But beautiful


Nach seinen streitbaren wie essenziellen Filmen „We Feed The World“, „Let’s Make Money“ und „Alphabet“, widmete sich Erwin Wagenhofer jetzt dem Positiven. Für BUT BEAUTIFUL suchte und fand er Menschen und Geschichten, die von gelebten Alternativen hin zum Schönen und Guten künden.

Frauen ohne Schulbildung, die Solaranlagen für Dörfer auf der ganzen Welt bauen. Permakultur-Visionäre auf La Palma, die Ödland in neues Grün verwandeln. Ein Förster, der die gesündesten Häuser der Welt entwickelt. Ein geistliches Oberhaupt mit Schalk und essentiellen Botschaften und seine tibetische Schwester mit großem Herz für die Jugend. Ein junges Jazztrio, ein etablierter Pianist, eine beseelte kolumbianische Sängerin, die uns den Klang der Schönheit vermitteln.

Entstanden ist ein Film als Hommage an die Lebendigkeit. Eine poetische Komposition faszinierender Bilder und Klänge, die etwas auszulösen vermögen.

Ab November 2019 im Kino

Posted in Inspiration Getagged mit: ,
3 Kommentare zu “But beautiful
  1. Avatar Jumana sagt:

    Der klingt sehr vielversprechend, freue mich darauf, ihn zu sehen! Bei dem Fokus aufs Positive erinnert er mich an “Tomorrow”. Danke für den Tipp!

  2. .. und erinnert mit dem Fokus Positiv natürlich an die Newslichter!Es wirkt 🙂

  3. Avatar Saran. sagt:

    Danke Bettina&Team. Mit Trailer kann ich wenig anfangen. Mal sehen, was der Film demnächst bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.