Sternennews: Kraftvolle Entscheidungen treffen

Foto: Elske Margraf

Von Sylvia Grotsch. Wie ist das mit Ihnen? Leben Sie das Leben, das Sie leben möchten? Oder gibt es ganz viel, was dagegen spricht? Diese Woche haben wir die Chance, etwas aus dem Weg zu räumen, was uns noch vor einem erfüllten Leben zurückhält. Das heißt nicht, dass wir unser gesamtes Leben auf den Kopf stellen werden, aber jede/r von uns weiß doch meist instinktiv, was er oder sie gerne loslassen, ändern oder beenden würde, um sich besser zu entfalten können.

Eine spannungsreiche Konstellation zwischen MARS und PLUTO spricht für sehr viel Kraft, das was wir wollen, umzusetzen und dafür etwas Altes aufzugeben. Gleichzeitig verlangt diese Konstellation erhöhte Aufmerksamkeit von uns, damit wir sie zu unserem Besten nutzen können.

Diejenigen, die diese Konstellation selber im eigenen Horoskop haben, stehen diese Woche in besonderer Resonanz zu ihr und reagieren intensiv darauf, wenn etwas oder jemand anderer sich ihnen in den Weg stellt.

„In Resonanz“ stehen Sie zu dieser Konstellation, wenn Sie selber eine Mars-Pluto-Verbindung im Horoskop haben, der Mars im Skorpion oder im 8. Horoskopfeld steht. Aber auch alle anderen reagieren auf diese Konstellation, wenn auch wahrscheinlich weniger intensiv und ganz sicher werden wir „da draußen“ sehen können, wie sich diese Konstellation auch auswirken kann.

Letzteres hat sich bereits gezeigt: Zwei Grünen-Politiker haben eine Morddrohung erhalten. Und sicher wird es diese Woche auf der Welt weitere sehr heftige Entsprechungen für die negative Seite von Mars-Pluto geben: Da wird attackiert, drauf gehauen, zumindest gedroht. Das ist die dunkle, die unerlöste Seite dieser Konstellation.

Wir aber wollen die konstruktive Seite für uns nutzen. Für alle von uns, die das Gefühl haben, zumindest in einem Teil ihres Lebens fremdbestimmt zu sein, erwacht diese Woche der starke Wille, sich zur Wehr zu setzen. Es kommt nur darauf an, wie wir das machen. Mit Wut, Gewalt oder Attacke? Oder mit einem klaren zu sich stehen und einer Entscheidung, etwas im eigenen Leben nicht mehr zuzulassen?

Aufarbeiten alter Gefühle

Wer in einem Coaching ist oder einer Therapie, der kann diese Woche sehr gut seine Wut über all das, von dem er oder sie sich unterdrückt fühlt, in den Mittelpunkt stellen. Denn diese Wut ist „alt“. Sie rührt an frühkindliche Unterdrückung, Manipulation, im schlimmsten Fall an Missbrauch.

Wenn diese alten Gefühle hochkommen und sein dürfen und liebevoll begleitet werden, dann steht uns die heilende Seite dieser Konstellation zur Verfügung: Wir haben die Kraft und Stärke in uns entdeckt, unsere Vorstellungen – und nicht länger die anderer – zu verwirklichen, dabei aber gleichzeitig ganz bewusst vorzugehen.

Es geht nicht darum, das zu vernichten, was uns bisher unterdrückt hat, sondern unsere Kraft für unsere Ziele zu nutzen, ohne auf den Applaus und die Erlaubnis von außen zu schauen und ohne deshalb rücksichtslos gegen andere vorzugehen.

Diese Woche hilft uns auch, zu analysieren, wo wir uns zurückhalten, gleichzeitig aber gerne die Schuld nach draußen verlagern: „Ich würde ja gerne, aber …“. Da ist mein Mann, das fehlende Geld, die kleinen Kinder. Die Erwartungen, die andere an mich haben und die Vorstellungen, die ich selber an mich habe, wie „man“ zu sein hat. Wir alle sind auch immer Teil eines Umfeldes und auch in Umstände eingebunden, die uns nicht immer gleich das ermöglichen, was wir uns wünschen.

Die Frage ist aber doch, ob wir darin verharren und mit der Zeit innerlich immer wütender werden oder ob wir uns bewusst werden, dass wir für uns selbstverantwortlich sind und wir die Möglichkeit haben, unser Lebensschiff in eine für uns förderliche Richtung zu lenken. Das geht nicht immer gleich und sofort, aber diese Woche besteht die Chance, erste (vielleicht auch erstmal ganz kleine) Schritte genau in die Richtung zu tun, die uns mehr zu uns und damit mehr in die Freiheit führen.

Träume realisieren

Sogleich steht da noch eine anderen, ganz wunderbare Konstellation zur Verfügung, die uns genau das ermöglicht! Die SONNE macht einen harmonischen Aspekt mit der aktuellen harmonischen SATURN-NEPTUN-Verbindung. Die Sonne steht für das Ich, den Willen, Saturn für die Realität und der Neptun für unsere Sehnsüchte.

Damit ist die Chance dieser Woche klar umrissen: Analysiere, was dich unterdrückt, habe Mut zu dir zu stehen und dich für dich einzusetzen (Mars-Pluto) und nutze deinen Willen (Sonne), deine Sehnsüchte (Neptun) in die Realität zu bringen (Saturn).

Das können wir natürlich ganz unterschiedlich umsetzen. Vielleicht entscheiden Sie sich dafür, ein Zimmer endlich von seinen Altlasten zu befreien, um dort eine Ecke für Ihr Hobby einzurichten. Vielleicht machen Sie Schluss mit einer belastenden Beziehung, weil Sie das Gefühl haben, dass Ihre Träume hier keinen Platz haben. Oder Sie entscheiden sich, ein Studium, eine Ausbildung, einen Arbeitsplatz loslassen, um einen neuen Berufsweg einzuschlagen.

Das sind alles nur Beispiele, die Ihnen zeigen sollen, welche Möglichkeiten sich diese Woche für uns zeigen: mal ist es eher etwas Kleineres, das wir uns vornehmen, in anderen Fällen kann es aber auch schon eine größere Sache sein, die wir anpacken, um unserem Leben einen neuen Dreh zu geben.

Hier finden Sie alle Konstellationen für den November

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
7 Kommentare zu “Sternennews: Kraftvolle Entscheidungen treffen
  1. Avatar Julia sagt:

    Mhm.. Frau Grotsch..

    Vielen vielen Dank für Ihre Ausführungen. Wundervoll… <3<3<3

    Herzliche Grüße von Julia….

  2. Gerne und herzliche Grüße,
    Sylvia Grotsch

  3. Avatar Sabina sagt:

    Ich wollte einfach mal “Dankeschönsagen” für die zahlreichen Inputs! LG aus Hannover

  4. Avatar Anna sagt:

    Liebe Fr. Grotsch,

    Sie schreiben das immer so schön neutral, Chancen und Risiken aufzeigend, trotzdem direkt und mit guten Beispielen, so dass man die Bedeutung konkret verstehen kann.

    Danke dafür!

    Herzlichst
    Anna

  5. Ja, Neutralität ist sehr wichtig in der Astrologie. Ich freue mich, wenn Sie sich etwas aus dem Artikel für sich rausnehmen können.

    Herzliche Grüße
    Sylvia Grotsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.