Chance statt Schicksal: Die Impfpflicht

Foto: Andreas Morlok / pixelio.de

Der Spahnsinn hat Deutschland im Griff und die Zwangsimpfung ist praktisch durchgesetzt. Die Aussicht, dass Bundesrat oder Präsident das noch kippt ist minimal. In dieser Androhung liegen allerdings – dem „Schattenprinzip“ folgend – auch wundervolle Möglichkeiten.

Denn sie ermöglicht drei Dinge:

1. Ganz einfach der Schulpflicht in Deutschland in zu entkommen. Wobei es der Spahnsinn diesmal so weit doch noch nicht zu treiben wagte, die Schule bleibt noch für alle offen.

2. Mehrfachimpfungen sind – nach meinen Erfahrungen – einfach bei jedem Kind kontraindiziert, weil schädlich und oft unübersehbar gefährlich. Hierauf können sich impfkritische Ärzte jederzeit berufen und Freistellungen erteilen.

3. Die einfachste Variante, bei der auch der Arzt nichts riskiert, wäre eine Titer-Bestimmung. Wenn ein Kind schon Kontakt mit Masern hatte, verfügt es über Antikörper, dann ist es immun und eine Impfung ist – selbst aus Sicht von schulmedizinischen Impfbefürwortern – überflüssig.

Also keine Angst vor der Impfpflicht, es gibt Chancen sie in etwas Gutes umzuwandeln bzw. ihr zu entgehen!

Und hier nochmal zu nachlesen, was wirklich hilft: https://www.newslichter.de/2019/05/impfen-segen-oder-fluch/

Hintergründe, Fakten und mehr auch auf der Seite Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.

Posted in Heilung Getagged mit: ,
14 Kommentare zu “Chance statt Schicksal: Die Impfpflicht
  1. Avatar Barbara Newerla sagt:

    Sorry, aber das ist doch ziemlich an den Haaren herbeigezogen…
    1. Wie da schon steht: Der Schulpflicht entkommt man nicht, man muss nur zahlen. Was ist daran nun positiv?
    2. Dass es nur die MMR Mehrfachimpfung gibt, entbindet nicht! von der Impfpflicht gegen Masern und ermöglicht keine Freistellung!
    3. Die wenigsten Kinder werden heute aufgrund der hohen Durchimpfungsrate bereits einen Titter gegen Masern haben.
    Bringt es das wirklich auf Teufel komm raus Negatives in Positives umdeuten zu wollen? Es ist und bleibt ein unzulässiger Eingriff in unsere Entscheidungsfreiheit und körperliche Unversehrtheit und tritt die Menschenrechte mit Füssen.

    • Es braucht und gibt viele Möglichkeiten sich zumindest im ersten Schritt durch eine Bescheinigung eines Arztes des Vertrauens der Impfpflicht zu entziehen. Rechtlich dagegen vorzugehen ist natürlich auhc wichtig siehe den Link der im Artikel gesetzt wurde https://www.individuelle-impfentscheidung.de/. Wir werden weiter sammeln und berichten!

      • Avatar Wiebke sagt:

        Eine Bescheinigung des Arztes? Meine Naturheilärztin hat bei meiner Nachfrage diesbezüglich nur laut gelacht und mir erklärt, dass hierfür eine schwere Erkrankung notwendig sei, z. B. Leukämie. Selbst eine Entgiftungsstörung
        ist nicht schlimm genug, zwangsgeimpft zu werden…
        Merkt denn keiner, dass still und heimlich, Schritt für Schritt unsere Grundgesetze außer Kraft gesetzt werden? Grundgesetze waren doch mal dafür da, dass sich die Gesetzgeber an den Grundgesetzen orientieren und ihnen eine Grenze gesetzt wird?

        • Doch das wird schon wahrgenommen, deswegen wird es ja auch Klagen beim Verfassungsgericht geben – unterstützen wir das! Bis nächstes Jahr ist ja noch Zeit alle Möglichkeiten auszuloten. Bitte alle gerne hilfreiche auch rechtliche Ansätze zum entkommen der Impfpflicht teilen.

