Schmusen als Medizin: Tuli Luli

Berührung ist wichtig und für Babys in ihrer Entwicklung überlebenswichtig. Die Tuli Luli – “Schmusewiege” – ist ein außergewöhnliches Heim für verlassene Babys im polnischen Łódź.

In dieser großartigen Einrichtung erfahren die Neugeborenen Geborgenheit und Liebe, bevor sie  neue Familien finden. Das Heim ist für all jene Kleinen, deren Eltern nicht für sie sorgen wollen – oder es schlicht nicht können. Alle zehn Stunden bleibt in Polen ein Baby allein zurück.

Es ist ein einzigartiges und gleichermaßen simples Konzept, das bereits Pädagogen aus den Vereinigten Staaten und Großbritannien in das “Kuschelparadies” gelockt hat. Statt nur zwei Betreuer für zwanzig Kinder kümmert sich im Heim für verlassene Babys jede Pflegerin um maximal drei bis vier Babys zeitgleich, immer um dieselben. Die Frauen bleiben bis zu vierundzwanzig Stunden an der Seite der Babys.

Den ganzen Bericht bei evangelisch.de lesen

 

 

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.