Rücktritt als Zeichen

2016 gewann Kimia Alisadeh als erste Iranerin eine Medaille bei Olympia. Nun verlässt die Weltklasse-Sportlerin ihr Land aus Protest – und schreibt deutliche Worte an die Mächtigen in ihrem Land. Schon 2016, nach der Siegerehrung von Rio de Janeiro, ließ sie sich auf Selfies fotografieren. „Diese Medaille ist für alle iranischen Mädchen. Ich möchte sie ihnen widmen. Und ich hoffe, dass mir viele Mädchen folgen werden.“ Mehr in der faz.

Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.