  2. Avatar Eberle sagt:

    Hallo, ich habe nach einen Masernimpfung Masern gehabt mit 5 Jahren, würde keinem wünschen dieser Erfahrung zu sammeln. Bin Mutter von 4 Kinder, alle Kinder sind geimpft, alle waren nach diese Impfung krank gewesen, 2 davon auch mit Hoche Fieber mit Krankenhaus Aufenthalt, einmal bis zu 2 Woche. Könnte ich Zeit zurück drehen würde es auf keinen Fall jetzt tun.Finde jetzige Impflicht als Verletzung von Grundgesetz. Danke.

  3. Avatar Nadja sagt:

    Ach was für ein schönes Interview. Ganz vielen Dank. Ich lasse mich schon seit ich 25 Jahren nicht mehr impfen und bin so gut wie nie erkältet. Ich musste jetzt noch mal an Geflüchtetenwelle denken 2015/2016. Ich habe mit ihnen gearbeitet und alle wurden “zwangs” geimpft. Ohne grosse Information oder Untersuchung…Das tat schon weh.

  4. Avatar Susanne sagt:

    Allein schon die Schnelligkeit mit der Herr Spahn das durchgezogen hat und übrigens während der Sommerpause, hat für mich fast schon kriminelle Energie.
    Mein ungeimpfter Sohn war in 12 Schuljahren insgesamt keine drei Wochen krank, sein voll durchgeimpfter Freund war schon im Kindergarten 3x ! an Windpocken erkrankt, von den vielen schweren Erkältungen später ganz zu schweigen. Aber das ist keinem außer mir aufgefallen.
    Auch ist keinem aufgefallen wie geistig träge Impfungen offenbar machen.
    Impfen bedeutet auch Verblödung – nun per Gesetz, dank des Herrn Spahn.
    Der Pharmaindustrie ist das natürlich vor allem deshalb dienlich, weil die Menschen ein immer schwächeres Immunsystem durch das Impfen haben.
    Dem Credo der Pharmaindustrie “Nur ein kranker Mensch ist ein guter Mensch” wird für ein paar Talerchen voll entsprochen, was das bedeutet, werden erst die späteren Generationen voll zum Ausdruck bringen.

  5. Avatar asja fitzner sagt:

    hallo,
    ich empfinde es als zynisch, diese massenverhewaltigung mit diesen argumenten als chance darzustellen!
    wenn etwas positiv an diesem gesetz ist, dann einzig und allein, dass es die jenigen, dir für eine freie impfentscheidung sind, zusammentreibt und hoffentlich stärkt in ihrer willenskraft.

    alle „chance“-argumente hinken doch..:
    wieso sollte ich das als positivum sehen, dass meine ungeimpften kinder dann nicht zur schule gehen müssen?
    es gäbe einzelimpfstoffe, er beziehe sie ganz einfach aus der schweiz, sagte mir neulich ein arzt, der das so praktiziert.
    und das problem mit dem titer sehe ich genau wie in obiger kritik: ich kenne kein kind in unserem umkreis (meine kinder sind 6 bis 15 jahre alt), dass masern hatte. es ist sehr unwahrscheinlich, dass viele kinder auf diese weise um die zwangsimpfung herumkämen.

    freindliche grüße!
    asja

    • Liebe Asja, du weißt ja in welchem Geist die newslichter grundsätzlich unterwegs sind, oder? Zynisch sind wir glaub ich nie. Aber wie bemühen uns immer, Möglichkeiten aufzuzeigen mit kritischen Entwicklungen umzugehen, sei es 5G, Glyhosat etc.. Ich weiß um die Komplextiät und Emotionalität dieses Themas, dass glaub ich niemand voll und ganz objektiv erfassen kann. Deswegen freuen wir uns über jeden Hinweis, sich individuell zu informieren bzw. auch rechtlich gegen dieses Gesetz vorzugehen – wir bleiben dran 🙂

