Pay what you want? Funktioniert!

Pay what you want? Funktioniert!

Screenshot: Yummy Organics

Wieviel ist dir ein fair produziertes Gewürz wert? Bei Yummy organics bestimmst DU den Preis. Und es funktioniert. Die Gründerin Laura Brand sagt in einem Interview, dass in der Regel 25 Prozent mehr überwiesen werden.Du hast es in der Hand

Text von der Webseite: Yummy Organics liefert dir Gewürze direkt von Kleinbauern aus Sri Lanka und ist der erste Onlineshop, bei dem DU den Preis bestimmst. Über einen Schieberegler auf der Produktseite kannst du selbst entscheiden, wie viel dir ein faires Produkt wert ist und siehst die direkte Auswirkung deiner Entscheidung anhand von Text & Bild. Durch volle Transparenz kannst du die Lieferkette bis zum Bauern über einen Tracking-Code nachvollziehen und so die Produzenten kennenlernen. Hier zum Shop.

Pay what you want Erfahrungen

Letzendlich ist auch das newslichter Zahl-Prinzip auch ein Pay what you want-Prinzip . Hier bekommt frau/man die guten Nachrichten sogar umsonst, aber sooo viele LeseInnen zahlen freiwillig und großzügig dafür, mit dem was sie zahlen möchten. Nur den Partnerbeitrag hab ich festgeschrieben, damit sowohl ich als auch die PartnerInnen kalkulierbar wissen, was zu zahlen ist. Wunderbar.

Conny Dollbaum-Paulsen vom Heilnetz schreibt dazu: „Ich habe die Erfahrung mit freiem Preiss für meine Seminare gemacht: Meist war ich erstaunt, wie großzügig die Menschen waren – und manchmal überrascht über die eng gesschnallten Gürtel…aber: Ich tue es wieder, immer wieder.“

Posted in Projekte Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.