Sechs Sätze für ein rückverbundenes Leben

Foto: Reconnective Healing

Von Rob Koenig. Die Reconnective Healing© Botschaften von Eric Pearl, angewandt in unserem Leben. Zweifellos hatte Reconnective Healing einen sehr vielversprechenden Auftakt, als ein nichtsahnender Chiropraktiker namens Eric Pearl erstmalig feststellte, dass etwas außergewöhnlich Tiefgründiges in seiner Praxis geschah. Ohne jegliche Erklärung kam es bei seinen Patienten nacheinander zu bemerkenswerten Heilungen, wenn er einfach nur seine Hände in ihre Nähe brachte. Heilungen, denen Beobachtungen vorangingen, dass bei diesen Patienten unwillkürliche Muskelbewegungen auftraten, sie von der Wahrnehmung einzigartiger Geräusche, Gerüche und Farben sprachen und die Gegenwart anderer im Raum spürten, obwohl niemand da war. Doch das absolut unerwartete und vielleicht außergewöhnlichste Ereignis von allen waren die wiederholt von Dutzenden seiner Patienten gechannelten sechs Sätze. Sechs Sätze, die eindeutig dazu gedacht waren, Einblicke in die Bedeutung dessen zu geben, was da geschah.

Seitdem wurden diese sechs Sätze an jede neue Gruppe von Reconnective Healing Foundational Practitioners zur Betrachtung und Kontemplation weitergegeben. Als einer dieser Praktizierenden habe ich häufig über diese Sätze nachgedacht und versucht, die darin enthaltene Weisheit zu entschlüsseln.

Wir sind hier, um dir zu sagen, dass du fortfahren sollst mit dem, was du tust.
Was du tust, ist, Licht und Information auf den Planeten zu bringen.
Was du tust, ist, Stränge wieder zu verbinden
Was du tust, ist, Fäden wieder zu verbinden.
Du musst wissen, dass du ein Meister bist.
Wir sind aufgrund deiner Ehrbarkeit gekommen.

Während meiner gesamten Reise als Praktizierender von Reconnective Healing und auch in meiner Funktion als Mentor und Ausbilder habe ich diese Botschaften als Erinnerungen an die wichtige Rolle genutzt, die wir als Vermittler dieses Werks spielen. Doch wie das Werk selbst ist auch hier eine enthüllende Evolution im Spiel und ich habe begonnen, über ein tieferes Verständnis dieser Worte nachzusinnen.

Zunächst wurde angenommen, dass diese Botschaften für Eric bestimmt waren. Dann begannen wir zu verstehen, dass sie für alle Praktizierenden gedacht waren, die in die Rolle eines Vermittlers von Reconnective Healing schlüpften. Und jetzt frage ich dich: Was, wenn diese Worte für die gesamte Menschheit gedacht wären, damit diese mit dem Anbrechen einer neuen Ära des Bewusstseins ihre gemeinsame Rolle erkennen könnte? Als ich anfing, darüber nachzudenken, begriff ich die Bedeutung dieser Botschaften als mögliche Leitsterne auf unserem Weg zu einem erweiterten Gewahrsein dessen, wer wir sind! Betrachten wir die Sätze genauer und überlegen wir gemeinsam.

Foto: Reconnective Healing

„Wir sind hier, um dir zu sagen, dass du fortfahren sollst mit dem, was du tust.“

Bei Reconnective Healing geht es im Grunde um die Evolution und um Fortschritte im Leben der Menschen. Wir könnten diesen ersten Satz als Botschaft der Anerkennung und Bestätigung betrachten, dass wir unsere Transformation zu einem Leben des höheren Bewusstseins und Gewahrseins begonnen haben und ermutigt werden, nicht zu schwanken. Eine Einladung vielleicht, in unserem Leben furchtlos voranzuschreiten und zu erkennen, dass wir hierher kamen, um eine sinnvolle Reise fortzusetzen. Erinnern wir uns also daran, dass unsere eigene Evolution durch unser Vorankommen gefördert wird, das wir nur beibehalten können, wenn wir bereit sind, beharrlich zu sein!

