Sternennews: Ruhig vorangehen

Sternennews: Ruhig vorangehen

Foto: newslichter

Von Sylvia Grotsch. Die neue Woche hält keine Aufregung, keinen Stress für uns bereit. In der ersten Hälfte profitieren wir noch von einer harmonischen Verbindung zwischen SONNE und PLUTO, in der zweiten Hälfte von einer eben solchen zwischen MARS und URANUS.

Mit Kraft und guten Ideen voran!

Die Sonne im Horoskop steht für das, was wir WOLLEN. Sie steht für Angelegenheiten, die für uns wichtig sind und die unser Selbstwertgefühl auf gute Art und Weise aufbauen.

So sind die nächsten Tage ganz wunderbar geeignet, uns der Frage zu widmen, was wir wollen. Der gute Pluto drückt dann ein bisschen und sagt: „Guck aber genau hin, dass es auch wirklich das ist, womit du dich identifizieren kannst“. Daher können wir uns jetzt selbst sehr gut hinterfragen, wo es mit uns hingehen soll. Was der für uns richtige Weg ist – und was wir getrost hinter uns lassen dürfen.

Wenn wir spüren, dass wir etwas wirklich wollen, dann liefert der Pluto (weil er derzeit im Steinbock steht) ganz viel Power und Kraft, genau das voranzutreiben. Sonne-Pluto weist auf das Vorhandensein von gesteigerter Willenskraft hin, wenn wir uns dem verpflichten, wozu unser Herz ja sagt, dann scheint uns regelrecht Kraft aus höheren Quellen zuzufließen.

Wir können diesen Aspekt aber auch andersherum nutzen: Wenn Sie diese Woche merken, Sie quälen sich durch etwas durch, dann ist es Zeit zu fragen, ob Sie das auch wirklich wollen. Wenn Sie es nicht wollen, aber auch nicht sofort sein lassen können, dann ist die Zeitqualität zumindest gut geeignet, sich zu fragen, was Sie tun könnten, um zumindest in der Zukunft hier eine Veränderung herbeizuführen. Yoga und Meditation können Ihnen diese Woche sehr gut dabei helfen, sich in sich zu versenken – und möglicherweise eine Antwort aus Ihrem Inneren zu erhalten.

Wer sich aber richtig unterwegs fühlt, dem fließen dann durch die harmonische Mars-Uranus-Verbindung eine Menge guter Ideen zu, wie man das, was einem am Herzen liegt umsetzen könnte. Die Lust, die Herzenswünsche ganz schnell in Aktivität umzusetzen ist erhöht (Mars ist der Antreiber, der zum konkreten Handeln führt). Außerdem macht er uns Mut und schenkt uns starke Nerven. Hart arbeiten? Macht nix …!

Bei sehr wichtigen Entscheidungen sollten Sie allerdings das beachten, was unten unter dem „rückläufigen Merkur“ steht. Ja, Sie können loslegen, das ist kein Thema … wenn Sie ein paar Dinge beachten.

Sich neu ausrichten – die Venus wird wieder direktläufig

Am Freitag wird die Venus wieder „direktläufig“. Sie legte am 7. November im Skorpion den Rückwärtsgang ein. Für viele von uns dürfte das eine Zeit gewesen sein, in der sie ihre Beziehungen und Kontakte überprüft haben. Sich gefragt haben, ob ihre Bedürfnisse bei denen Menschen, mit denen sie zusammen sind, erfüllt werden. Daher gehen unter rückläufiger Venus gerne Beziehungen auseinander. Sie werden quasi „zurückgenommen“.

Das aber ist nicht die einzige Aufgabe in dieser Zeit! Genauso wichtig in dieser Zeit ist, sich zu fragen, ob diese Bedürfnisse wirklich in diese Zeit passen. Denn die meisten von uns sind getrieben von Wünschen, die in ihrer Kindheit nicht erfüllt wurden. Der einzige Unterschied besteht dann darin, ob wir uns dessen bewusst sind und alte Wunden geheilt haben – oder ob wir immer noch unbewusst fordern, dass unser Gegenüber unsere Wunden und damit unsere Biografie heilt.

