Sternennews: Der Wahrheit auf der Spur

Sternennews: Der Wahrheit auf der SpurVon Sylvia Grotsch. Diese Woche steht nicht sehr viel „Neues“ an, was mir die Gelegenheit gibt, einen Aspekt etwas mehr hervorzuheben: Am Montag, macht der MERKUR eine Konjunktion zur rückläufigen VENUS im Skorpion. Diese Konjunktion wirkt die ganze Woche über! „Konjunktion“ ist Fachchinesisch und bedeutet für uns Astrologinnen und Astrologen, dass Merkur und Venus auf dem gleichen Tierkreisgrad stehen, der erlaubte Abstand nach der Exaktheit liegt bei 8 bis 10 Grad – das ist der Grund, weshalb astrologische Konstellationen immer auch Nachwirkungen haben. Gleichzeitig macht der Merkur eine harmonische Verbindung zum NEPTUN und einen Spannungsaspekt zum MARS.

Verbindung von Kommunikation und Wertschätzung

„Konjunktionen“ bedeuten immer ein besonders starkes TALENT! Wenn Merkur und Venus sich verbinden, kann man sich so artikulieren (Merkur), dass man mit seinen Aussagen bei anderen ankommt (Venus). Es ist eine Fähigkeit, Dinge und Umstände einerseits zu benennen (Merkur), dabei aber auch die Gefühle anderer zu berücksichtigen (Venus). Selten stößt ein Mensch mit dieser Konjunktion andere vor den Kopf, lieber redet er bissel um den heißen Brei herum. Dafür aber liebt man Freundlichkeit, Liebenswürdigkeit und gibt seinen Worten immer gerne einen Touch von Heiterkeit.

Durch die Konstellation im Tierkreiszeichen Skorpion wird allerdings die letzte Aussage etwas relativiert. Der Merkur im Skorpion will in den Kern einer Sache vordringen, er ist auf der Suche nach der Wahrheit – die Venus hilft dann, diese etwas moderater auszudrücken, als eine reine Merkur-im-Skorpion-Konstellation dies tun würde.

Der Wahrheit auf der Spur

Wenn Sie heute also etwas herausfinden, sei es, dass Ihnen vielleicht jemand nicht die ganze Wahrheit gesagt hat, sei es, dass ein Problem unter den Teppich gekehrt wurde oder ob jemand ganz unbeabsichtigt einen Fehler gemacht hat, dann ist das heute ein guter Tag, das freundlich anzusprechen.

Vielleicht kommen Sie aber auch bei sich einer Sache auf die Spur, die Ihnen plötzlich die Schamröte ins Gesicht treibt? Haben Sie jemanden beschuldigt und entdecken plötzlich, dass Sie es waren, der den Fehler gemacht hat? Finden Sie vielleicht heraus, dass Sie sich selber belogen oder zumindest sich in einer bestimmten Angelegenheit etwas vorgemacht haben? Dann nutzen Sie bitte heute die Kraft der Venus – haben Sie Mitgefühl mit sich.

Ja, manchmal müssen wir uns die Wahrheit über unsere eigene Blindheit eingestehen, deswegen sind wir aber keine schlechten Menschen! Zeigen Sie heute Ihre liebevolle, menschliche Seite, wenn es um das Aufdecken von unangenehmen Themen geht. Anderen – wie sich selbst gegenüber.

„Venus-Themen“ prüfen

Die große Chance dieser Woche aber liegt im Analysieren (Merkur) unserer Beziehungen (Venus). Die Venus ist rückläufig, ein guter Zeitpunkt also, uns mit unseren Beziehungen zu befassen: Weshalb bin ich eigentlich mit jemandem zusammen, was bindet uns? Weshalb erlebe ich immer wieder die gleichen Dramen? Und warum leide ich in an einer Beziehung und was hat das mit mir und meiner Biografie zu tun?

Aber auch die Themen Selbstliebe, Körper, Geld und Wohnung können nun tiefer angeschaut werden. Wie sehr liebe und achte ich mich? Wie gehe ich mit meinem Körper um? Wie wichtig sind Geld und Wohlstand und wie gehe ich damit um? Fühle ich mich wohl mit meiner Wohnung?

Diese Woche spült genau diese Fragen nach oben, weil der Merkur durch die Konjunktion mit der Venus dieser einen Schubs gibt, sich doch nun mal bitte wenigstens eines dieser Themen etwas genauer anzuschauen!

Natürlich könnten wir uns bis zum 15.11. damit Zeit lassen (so lange ist die Venus noch rückläufig), die Konjunktion gibt uns aber diese Woche die besondere Chance, hier zu transformierenden Erkenntnissen (Skorpion) zu gelangen. Den an den Merkur angehängte MARS lockt es ebenfalls, hier notfalls auch mal reinzustechen in eine Wunde, NEPTUN hingegen schenkt uns dann zusätzliches Mitgefühl und Verständnis.

Eine gute Woche also, in der wir tiefe Erkenntnisse über unsere Beziehungen, unseren Umgang mit Geld und unserem Körper gewinnen können – um anschließend Entscheidungen zu treffen, welche Schritte angezeigt sind, damit wir für uns und für die mit uns verbundenen Menschen Verbesserungen in die Wege leiten können. Nur eines sollten wir nicht tun: die Augen verschließen, damit würden wir eine große Chance zur Heilung und Verbesserung ungenutzt an uns vorübergehen lassen.

Sternennews: Der Wahrheit auf der Spur

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

 

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
Ein Kommentar zu “Sternennews: Der Wahrheit auf der Spur
  1. Anne Hild sagt:

    Liebe Sylvia,
    ich lese sehr gerne die newslichter und besonders Ihre astrologischen Analysen,
    die ich sehr schätze.
    Danke und liebe Grüße, Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.