Sternenews: Entspannte Liebeswoche

Foto: newslichter

Von Sylvia Grotsch. Was für eine nette, nette Woche. Nirgendwo ein Saturn oder Pluto, der behauptet, dass wir jetzt gefälligst mal etwas tun müssen. Alles was Disziplin und Durchhalten von uns verlangt, aber auch die Buchhaltung und Steuererklärung dürfen warten.

Merkur wird wieder direktläufig

Die erste gute Nachricht (falls es für Sie eine sein sollte): Merkur wird am 28.3 wieder direktläufig. Mir hatte die Rückläufigkeit ganz hübsch zu schaffen gemacht, aber siehe da, ich habe es überlebt!

In der Zwischenzeit bin ich der Meinung, dass die Rückläufigkeit des Merkur auch als Stresstest für uns betrachtet werden kann und als Erfahrung, wie wir mit ungebetenen Zwischenfällen umgehen. Machen wir ein Fass auf, wenn etwas nicht so läuft, wie wir das wollen oder lassen wir einfach los, weil wir es eh nicht erzwingen können?

Die Zeichen stehen auf Empathie und Wertschätzung

In der klassischen Astrologie wird jedem Planeten ein Tierkreiszeichen zugeordnet, in dem es besonders gut zur Entfaltung kommt. Venus kann sich gut in Waage und Stier ausdrücken, besonders gut aber im Tierkreiszeichen Fische. Eigentlich logisch, wenn man weiß, dass Venus für Liebe steht, Fische für Selbstlosigkeit und Hingabe. Zusammen ergibt das selbstlose, heißt bedingungslose Liebe. Deshalb heißt es auch – in astrologischer Terminologie – dass die Venus in den Fischen „erhöht“ ist. Eine erhöhte Position ist die höchste Auszeichnung, die ein Planet erhalten kann.

Gute Zeit also, seinen Mitmenschen mit Sympathie und Anteilnahme zu begegnen, sich mit anderen zu identifizieren und zu wissen, dass wir selber nur einen Schritt weit weg sind, von dem, was einen anderen schmerzt.

Öffnen wir unser Herz. Nicht nur denen, mit denen wir verwandt, befreundet oder partnerschaftlich verbunden sind.

Jetzt fällt es leichter, die Mauern, die wir oft um uns herum aufbauen, fallen zu lassen und uns mehr mit anderen eins zu fühlen. Da trägt dann auch gleichzeitig ein schöner Aspekt zwischen Venus und dem Planeten URANUS dazu bei – Uranus kennt keine Unterschiede, uns ist jeder willkommen und wir behandeln jeden gleich!

Das Schöne genießen

Venus in Fische ab dem 26.3. ist auch eine sehr schöne Zeit für Menschen, die künstlerisch aktiv sind. Die Inspiration nimmt jetzt spürbar zu, Malen und Musik machen sind Tätigkeiten, die sehr gut in die Zeit passen.

Aber die Sehnsucht nach den Schönem und Ästhetischen muss keineswegs darauf beschränkt bleiben! Auch Ihre Wohnung, Ihr Balkon, Ihr Garten und jegliche Handarbeit profitieren jetzt von dem Wunsch, etwas zu schaffen, was Augen und Seele guttun. Schmücken Sie Ihr Zuhause, stellen Sie einen Blumenstrauß an Ihren Arbeitsplatz und halten Sie sich ganz viel in der Natur auf. Klar, uns selber sollten wir natürlich auch nicht vergessen!

Sehnsucht nach Liebe

Natürlich hat auch diese wunderbare Konstellation ihre Fallen – wie eben jede Planetenposition. Unter Venus in Fische ist unser Liebesbedürfnis besonders groß. Wer sich jetzt verliebt, sollte aber gut darauf achten, nicht gleich alles in die Waagschale zu werden. Sich einfühlen, sich mit dem anderen identifizieren, einem anderen selbstlos beistehen – alles schön und gut, aber achten Sie darauf, dass das Gleiche zurückkommt. Denn selbstlos lieben heißt nicht, sich selbst dabei zu verlieren oder gar zu leiden. Diese Woche dürfte die Gefahr allerdings nicht allzu groß sein, da der Uranus uns hilft, die richtige Distanz zu wahren.
Am 20.4. wechselt die Venus dann in den Widder.

Viel unterwegs sein, neuen Input tanken

Am Sonntag gibt es dann einen weiteren Planetenwechsel: Mars tritt in das Tierkreiszeichen Zwillinge. Dort bleibt der dann bis 14./15. Mail. Wunderbare Zeit, sich mal für einen Kurztrip zu entscheiden, eine neue Ausbildung zu beginnen, sich mehr zu bewegen.

Auch Treffen mit anderen ist jetzt angesagt. Treffen, bei denen man spannende Informationen tanken kann, neuen Input aufnimmt – und dann weiterzieht. Zur nächsten Blüte bitte, die ja auch noch leckeren Nektar zu bieten hat ☺

Ja, das bringt vielleicht ein wenig Unruhe ins Leben, passt aber gut zum Frühling, wo uns der Sinn nach Neuanfang und Aufbruch steht.

Vielleicht interessiert Sie dazu mein Video zur Widderzeit!

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
Ein Kommentar zu “Sternenews: Entspannte Liebeswoche
  1. Avatar Saran. sagt:

    Danke Sylvia. Ja: es ist viel los bei mir im Moment. Schon seit längerem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.