Die Geschichte vom 10. Bauern

„Die Geschichte vom zehnten Bauern“ wurde geschrieben, um mitzuhelfen, dass die Landwirtschaft in Zukunft wieder echte Lebensmittel produziert, mit Methoden, die die Erde nicht mehr ausbeuten und unseren Körper nicht mehr Mangel leiden lassen. Auf über 60 % aller landwirtschaftlich genutzten Flächen wird Tierfutter angebaut. Und nur um 10 % müsste der Fleischkonsum der Welt sinken, um auf den freiwerdenden Flächen so viel Getreide etc. anzubauen, um fast die doppelte Weltbevölkerung von heute mit Bio-Lebensmitteln versorgen zu können. Hier die ganze Geschichte.

Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.