Sternennews: Neue Impulse für erfolgreiches Wachstum

Foto: newslichter

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche gibt es wieder etwas ganz Besonderes am Himmel! Der JUPITER tritt nach einem Jahr Aufenthalt im Tierkreiszeichen Schütze in den STEINBOCK ein. Damit beginnt für die Erdzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock (egal, ob die Sonne, den Aszendenten oder das Medium Coeli in Erdzeichen steht) eine Zeit des Wachstums und auch die Wasserzeichen Krebs, Skorpion und Fische werden davon profitieren.

Beginn eines langsamen und langfristigen Wachstums

Nein, es wird keine neuen „Glückkinder“ geben, wie das einige Astrologen so gerne versprechen, da wäre der Steinbock sicher etwas „pikiert“. Es wird auch kein Wachstum geben, das mühelos von null auf tausend schießt, sondern ein Wachstum, das sich langsam und organisch entwickelt. Ein Wachstum, das mit Vernunft und Augenmaß einhergeht und vor allen Dingen mit Arbeit, Disziplin und Ausdauer verbunden ist.

Die Erdzeichen kennen das eh, dass nichts einfach und schnell geht in ihrem Leben – aber auch die Wasserzeichen sind nicht wirklich überrascht, denn sie stehen schon lange unter einem Saturneinfluss, der die Dinge verlangsamt hat und sie auffordert, alles was sie tun, gründlich und sorgfältig anzugehen.

Wer bereit ist, sich für eine Idee anzustrengen (und das gilt jetzt für alle!), kann in den nächsten zwölf Monaten sehr wachsen. Schritt für Schritt, bis sich dann der Erfolg in einem bestimmten Bereich zeigt. Welcher Lebensbereich das genau sein wird, ist für jede/n von uns verschiedenen, abhängig davon, durch welches Haus im eigenen Horoskop der Jupiter läuft.

Was Sie diese Woche schon tun können: Die Position von Jupiter auf null Grad Steinbock ist ein ganz besonderer Punkt. Wir sprechen auch von einem „Kardinalpunkt“, in den der Jupiter jetzt eintritt. Kardinalpunkte geben immer neue und kräftige Impulse. Nehmen Sie sich also ein wenig (Aus-)Zeit und denken Sie darüber nach, welches Projekt Sie gerne starten würden und diese Idee wird dann mit einer besonderen Start-Energie aufgeladen. Das kann etwas Privates oder etwas Berufliches sein, es sollte aber etwas sein, das Sie wachsen lässt und in irgendeiner Form nach vorne bringt und für das Sie auch bereit sind, Zeit und Arbeit zu investieren.

Sich analysieren und seine Lebensumstände hinterfragen

Da passt es doch ganz wunderbar dazu, dass diese Woche – besonders in der ersten Hälfte – der MERKUR eine harmonische Verbindung zu PLUTO eingeht. Das gibt dem Merkur, der eh schon im analysierenden Zeichen Skorpion steht, ganz viel Tiefe.

Was wir analysieren, ist uns überlassen: unseren Beruf, unsere Beziehungen, unsere Art zu leben. Die Merkur-Pluto-Verbindung gibt uns jedenfalls die Bereitschaft, uns auch einige unangenehme Wahrheiten einzugestehen (falls es solche geben sollte) und Entscheidungen zu treffen, wie wir die entsprechenden Lebensbereiche verbessern können.

Merkur-Pluto ist aber auch ein toller Aspekt in die hinterste Tiefe seines Büros, seiner Wohnung, seines Kellers einzutauchen und dort alles hervorzuholen, was da vielleicht schon Jahre schmort. Da treffen wir dann vielleicht auf das ohne oder andere, was wir vermisst hatten – oder werfen in hohem Bogen Dinge raus, die sich längst überlebt haben (ich habe in meiner Wohnung so einen Ablagekorb, der diese Woche sein Zeitliches segnen wird. Ich bin wild entschlossen!).

Sehr schön ist diese Konstellation aber auch für die geeignet, die sich für Naturwissenschaft, Physik, Medizin und Heilung (aller Art) interessieren. Sie können diese Woche aber auch gut Versicherung-, Erbschafts- und Steuerangelegenheit regeln. Alles, was tiefe Konzentration erfordert, findet jetzt eine geeignete Zeitqualität vor.

Das Leben genießen

Daneben gibt es aber auch noch andere Themen. VENUS und MARS machen eine harmonische Verbindung miteinander, das ist ein Aspekt der puren Lebensfreude, auch wenn die Venus, die gerade, im Steinbock steht, ein bisschen auf den Geldbeutel achtet. Aber der Mars stachelt an, da er das aber auf harmonische Weise tut, ist nicht die Gefahr gegeben, dass man über die Stränge haut.

Unternehmen Sie diese Woche am besten etwas mit anderen, zumal diese Konstellation auch die Anziehung zwischen Menschen erhöht. Wer diese Woche jemanden kennenlernt, könnte eine Beziehung beginnen, die einerseits von Treue, andererseits aber von Leidenschaft gekennzeichnet ist.

Zum Wochenende hin haben wir dann Lust, uns zu entspannen. Die SONNE macht einen Spannungsaspekt zu NEPTUN, gute Zeit für Kino, Konzerte und ein wenig Alkoholkonsum auf einem Weihnachtsmarkt. Die VENUS macht gleichzeitig eine schöne Verbindung zu NEPTUN, das fördert Warmherzigkeit, Sensibilität und Mitgefühl. Das sind Eigenschaften, die wir uns natürlich immer wünschen, die aber gerade in der Vorweihnachtszeit besonders guttun.

Falls möglich, sollte der zweite Adventssonntag ruhig verlaufen, der starke Neptuneinfluss gegen Ende der Woche mag zu viel Lärm so gar nicht …

Hier finden Sie alle Konstellationen für den Dezember

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.