Sternennews: Willkommen in der Realität

Jupiter, Saturn und Pluto bewegen sich auf ein gemeinsames Ziel zu: ihren Treffpunkt am 12.01.2020 im Steinbock, die epochale Konjunktion. Wir befinden uns immer noch in der Vorbereitungsphase und es geht weiterhin darum, alte überholte Strukturen, Verhaltensmuster sowie Themen der Vergangenheit zu verwandeln oder loszulassen.

Pluto, auch vergleichbar mit dem Hindu-Gott Shiva, ist Schöpfer und Zerstörer in einem. Sein Einfluss ist niemals sanft oder subtil, seine Wirkung klar zu erkennen: es sind die typischen Stirb-und-werde-Prozesse, die wir so fürchten. Diese mächtige Kraft wird uns noch eine Weile begleiten. Wir alle sind gefragt, neue Strukturen für uns persönlich, die Gesellschaft und Welt aufzubauen. Wir haben alle einen Pluto in unserem Horoskop, der jeweils für eine bestimmte kollektive Aufgabe der Transformation steht. Im folgenden die Themen dieser Wandlung, die für jeweils eine ganze Generation von Bedeutung sind:

Themen der Wandlung für jede Generation

Jahrgänge 1914 – 1939: Pluto im Krebs
die bestehende Haltung zu Familie, Heimat und der eigenen Herkunft

Jahrgänge 1939 – 1957: Pluto im Löwen
das Selbstverständnis und die Möglichkeiten der Entfaltung

Jahrgänge 1957 – 1972: Pluto in der Jungfrau
tiefgreifende Veränderungen und damit verbundene radikale Herausforderungen im Rahmen der Arbeitsbedingungen

Jahrgänge 1972 – 1984: Pluto in der Waage
die bislang gültigen Beziehungsformen und -vorstellungen

Jahrgänge 1984 – 1995: Pluto im Skorpion
das Aufdecken von Tabus und Verborgenem; geheimgehaltenes, okkultes Wissen, überlieferte Rituale und Heilkräfte neu bewerten

Jahrgänge 1995 – 2008: Pluto im Schützen
religiöse und moralische Wertvorstellungen verbunden mit Sinnsuche und Sinnfindung

Jahrgänge 2008 – 2023: Pluto im Steinbock
gesellschaftliche Ordnungen, Hierarchien und Gesetze; Selbstverantwortung und das allgemeine Verständnis von Schicksal

Sei mutig – sei wahrhaftig

Auch wenn wir uns noch nicht in der Zeit des Skorpions befinden (23.10. – 21.11.), beschäftigen wir uns doch jetzt schon mit seinen typischen Themen: Intensität, das Hintergründige und Verborgene, extreme Gefühle. Dies ist keine Zeit, um faule Kompromisse zu machen. Was wir machen, sollten wir ganz oder gar nicht tun. Je wahrhaftiger und ehrlicher wir mit uns selbst sind, desto mehr ziehen wir Menschen und Ereignisse an, die zu uns passen. Dies ist das Gesetz der Resonanz!

Kleine Vorwarnung

Merkur ist zwar erst vom 31.10.2019 – 20.11.2019 rückläufig, doch schon ab dem 13.10.2019 bewegt sich der Planet im Bereich seiner späteren Rückläufigkeit. Das bedeutet: Gespräche und Verhandlungen, die jetzt stattfinden, sind von vorläufiger Natur. Erst Ende November wird sich herausstellen, was wirklich Hand und Fuß hat.

Der Herbst ist eine schöne Zeit, um nach innen zu schauen. Mögen wir alle den Mut haben, in tiefe emotionale Gewässer einzutauchen und unser seelisches Gleichgewicht zu finden! Alles Liebe, Claudia

Über mich: Bist du auf der Suche nach deiner Lebensaufgabe und deinem Lebensziel? Möchtest du wissen welche Gaben du in dieses Leben mitbringst? Als Astrologin unterstütze ich dabei, diese zu finden. Astrologie ist eine Sprache, und wer sie versteht, findet intuitiv die Quelle der Seele. Wenn wir unsere Wurzeln verstehen, können wir die Zukunft fühlen! Auf meiner Webseite www.blumoon.de erscheinen regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die dort auch als Newsletter abonniert werden können. Für diejenigen, die sich auf die kommenden Veränderungen im persönlichen Bereich vorbereiten möchten, ist das Mondknoten- oder Jahres-Horoskop hilfreich.

Pluto – der Magier mit der Kraft der tiefsten Transformation

Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.