  6. Avatar Katarina sagt:

    Es ist katastrophal, das wir bald nichts mehr zu sagen haben, das wir alles hinnehmen müssen nur weil “Geld die Welt regiert”! Ich bin mehr als entsetzt und ohnmächtig, das wir in einer “angeblichen” Demokratie manipuliert werden was das Zeug hält! Aufgrund früheren unwissen, haben wir unsere Kinder LEIDER Impfen lassen, und alle hatten Reaktionen auf die Imfpungen, einiges zieht sich bis heute. Unser Sohn hatte 2 Wochen nach der Impfung eine schlimme Reaktion mit massiven Ohrenschmerzen…als wir dem damaligen Kinderarzt darauf angesprochen haben, fing dieser an zu lachen und sagte uns “nach 2 Wochen ist das keine Impfreaktion mehr!”. Unsere Tocchter hatte nach der Impfung einen angeschwollenen Oberarm der aussah wie ein Ballon! Dank Naturheilkunde konnten wir viel wieder heilen, aber das diese Impfungen GIFT sind ist fakt!

  7. Avatar Katarina sagt:

    …P.s. wieso sprechen die Zuständigen Impfbefürworter nicht über “Masern trotz Impfung Fälle”? In Sachsen wurden ganze Schulen geschlossen da TROTZ Impfung fast alle Kinder an Masern erkrankt sind!

  8. Avatar Andrea Mayer sagt:

    Die NEWSLICHTER sind inzwischen so weltfremd ZYNISCH, dass ich beim Lesen teilweise nur noch geschockt bin. LEIDER ist das ein Trend, scheinbar “positiv” zu denken (bzw. gar nicht mehr denken, denn das Gehirn ist von zuviel Licht verbrannt ;-(( … ich bin im Coaching tätig und streife leider diese alles schön redende Eso- Szene, die keinerlei Verbesserungen in der Welt wollen, denn sonst täten sie etwas GEGEN Krieg, Tier- und Naturzerstörung pur, etc.! Diese inzwischen für den Geistesarzt reifen “alles gut Redner” sind offensichtlich den rechten Parteien und der wirtschaftlichen Massen- Manipulation untergeordnet, denn sonst würden sie definitiv nicht alles ständig nur noch SCHEINPOSITIV reden und zum NICHTSTUN aufrufen, denn wir können nun ja alles “energetisch” machen – das ist der pure Wahnsinn und der schlimmste Hohn auf Erde, Natur, Tiere und auf die Länder, die wir ausbeuten und bewusst kaputt machen (anstatt etwas GUTES TUN)! Andrea Mayer

    • Liebe Andrea, ich finde es nicht gerecht aus einem Artikel, deren Herangehensweise du scheinbar nicht teilst – was völlig ok ist – auf die ganzen newslichter Beiträge und Intentionen zu schließen. Ließ doch gerne nochmal nur alle Artikel dieser Woche sorgfältig durch, bevor Du pauschales Bewerten betreibst, ohne selber irgendetwas inhaltlich Konstruktives außer purem Negativismus beizutragen. Danke.

  9. Avatar Andrea Ulrike Mayer sagt:

    Ich lese stets fast alle Artikel, zumindest soweit, bis ich die esoterisch inzwischen unwirklichen Texte und Entfremdungen jeder Realität, die im Grunde tiefliegende Unterstützung zum “nur Denken und Meditieren” und NICHTSTUN, nicht mehr auszuhalten ist. “Früher” waren die Newslichter noch am Leben angelehnt – inzwischen, von News zu News, heben sie immer mehr in die Fluchtsphären ab, die (auch rechts-/ politisch) ja gewollt sind : Wir sollen nichts (dagegen) tun ;-((( … übrigens : Ich impfe nicht und schon gar nicht Schutzbefohlene, wie “meine” Hunde ! Dafür bleibe ich dann hier und reise nicht (über die Grenze). Man muss sich im Leben entscheiden und kann niemals “alles gut finden”, das ist krank und absurd. Sorry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.