Grand Beauty on Tour

Foto: Facebook Grand Beauty Tour

Sie sind Künstler*innen, Make-up-, Henna-, Haar- und Nail-Artists, Schneider*innen, Ethnolog*innen, Pädagog*innen und Aktivist*innen aus aller Welt. Frauke Frech hat sie für die Grand Beauty Tour zusammengebracht. In diesem Sommer ist der interkulturelle Schönheitssalon unterwegs in Sachsen.

Die MacherInnen schreiben:

Foto: Facebook Grand Beauty Tour

»Grand Beauty on Tour« ist ein interkultureller Schönheitssalon, in dem Profis mit und ohne Flucht-/Migrationsgeschichte zusammenwirken und der dieses Jahr in kleineren Kommunen und Städten Sachsens auf Tour geht. Wir ermöglichen an Orten des öffentlichen Lebens Begegnungen zwischen Anwohner*innen und neuen Mitbürger*innen und gestalten geschützte Räume, in denen sich die tatsächliche Weltoffenheit der Menschen zeigen kann. Wir wollen dort offensiv, pazifistisch den Dialog suchen wo meist nur wenig Austausch zwischen langjährigen Anwohner*innen und neuen Mitbürger*innen stattfindet. Unsere Gäste sind eingeladen, durch die konkrete Begegnung eigene Erfahrungen zu machen und sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Wir wollen Menschen an ihre Empfindsamkeit erinnern und ihre Neugierde wecken.

Die Grand Beauty Expert*innen schöpfen aus ihrem Erfahrungsschatz und erhalten die Möglichkeit, selbst Gastgeber*innen zu sein und mit der Stadtgesellschaft unvergessliche Momente zu erleben.

Unser Vorhaben soll dazu beitragen, dass sich die diverse Realität in unserer Gesellschaft auch hier selbstbewusst zeigt und gegenseitige Vorurteile zwischen alteingessener und migrantischer Bevölkerung abgebaut werden können. Wir wollen zu neuen, aufgeklärten Perspektiven beitragen, Hintergründe klären, Sprachbarrieren abbauen und das große Potenzial von pluralistischen Gesellschaften aufzeigen. »Grand Beauty on Tour« ist unsere Antwort auf die Frage, wie Menschen mit Fluchtgeschichte mehr Teilhabe und -nahme an unserer Gesellschaft zuteil werden kann.

Hier die Tourdaten

Und hier unterstützen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.