Lichtbild: Grüss Göttin kehrt zurück

Foto: Jwala Gamper

Das wunderbare Kunstwerk „Grüss Göttin“ der Künstlerin Ursula Beiler erhält eine neue Heimat. Das Schild mit dem markanten pink-weißen Schriftzug nun eine neue Heimat bei der Autobahnauffahrt Innsbruck-Mitte erhalten.

Von August 2009 bis Ende Jänner 2016 stand die Tafel bekanntlich an der Inntalautobahn bei Kufstein-Nord, also am östlichen „Eingangstor“ nach Tirol. Dort überstand das Kunstwerk teils heftige Kritik, Blasphemie-Vorwürfe – und mehrere Vandalenakte. Mehr dazu hier.

Posted in Lichtbild Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.