Gute Nachichten aus den USA

Foto: facebook

Zum ersten Mal in der US-amerikanischen Geschichte wird es mehr als 100 Frauen im Repräsentantenhaus geben.

Und es gibt noch mehr gute Nachrichten nach den Wahlen:

Sharice Davids & Deb Haaland sind die ersten amerikanischen Ureinwohnerinnen, die in den Kongress gewählt wurden.

Michigans Rashida Tlaib und Minnesota Ilhan Omar werden die ersten muslimischen Frauen im Kongress sein. (Omar ist auch die erste somalisch-amerikanische Kongressabgeordnete.)

Ared Jared Polis aus Colorado ist der erste sich offen bekennde schwule Mann, der zum Gouverneur gewählt wird.

Veronica Escobar & Sylvia Garcia sind die ersten beiden hispanischen Kongressfrauen, die Texas je gewählt hat.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,
3 Kommentare zu “Gute Nachichten aus den USA
  1. Patrick Esch sagt:

    Diese genialen Menschen bilden aus meiner Sicht einen wahrhaft guttuenden Ausgleich zum amtierenden US-Präsidenten!!!

  2. Susanne Liebl sagt:

    Das sind wirklich gute Nachrichten. Das gibt mir Hoffnung und Zuversicht :).

  3. Conny Dollbaum-Paulsen sagt:

    Wo aber Gefahr isst, wächst das Rettende auch – Hölderlin wusste das. Und es gilt immer noch. Jedenfalls meistens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.