„Was du tust, ist, Licht und Information auf den Planeten zu bringen.“

Wir wissen, dass wir durch Reconnective Healing Zugriff auf ein breiteres, kohärenteres Lichtspektrum haben, wenn wir in dem unendlichen Feld der Informationen, das uns umgibt, interagieren. Doch lass uns einen Schritt zurücktreten und beginnen zu erkennen, dass wir ein Licht auf bewusstes Leben selbst werfen, wenn wir unser Leben im vollen Bewusstsein unserer Wahrheit als nicht hier heimische, ewige Wesen leben! Vielleicht ist dieser zweite Satz eine Erinnerung für uns, das Licht zu sein, das andere dazu inspiriert, ihr eigenes Licht leuchten zu lassen; eine Erkenntnis, dass wir auf diese Weise eine höhere Ebene des Bewusstseins auf den Planeten bringen und gleichzeitig den Weg für andere beleuchten, dies auch zu tun.

„Was du tust, ist, Stränge wieder zu verbinden.“

Die Stränge unserer eigenen DNA enthalten die codierten Informationen, die durch unsere physische, hiesige Existenz in menschlicher Form Ausdruck finden. Bis vor kurzem war man in der Wissenschaft der Ansicht, wir seien Sklaven unserer genetischen Blaupause und unser Schicksal sei es, diese Veranlagung auszuleben. Heute wissen wir aufgrund von Entwicklungen in dem neuen Fachgebiet der Epigenetik, dass unsere Gedanken, Überzeugungen und zielgerichtete Aufmerksamkeit die Art und Weise stark beeinflussen können, wie sich Gene auf unsere Lebenserfahrung auswirken. Dank zahlreicher Forschungsstudien wissen wir auch, dass Reconnective Healing die Zusammensetzung der DNA buchstäblich umstrukturieren kann. Wenn wir das Konzept des „Wiederverbindens von Strängen“ in diesem dritten Satz betrachten, werden wir vielleicht daran erinnert, dass unser Schicksal niemals feststeht und dass wir auch weiterhin den Schlüssel in der Hand halten, die unbegrenzten Möglichkeiten, die unser genetischer Code beinhaltet, zu erschließen und zu aktivieren; Möglichkeiten, zu denen eine gesunde Körperform, ein ausgeglichenes mentales und emotionales Kontinuum und ein Leben voller Freude und Fülle gehören.

„Was du tust, ist, Fäden wieder zu verbinden.“

Das Konzept des „Wiederverbindens von Fäden“ wird häufig mit der „Stringtheorie“ in Verbindung gebracht, einem Begriffsmodell innerhalb der Quantenphysik, welche die vernetzte, mehrdimensionale Natur unseres Universums erklärt. Wenn wir bei einem Reconnective Healing-Austausch miteinander interagieren, ist uns bewusst, dass wir über unsere vierdimensionale Raum-Zeit-Blase hinausreichen und auf unsere Mehrdimensionalität zugreifen. Dies ist ein Prozess, der uns mit dem tragenden Netz der Schwingungsfrequenzen zurückverbindet, welche Gleichgewicht und Harmonie fördern und erhalten. Was wäre, wenn wir unsere Mehrdimensionalität dauerhaft erkennen und aus diesem neuen Gewahrsein heraus leben sollen? Vielleicht soll uns dieser vierte Satz daran erinnern, uns unserer untrennbaren Verbindung miteinander, unseres Seins als spirituelle Wesen und unserer Rolle als Teil eines größeren, vielfältigen Ganzen stets bewusst zu sein. Täten wir dies tagtäglich, so würde uns dies mit einem Gefühl von unserem göttlichen Wert, Sinn und gegenseitigen Respekt für andere als Spiegel unserer selbst erfüllen.

„Du musst wissen, dass du ein Meister bist.“

Eines der tiefstgründigen Geschenke, das jene erhalten, die Reconnective Healing erlernen, ist das Gewahrsein, dass unsere Meisterschaft bereits in uns wohnt. Tatsächlich ist es unser Verständnis von dieser grundlegenden Wahrheit, die es uns ermöglicht, Heilung in ihrer höchsten Form zu vermitteln. Durch Reconnective Healing transzendieren wir die falsche Überzeugung, dass wir einen Heilungsansatz „meistern“ müssen, und werden stattdessen selbst zur Heilung. Betrachten wir also die Geschenke des Lebens von diesem neuen Blickwinkel aus. Das Konzept ist nicht neu. Durch alle Zeitalter hindurch haben die meistverehrten spirituellen Führer und Meister, von Jesus bis Buddha, uns aufgefordert, den uns innewohnenden Wert und die göttliche Natur, die in uns allen ist, zu erkennen. Vielleicht werden wir in diesem fünften Satz erneut daran erinnert, dass unsere Macht und unser Wert unser Geburtsrecht sind. Unsere Aufgabe ist es also nicht, nach den Dingen zu streben, die uns Wert verleihen und zur Meisterschaft führen, sondern statt dessen unsere Meisterschaft anzuerkennen und mutig in unser eigenes Licht zu schreiten.

