GERKEN zieht Arbeitsbühnen vom Hambacher Forst ab!

GERKEN zieht Arbeitsbühnen vom Hambacher Forst ab!

Foto: GERKEN.de

Ein starkes Zeichen setzt das Unternehmen GERKEN, indem es seine Arbeitsbühnen aus dem Hambacher Forst abzieht!

Auf der Webseite veröffentlicht die Firma dieses Statement:

Liebe Kunden und besorgte Mitbürger,

in den letzten Tagen haben wir viele E-Mails von Ihnen zum Einsatz im Hambacher Forst erhalten.

Wir möchten hier noch einmal betonen, dass die Geräte von uns nur vermietet waren und wir von unserem Kunden (unser Kunde ist NICHT die Polizei) in keinster Weise im Vorfeld darüber informiert wurden, wofür er die Arbeitsbühnen einsetzen wird.

Unser Kunde hat regelmäßig von uns Geräte im Einsatz und ist während der Mietzeit der Besitzer. Rein rechtlich haben wir daher keine Möglichkeit, die Geräte abzuziehen.

Da auch wir mit der Vorgehensweise im Hambacher Forst absolut nicht einverstanden waren und sind und wir auch den Einsatz unserer Bühnen dort nicht weiter rechtfertigen können, haben wir heute beschlossen, dass wir unsere Geräte dort stilllegen.

Wir machen das, obwohl wir es rein rechtlich nicht dürfen, und setzen uns damit womöglich hohen Schadenersatzforderungen unseres Kunden aus.

Aber wir halten den Einsatz in der Form für nicht weiter tragbar und haben uns daher zu diesem Schritt entschlossen.

Die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung

Offener Brief an den RWE Konzern

Posted in Menschen Getagged mit: ,
15 Kommentare zu “GERKEN zieht Arbeitsbühnen vom Hambacher Forst ab!
  1. Mona und Lennart sagt:

    Danke für diesen Artikel. Und wer noch mehr tun möchte kann hier eine Petition gegen die Abholzung des Hambacher Forsts unterzeichen. 🙂

    https://aktion.campact.de/kohleaus/hambach-appell/teilnehmen

  2. cornelia mohrig sagt:

    Dieser Mut von Gerken ist ein Wunder ! Danke , Sie klugen Menschen !

  3. Maria sagt:

    Juhhhuuuu! Und es geht doch. DANKE ♥ DANKE ♥ DANKE ♥ Liebe zu euch

  4. Beate sagt:

    🙏😀🌈Danke! Das ist echt ein Wunder…tut so gut das zu lesen!

  5. Dörte Luna'Him sagt:

    Danke für diese Reaktion an die Firma Gerken.
    Für mich ist es das erste mal, dass eine Firma, für die es auch um viel Geld geht, eine Entscheidung zum Wohle von Erde und Menschen trifft.
    Das hat mich sehr berührt.

  6. Birgit Lentz sagt:

    Was ist bei Hebebühnen-Unternehmen anders als bei anderen Unternehmen? Firma Nr. 2 hat sich ebenfalls aus dem Hambacher Forst zurück gezogen. http://www.cramer-arbeitsbuehnen.de/pressemitteilung-hambacher-forst/
    Es schenkt mir so viel Zuversicht, zu sehen, dass es Unternehmen gibt, die anders handeln.

  7. Sabine sagt:

    Es gibt noch Rückgrat. So, so wohltuend, dies zu erfahren.

  8. Inge Wegner sagt:

    Danke dafür. Danke , dafür brauchst Mut.
    Natür wünsche ich, das Ihnen dadurch kein Schaden entsteht.

  9. Werner Langbauer sagt:

    Sagenhaft!!!
    Dieser MUT der Firma Gerken ist VORBILDHAFT für die NEUE ZEIT und WIRD BELOHNT werden!!!

  10. Katja sagt:

    GROSSARTIG !!! Und dies, obwohl nicht nur mit Kritik sondern auch mit Kosten zu rechnen ist- eindfach nur GROSSARTIG!!!

  11. Wolfgang Hagen sagt:

    Ich habe mich sehr gefreut das von Firma Gerken zu lesen vielen Dank an Gerken bin selbst Kleinunternehmer 👍 Gruß Wolfgang Hagen

  12. Horst sagt:

    Oh ja, Zuversicht, und ob.
    Und dies hier ist wieder ein Beispiel (wie schon häufig in letzter Zeit), dass es immer wieder, oft scheinbar unspektakuläre Entwicklungen gibt, die geplante, schädigende Aktionen fast sanft unterlaufen.
    Ganz wie es in vielen astrologischen Betrachtungen hier und auf anderen Seiten betont wurde/wird : die Wahrheit wird immer schneller und stärker offenbar und die Entscheidungen für „Ja“ oder „Nein“ immer klarer.
    Der Hambacher Forst hat sicher eine ganz besondere Energie und eine tiefe Bedeutung für uns. Weshalb er vermutlich koste-es-was-es-wolle weg soll. Mein Gefühl ist, dass seine Vernichtung wie eine Attacke gegen unser aller (Über)Leben wäre.
    Und nun bahnt sich möglicherweise eine Wende an !?
    Lasst uns dafür meditieren (oder beten) und liebevolle Gedanken haben.
    Können wir es schaffen, denen zu verzeihen, die sich dafür haben einspannen lassen, die bisherige, unheilvolle Entwicklung zu schaffen ?
    Mit Zuversicht
    Horst

  13. Anna Eggenwirth sagt:

    Hut ab vor der Firma Gerken, die ihr Geschäftsinteresse und den ungestörten Ablauf dieses Vertrages aufgegeben und aufgelöst hat !!
    Hut ab vor dieser moralischen Haltung. Ich glaube, dass es nicht nur allein moralisch unzufriedene Kunden waren, die dies bewirkt haben.

    Mein Respekt.

  14. Michael Wollersheim sagt:

    die Firma Gerken zeigt Mut und handelt mit der aktion…Keine hebebühnen von uns im hambacher forst wirklich menschlich .ganz grosses Vorbild….ihr seit toll…Mehr von diesen firmen…Es zeigt auch,das nicht immer profit an erster Stelle stehen muss und soll.danke …

  15. Karen sagt:

    Jepp, diese Haltung brauchen wir!(ALLE!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.