengen. Also: Raus aus dem (oftmals selbstgeschaffenen) Gefängnis, rein in die Freiheit, rein ins Leben !! Raus aus dem Alltagstrott, rauf auf den Abenteuerspielplatz, so viel ist möglich !

Diese Zeit beinhaltet riesige Transformationsmöglichkeiten. Dinge / Erfahrungen, die wir durch unsere Bewertungen festgehalten haben (ich würde eher sagen, an denen wir uns festkrallen oder durch unsere Bewertungen verhaken) können nun losgela ssen werden. Das heißt, wir dürfen uns mal wieder im Nichtbewerten und Loslassen üben. Diese Welle zeigt uns, dass es keinGut und kein Schlecht gibt, es EXISTIERT einfach. Das ist die Magie der bedingungslose Liebe: Werte nicht und urteile nicht, das ist der kürzeste Weg in Deine Freiheit. Also, wage es, Deine eigenen (Bewertungs-) Begrenzungen zu überschreiten.

Mit Deinem Streben nach Freiheit und Deiner Verbindung zu den lichten Welten könnte bei Dir der Wunsch entstehen, Dich von der (materiellen) Welt sehr zurückzuziehen (Wunsch nach Isolierung und Zurückgezogenheit). Du wirst aber HIER gebraucht. Integriere deshalb die Freude in Deine Arbeit und in Deine Freizeit und sei ein Bote/In des himmlischen Lichtes auf Erden. Ein weiterer Schattenaspekt kann die Furcht vor dem Unbekannten sein.

Lichtweisheit: Vielfalt erkennen, Grenzen überschreiten, Entdecker sein, Freiheit, Mut, Gleichgewicht zwischen oben und unten
Schattenweisheit: Wunsch nach Zurückgezogenheit, Burnout-Syndrom, Mitleid

Hinweis: Zu den einzelnen Ostertagen werden wir ab Freitag Hinweise auf die spezielle Tagesenergie veröffentlichen

In lak’ech, Alexandra (In la:kesj) ist ein Maya-Gruß und bedeutet soviel wie “Ich bin ein anderes du“. Die Maya wollen damit sa- gen, dass wir alle Eins bzw. verschiedene Aspekte des Einen sind.

Texte – wenn nicht anders gekennzeichnet – von Alexandra Heck (Email: see9@gmx.de)

Inspirationen aus verschiedenen Quellen. Licht- und Schattenweisheiten aus der Siegel-Übersicht entommen. Diese Texte sind durch meine subjektive Welt-Wahrnehmung und derzeitigen Bewusstseins-Stand gefärbt und erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Alexandra Heck

Ich erstelle die Maya-Energie-Informationen als freien, unentgeltlichen Dienst, die Informationen dürfen gerne weitergegeben werden. Wer mir einen freiwilligen Ausgleich zukommen lassen möchte, kann dies gerne tun. Ein HERZLICHES DANKE !!
Empfänger: H.-L. Heck DE11 702 20300 540 140 4777 BIC: BMWB DE MUXXX BMW-Bank München

Posted in Zeitqualität Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.