Sternennews: Zeit für Träume

Sternennews: Zeit für Träume

Foto: Nils-Ole

Von Sylvia Grotsch. Erstmal das Wichtigste gleich zu Anfang: am Donnerstag wird der Merkur wieder „direktläufig“. Der rückläufige Merkur hat uns seit Mitte November die Möglichkeit gegeben, eine für uns wichtige Angelegenheit noch mal zu überprüfen, alte Unterlagen auszusortieren und wegzuwerfen, Dinge zu überarbeiten.

Es geht wieder voran mit den kleinen Alltagsangelegenheiten

Vielleicht gab es auch kleinere Ärgernisse – Drucker druckt nicht oder in der falschen Farbe, Päckchen kam nicht an oder Sie hatten eine völlig unverständliche Benachrichtigung im Kasten oder das Auto hatte eine Macke – das sind so die üblichen Stolpersteine, die es unter einem rückläufigen Merkur so gibt.

Natürlich gibt noch vieles mehr, was in der Zeit des rückläufigen Merkur passieren kann, aber reden wir nicht drüber, auch im kommenden Jahr dürfen wir damit wieder mehrmals Erfahrungen mit dem Herrn machen. Worauf ich mich aber freue! Denn die Möglichkeit, uns intensiver mit einer Angelegenheit zu befassen, uns zu vertiefen, sind einmalig in dieser Zeit.

Jedenfalls können wir jetzt endlich wieder einkaufen und Unterschriften leisten, was natürlich nicht heißt, dass wir dabei nicht hingucken müssten. Aber wir können uns wahrscheinlich schneller entscheiden und sind uns sicherer, als in der Zeit des rückläufigen Merkur.

Träumen Sie!

Im Zentrum dieser Woche steht ein Spannungsaspekt zwischen SONNE und einer MARS-NEPTUN-Konstellation. Mars-Neptun schenkt uns immer ganz viele Träume! Niemand kann so gut fantasieren, was man alles machen könnte, wie Mars-Neptun. Das Problem ist nur, dass sich viele der Träume „irgendwie“ immer wieder auflösen, weil man oft schon wieder die nächste Idee vor Augen hat.

Wer zum Beispiel einen Job hat, bei dem es um das unverbindliche Jonglieren mit Visionen geht, für den ist diese Konstellation hervorragend! Auch für Meetings, bei dem wildes Brainstorming gefragt ist, ohne dass dabei was Konkretes dabei herauskommen muss. Diese Woche ist aber auch sehr gut für alle Berater, denn ihnen fallen immer ganz viele Möglichkeiten ein, was dem anderen helfen kann und was er tun könnte(daher ist dies auch ein Aspekt für alle helfenden Berufe).

Nur wenn es um die Entscheidung für eine EINZIGE Möglichkeit gibt, dann ist diese Verbindung nicht so in ihrem Element, wenn nicht weitere, erdende Aspekte dazu kommen. Denn die Entscheidung für eine Sache heißt ja, sich zu begrenzen und Neptun mag diese Begrenzung nicht.

Schelten Sie diese Woche also nicht, wenn Sie entdecken, dass Sie träumen, aber nicht wirklich etwas angehen. Träumen ist so wichtig! Alle wichtigen Dinge im Leben sind aus Träumen entstanden! Wie wäre es also damit, bei einer Tasse Tee, einem Kakao oder was immer Sie mögen, mal ein Bild zu entwerfen, wo Sie im nächsten Jahr gerne hin möchten? Ja, fantasieren Sie und begrenzen Sie sich nicht. Denn nie spricht das Unbewusste so sehr zu uns, wie unter dieser Konstellation.

Nicht vorschnell handeln, lieber einen Schritt zurücktreten

Ideen sammeln, aber noch nichts wirklich Wichtiges zu tun, das sagt auch die astrologische Tatsache, dass die SONNE zusätzlich in Spannung zur Mars-Neptun-Verbindung steht. Sonne steht auch für unsere Herzensanliegen, aber auch für die Verwirklichung dieser Anliegen.

Nun könnte es durchaus passieren, dass wir durch die Mars-Neptun-Verbindung total begeistert sind, die Sonne lässt sich anstecken – und später dürfen wir dann entdecken, dass wir uns verrannt haben und dass alles, was wir uns vorgestellt haben, doch nicht so gut zu uns passt.

Genießen Sie diese Woche! Malen Sie sich aus, was sein könnte, aber halten Sie sich mit wichtigen Entscheidungen noch zurück, die Tendenz, sich etwas vorzumachen, ist diese Woche relativ hoch. Was im Übrigen auch heißt, dass wir nicht gutgläubig irgendwelchen tollen Versprechungen anderer glauben sollten.

Wer gerne meditiert oder vor Weihnachten nochmal den Fuß vom Gas nehmen möchte, der trifft hingegen eine gute Zeitqualität an. Alles, was mit Entspannung zu tun hat, passt hervorragend zu dieser Woche. Aber auch die, die gerne Geschenke selber machen, die sollten diese Konstellation nutzen! Denn unsere Fantasie ist sehr stark und unser Wunsch, anderen wirklich etwas Gutes zu tun, ebenfalls.

Auch für Konzertbesuche, Charité-Veranstaltungen und Ausstellungen eignet sich diese Woche ebenfalls, genauso wie für eine Lebkuchenorgie, zu Hause oder im Café. Vorweihnachtsstimmung inklusive!

Hier alle Konstellationen für Dezember

Sternennews: Zeit für Träume

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
Ein Kommentar zu “Sternennews: Zeit für Träume
  1. Saran. sagt:

    Danke Sylvia. Ja es ist Vieles im Umbruch bei Mir. Nach 8 Jahren kann Ich endlich JA!! zu Meiner Frau sagen. Meine 2. HeldenReise mit NOMAD, Meinem WoMo, hat Mir in 10 Tage viele Träne und Viel Liebe gebracht. Ich spüre Ruhe in Mir. Endlich. Ich rieche wieder. Meine Stimme wird tiefer. Meine Energie fließt wieder. Danke. <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.