Das ist nicht die Aufgabe von unseren Partnern und Partnerinnen, Chefs und Freundinnen, das müssen wir tun! Daher ist eine rückläufige Venus sehr gut dazu geeignet, uns mit dem Thema Liebe zu befassen. Wie wir sie in der Kindheit erlebt haben, welche Glaubensmuster wir gebildet haben und vor allen Dinge, wie stabil die Liebe zu uns selbst ist.

Es ist und bleibt leider eine Binsenwahrheit, dass wir andere nur lieben können, wenn wir Halt (Venus ist auch der Planet des Stier) in uns haben, uns liebevoll selbst nähren können und uns wertschätzen für das, was wir sind und Talenten mitbringen.

Vielleicht haben Sie Lust, am Freitag, dem Tag der Direktläufigkeit, ein kleines Ritual zu machen, mit dem Sie die Liebe sich selbst gegenüber ausdrücken? Aber auch die Liebe zu einem Menschen, den Sie gerade in der Zeit der Rückläufigkeit als stabiler Begleiter, Begleiterin erlebt haben? Und wenn Sie sich getrennt haben, weil Sie gespürt haben, dass Sie an jemanden gebunden waren, der Ihnen nicht wirklich gutgetan hat, dann feiern Sie auch das!

Sich neu ausrichten – Merkur wird rückläufig

Am Samstag ist es wieder soweit. Nein, bitte kein Aufschrei, kein Seufzen und schon gar keine Panik! Leider wird der rückläufige Merkur immer mehr auf den Satz: „So ein Mist, jetzt kann ich nichts unterschreiben“ reduziert.

Ja, klar, ich würde es vermeiden, aber das ist nur eine Folge bestimmter Bedeutungen, die der rückläufige Merkur mit sich bringt und die für uns von großem Nutzen sein können:

Rückläufigkeit heißt immer, dass wir in etwas tiefer eintauchen sollen. Dass wir uns noch mal mit einer Angelegenheit intensiver befassen sollen, bevor wir eine Unterschrift leisten, eine bindende Zusage machen oder eine Master-Arbeit, ein Manuskript abliefern.

So „rettet“ uns ein rückläufiger Merkur davor, Fehler zu machen. Denn wir Menschen sind eben oft auch zu leicht-sinnig, gerade jetzt, wo der Jupiter in den Schützen eingetreten ist (darüber kommt demnächst ein Artikel in meinem Blog). Wir denken dann „Ach, geht schon gut“ oder nicken etwas ab, in dem noch Fehler oder Fallstricke verborgen sind.

Oder ist das Reiseangebot einfach zu verlockend und der Preis ist dazu noch ungewöhnlich tief? Oder der Computer ein Schnäppchen (Merkur regiert auch den Handel, damit auch das Einkaufen)? Also, Sie haben es verstanden: Hingucken, prüfen und gerne auch noch abwarten mit einer endgültigen Entscheidung bis 6. Dezember. Jedenfalls mache ich das so.
Nutzen können Sie den rückläufigen Merkur fürs Aufräumen, aussortieren und neu strukturieren. Damit sind Küchenschränke gemeint, wie Arbeitsplätze und alte Unterlagen. Sichern Sie ihre Festplatten, prüfen Sie, ob sie defekte Technik reparieren lassen können oder bringen Sie sie zum Wertstoffhof. Neue Technik kaufen Sie dann besser erst wieder ab dem oben genannten Termin.

Oder sortieren Sie Ihren Bücherschrank. Vielleicht stoßen Sie auf Schätze, die Sie völlig aus den Augen verloren haben? Und was nicht mehr passt, kommt weg. Ich kann ihnen gar nicht sagen, wie sehr ich die Zeit des rückläufigen Merkur schätze ☺.

Sternennews: Ruhig vorangehen

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html

Posted in Zeitqualität Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.