„Wir sind aufgrund deiner Ehrbarkeit gekommen.“

Es ist kaum abzustreiten, dass wir in einer Zeit des großartigen spirituellen Erwachens leben, und viele Menschen haben eine „Verlagerung“ festgestellt, die sich im menschlichen Bewusstsein auf diesem Planeten immer mehr ausbreitet. Die Überzeugung, dass Reconnective Healing eine Manifestation unserer durch diese Verlagerung entstandenen beschleunigten Evolution ist, ist weit verbreitet. Vielleicht gab es, wie dieser sechste Satz vermuten lässt, im Universum ein Vorabwissen, dass es unsere Rolle in der Menschengeschichte sein würde, in dieser Zeit diese neue Ebene der Heilung voranzubringen, da unsere Ehrbarkeit uns gleichsam vorauseilte. Doch betrachten wir eine persönliche Anwendung dieses Konzepts in unserem Alltagsleben. Was wäre, wenn wir, gerade jetzt, bewusst beschließen würden, unsere Ehrbarkeit und unser Vermächtnis auf diesem Planeten ganz nach Wunsch zu definieren und dann nach diesen Definitionen zu leben? Die Gestaltung unseres Lebens aus diesem größeren Blickwinkel und dieser breiteren Perspektive heraus würde uns unbegrenzte Möglichkeiten bieten, unsere eigene Geschichte zu schreiben und unser eigenes Schicksal zu bestimmen.

Fazit: Das Bewusstsein anheben

Die sechs Sätze, die vor noch gar nicht so langer Zeit gesprochen wurden, erfüllen uns noch immer mit Erstaunen und, wie ich ausgeführt habe, bieten uns vermutlich noch viel mehr Geschenke. Wenn wir nun also über das größere Ganze reflektieren und über ihre Anwendung in unserem Leben nachsinnen, sollten wir daran denken, in unserem Bemühen nicht nachzulassen, das Bewusstsein auf diesem Planeten anzuheben, indem wir unser Licht leuchten lassen und andere dazu inspirieren, dasselbe zu tun. Machen wir uns frei von den angeblichen Grenzen unseres genetischen Codes und erinnern wir uns daran, dass wir mehrdimensionale Wesen sind, die untrennbar miteinander und mit dem Netz des Universums verbunden sind. Und mögen wir schließlich alle in der Wahrheit des Wertes und der Göttlichkeit, die in uns sind verweilen, während wir ein Vermächtnis nach unserer Wahl erschaffen, eines, das unsere höchsten Ideale und Hoffnungen für die Menschheit widerspiegelt.

Veranstaltungshinweise mit Eric Pearl

Eric Pearl

Vortrag mit Eric Pearl in Leipzig, Dienstag, 09. April: 18:30 Uhr
Im Einklang, Nikolaistrasse 22 04109 Leipzig
Eintritt: 20,- Euro

Vortrag mit Eric Pearl in Berlin, Dienstag, 10. April: 19:30 Uhr
GLS Campus, Kastanienallee 82, 10435 Berlin
Eintritt: 15,- Euro

Anmeldungen unter: events@reconnection-verband.de
www.reconnection-verband.eu

Reconnective Healing Foundational Practitioner Program (Level II)
Live-Ausbildungsprogramm mit Eric Pearl in Leipzig
12.-14. Oktober, Kongresshalle Leipzig, Pfaffendorfer Straße 31, 04105 Leipzig

Mehr Informationen unter: info@reconnection-verband.de
www.reconnection-verband.eu

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,
Ein Kommentar zu “Sechs Sätze für ein rückverbundenes Leben
  1. Naras sagt:

    Toll. Genau da, wo Ich gerade bin! 1 Schatz für Mich. Damit kann und werde Ich weiter gehen. Gestärkt. Danke, Gast/Gästin. <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.