Sternennews: Erst überprüfen dann genießen

Foto: newslichter

Von Sylvia Grotsch. Die neue Woche beginnt mit einem Spannungsaspekt zwischen der VENUS und dem SATURN. Das ist jetzt nicht so die beste Konstellation dafür, herzerwärmende Nähe mit anderen zu genießen. Aber auch dieser Aspekt hat natürlich seine Vorteile. Denn der Saturn, der kosmische Überprüfungsbeamte gibt uns die Chance, mal alles anzuschauen, was zum Themenbereich der Venus gehört.

Kontakte überprüfen, miteinander sprechen

Pflegen wir unsere Kontakte, weil wir mit dem anderen, der anderen uns wirklich verbunden fühlen – oder haben wir vielleicht nur Angst, alleine zu sein und bleiben zusammen, weil wir das vermeiden wollen? Verbindet uns wirklich etwas miteinander oder halten wir an dem Kontakt mehr aus Bequemlichkeit fest? Oder wollen wir jemandem einfach nicht weh tun und halten die Beziehung, aufrecht, weil wir uns vor der Konfrontation fürchten?

Schauen wir uns einfach mal an, mit wem wir einen wahren, inneren Kontakt haben – und mit wem wir nur eine Gewohnheit aus früheren Zeiten fortführen. Dabei muss nicht unbedingt um „sein oder nicht sein“ gehen, um bleiben oder gehen. Wir können besonders in der ersten Wochenhälfte Themen ansprechen, die uns auf dem Herzen liegen und die in unseren Augen störend sind. MERKUR und VENUS gehen miteinander eine harmonische Verbindung ein und helfen uns, unsere Anliegen so zu formulieren, dass der andere sie auch annehmen kann. Dadurch geben wir uns trotz des Spannungsaspekts die Chance, unsere Beziehungen zu verbessern.

Seinen Besitz anschauen, sich trennen und Sparpotenzial entdecken

Aber die Venus trägt auch noch andere Themen in sich, nämlich alles, was wir besitzen und „haben“ mal genauer anzuschauen. Eine gute Zeit also, vor Frühlingsbeginn das eine oder andere in der Wohnung zu überprüfen, ob es wirklich noch gebraucht wird oder seinen Weg woandershin finden darf.

Wie wäre es mit dem Kleiderschrank, den Kosmetikartikeln oder dem Vorratsschrank? Nehmen Sie sich einfach das vor, was Ihnen gerade in den Kopf kommt und trennen Sie sich, wenn Sie es eh nicht mehr verwenden. Weil es alt und verbraucht ist – dann darf es eh weg – oder weil es Ihnen nicht mehr gefällt. Dann freut sich vielleicht jemand anderer darüber. Aber bitte fragen Sie vorher! Es war Marie Condo, die uns darauf hingewiesen hat, dass es nicht gerade fair ist, andere ungefragt mit Gegenständen zu beglücken, die wir selber nicht mehr haben wollen.

Die dritte Möglichkeit, aufzuräumen, betrifft das Thema Geld. Wenn Sie zu denen gehören, bei denen es immer wieder durch irgendwelche Löcher abfließt, dann sind Venus-Saturn-Tage eine gute Zeit, sich mal kritisch zu hinterfragen, wo das Geld denn so bleibt.

Wer das nie gemacht hat, der könnte zum Beispiel mal einen Monat ganz penibel aufschreiben, was er oder sie ausgegeben hat. Das kann Ihnen überraschende Einblicke geben und dann sehen Sie auch, was eigentlich überflüssig war. Oder schießt Ihnen da gerade etwas durch den Kopf? Anfang der Woche ist eine gute Zeit, mal sämtliche Abonnements zu überprüfen – und wenn Sie sie auch nicht schon gleich kündigen können – sich den nächstmöglichen Termin zum Ausstieg zu notieren.

Seinem Körper Aufmerksamkeit schenken

Die dritte Bedeutung der Venus ist unser Körper, wie wir ihn ernähren und generell mit ihm umgehen. Waren es wieder zu viel Süßigkeiten den Winter über? Passen die Sachen vom Vorjahr noch? Ist die Haut leicht grau und schuppig? Ich glaube, jeder/r von uns weiß, was den Winter über zu kurz gekommen ist. Beim einen waren es Obst und Gemüse, beim anderen ein paar Bürstenmassagen oder vielleicht die Bewegung. Seien Sie selbstkritisch aber verurteilen Sie sich nicht. Diese Woche eignet sich sehr gut, der Realität ins Auge zu schauen – und mit einer regelmäßigen Gesundheitsroutine zu beginnen.

Ab Mitte der Woche genießen wir das Leben!

Am Donnerstag tritt die Venus in das Tierkreiszeichen STIER ein, dort bleibt sie bis zum 3. April. Das passt ganz wunderbar in die Vorfrühlingszeit. Unsere Sinne für das Schöne sind jetzt geschärfter als sonst, wir können uns mehr als sonst an der Natur, an ihren Farben und vielfältigen Erscheinungen freuen. Gute Zeit auch, sich einen schönen Blumenstrauß zu kaufen, den Balkon mit den ersten Pflanzen aufzuhübschen, die Wohnung vom letzten Winterstaub zu befreien und sich ein hübsches Outfit zu gönnen.

Das Leben ist so schön (sagt die Venus in Stier), unterstützen wir die Zeitqualität, in dem wir uns mit allem, was unseren Augen guttut, umgeben und vielleicht auch anderen mit einem kleinen Geschenk oder einer Einladung eine Freude machen.

Überhaupt ist hart arbeiten in der zweiten Wochenhälfte nicht das, was auf dem Plan steht. Die FISCHE-SONNE nähert sich nämlich dem NEPTUN, auch die gibt uns ein starkes Empfinden für alles Ästhetische und eine große Sehnsucht, einfach nur zu SEIN. Ohne uns beweisen zu müssen, ohne uns anzustrengen oder mit besonderen Leistungen zu punkten.

Nehmen Sie das Leben ab der Wochenmitte – soweit das eben geht – von der leichten Seite und gönnen Sie sich ein wenig Auszeit, in der Sie nur das tun, was Ihrer Seele gut tut.

Alle Konstallationen für den März 2020 hier.

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.