Die heilende Kraft der Natur


Wohin das Auge blickt – blühende Natur! Gerade jetzt im Sommer zeigt sich Mutter Erde in ihrer vollen Pracht. Und lässt sich oft als Heilmittel nutzen. Doch wie halten Sie es mit der Natur? Greifen Sie gleich zu Pillen von der Pharmaindustrie, wenn Sie krank sind oder versuchen Sie es mit der sanften Methode – mit Kräutern, die die Natur erschaffen hat und deren Kraft schon seit Jahrhunderten bekannt ist?

Das überlieferte Wissen um Kräuter, Bäume und Blumen erfährt immer mehr Zuspruch. Patienten verlassen sich nicht mehr ausschließlich auf die Schulmedizin. Seit Jahren gibt es erbitterten Streit, ob die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für Homöopathie übernehmen sollen. Johanniskraut, Bachblüten oder Misteltherapie – wann hilft Alternativmedizin?

Mit diesen Gästen:

Sebastian Viellechner – der Kräuterpädagoge, genannt „Kräuterwastl“, kennt die Heilkraft von Kräutern, Sträuchern und Bäumen.
Sarah Schmid ist achtfache Mutter und brachte einige ihrer Kinder alleine draußen in der Natur zur Welt.
Hans Musch ist als Imker überzeugt von seiner heilenden Bienenluft-Therapie.
Susanne Krämer – die Schamanin bekämpfte ihren Brustkrebs angeblich mit strengem Fasten und Heiltees.
Prof. Dr. Jost Langhorst kombiniert in seiner Bamberger Klinik Schulmedizin mit Naturheilverfahren.
Iris Hundertmark hat in ihrer Apotheke Homöopathie-Präparate aus dem Sortiment genommen.

Posted in Heilung Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.