Spirituelle Praxis

Spirituelle Praxis

Foto: Yogini Dome

Wir machen spirituelle Praxis, um uns selbst aus dem Weg zu gehen, um das Starre und die automatischen Gewohnheiten loszulassen und durchlässig zu werden, weich genug, so dass die unaussprechliche Essenz uns durchdringen kann. Es ist so als würde die Göttin sich durch jede hindurch pressen, die dazu bereit ist.

Es ist nicht immer schön und es fühlt sich nicht immer gut an. Es sieht nicht immer “erleuchtet” oder “göttinnenhaft” aus und dennoch können wir alle spüren, wenn etwas Authentisches durchkommt. Wir brauchen keine weiteren Plastikausgaben der perfekten Frau; wonach wir dürsten ist die unbehandelte, wundersame Medizin des Wahrhaftigen.

~ Chameli Ardagh Awakening Women

Posted in Kolumne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.