Super-Vollmond in der Jungfrau – Sei achtsam!

Von Claudia Hohlweg. Am 09.03.2020 um 18:47 Uhr stehen sich der Mond in der Jungfrau und die Sonne in den Fischen gegenüber. Vollmonde markieren den Höhepunkt des Sonne-Mond-Zyklus und vielleicht tritt jetzt in Erscheinung, was wir uns zum Neumond in der Jungfrau vorgenommen haben.

Dieser Vollmond ist der Erde sehr nah, erscheint dadurch größer und ist somit ein sogenannter Supermond. Zum Vollmond können sich Gefühle zuspitzen – dies kann bei einem Supermond sogar noch stärker sein.

Vollmond in der Jungfrau – die Botschaft

Zum Vollmond in der Jungfrau besteht die Kunst darin, Vernunft und Ordnung (Jungfrau) mit Spiritualität und Chaos (Fische) zu verbinden. Beide Tierkreiszeichen verbindet der Wunsch, anderen Lebewesen zu helfen – sie eint ein starkes Mitgefühl. Die Sonne hat jetzt Neptun an ihrer Seite. Dies erleichtert einen direkten Zugang zur inneren Quelle und einer feineren Wahrnehmung. Unsere Aufgabe dabei ist, die Realität mit der feinstofflichen Welt zu verbinden und zugleich auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. Die Chancen dazu stehen gut, denn mit gleich acht Planeten in Erdzeichen behalten wir Bodenhaftung. Zusätzlich befinden sich vier Planeten im Steinbock: eine handlungsorientierte, dynamische Zeit liegt vor uns. Pragmatisch können wir Ziele verfolgen und dabei strategische Entscheidungen treffen.

Geniale Einfälle

Merkur, der Herrscher der Jungfrau, verläßt am 10.03.2020 seine rückläufige Phase und steht ganz still, bevor er wieder vorwärts läuft. In diesem Moment entfalten Planeten ihre größte Kraft. Mit Merkur, momentan im Wassermann, ist das Denken besonders einfallsreich und fortschrittlich. Wir können weit über den Tellerrand hinaus in die Zukunft denken. Welche Ideen hast du für eine bessere Welt?

Zum Vollmond in der Jungfrau können wir uns fragen:

  • Wie achtsam bin ich mit mir und anderen?
  • Wo und wann bin ich zu kritisch und perfektionistisch?
  • Wie optimiere ich meine Work-Life-Balance?
  • Welchen Schmerz habe ich tief in mir versteckt?
  • Was kann ich dazu beitragen, um auf allen Ebenen Heilung zu erfahren?

Mit dem Vollmond in der Jungfrau können wir:

  • aufrichtiges Mitgefühl für uns und andere entwickeln
  • uns um Heilung für Körper, Seele und Geist bemühen
  • die innere Kritikerin entlarven
  • instinktsicher handeln
  • Ordnung ins Chaos bringen
  • den Alltag strukturieren
  • Fleißarbeiten erledigen, die Sorgfalt und Methodik erfordern
  • Projekte organisieren und durchführen

Affirmation zum Vollmond in der Jungfrau
Heilung beginnt, indem ich meine Ängste loslasse und Urvertrauen entwickle. Perfektion entsteht, wenn ich das Chaos umarme.

Wer spürt den Vollmond in der Jungfrau besonders?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Vollmond in der Jungfrau besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

05.06. — 14.06. Zwilling
07.09. — 16.09. Jungfrau
07.12. — 16.12. Schütze
05.03. — 14.03. Fische

2020 – Das Mond-Jahr

Mit Eintritt der Sonne in das Zeichen Widder beginnt eine weitere Reise durch die 12 Sternzeichen. Ein neues astrologisches Jahr beginnt, diesmal im Zeichen des Mondes. Traditionell spricht man von einem Jahresherrscher, wobei abwechselnd einer der Himmelskörper Sonne, Venus, Merkur, Mond, Saturn, Jupiter und Mars dem jeweiligen Jahr zugeordnet wird. Das Jahr 2020 ist somit aus astrologischer Sicht ein Mond-Jahr. Wir tun dieses Jahr gut daran, uns in die Welt der Gefühle zu begeben: Das Gemüt, das Unbewusste und unsere instinktiven Reaktionen spielen 2020 eine übergeordnete Rolle. Bedürfnisse nach Zugehörigkeit und Nähe sollten jetzt ernst genommen werden. Wo fühlst du dich zuhause?

Die Tag-und-Nachtgleiche

Am 20.03.2020 um 04:49 erleben wir die Tag-und-Nachtgleiche. Tag und Nacht sind dann gleich lang, Licht und Dunkelheit in Balance. Aus dem sanften Wasserzeichen Fische erfolgt der große Sprung über die kosmische Spalte ins impulsive Feuerzeichen Widder. Nach einer emotionalen Phase des Suchens und Sehnens ist nun aktives Handeln angesagt, um in der eigenen Entwicklung voranzuschreiten.

Die kosmische Spalte

Die kosmische Spalte befindet sich zwischen 29 Grad Fische und 0 Grad Widder. Während dieses Übergangs sind wir besonders empfänglich für geistige Impulse aus anderen Sphären. Es lohnt sich, auf Träume zu achten. Jetzt ist ein guter Moment, die eigene kosmische Reise durch den Tierkreis zu planen, um daran innerlich zu wachsen. Denn alles hat seine Zeit!

Diese Fragen können unsere inneren Prozesse begleiten:

  • Was lasse ich zurück?
  • Wovon oder von wem möchte ich mich verabschieden?
  • Was lade ich in mein Leben ein?
  • Welche heimlichen Wünsche und Sehnsüchte schlummern in mir?
  • Wo möchte ich weiter wachsen?
  • Welches Neuland werde ich betreten?

Der Corona-Virus: ein Weckruf

Sonne und Chiron sind im Horoskop der Tag-und-Nachtgleiche eng miteinander verbunden und stehen in einem herausfordernden Aspekt zur schicksalhaften Mondknotenachse. Es gibt einen unterstützenden Aspekt (ein weites Sextil) zu Saturn, Jupiter, Pluto und Mars im Steinbock. Chiron symbolisiert den Schmerz, die Wunde. Pluto wird u.a. mit Epidemien, Seuchen und Virenerkrankungen in Verbindung gebracht. Krankheiten wie der Corona-Virus könnten sich jetzt noch stärker (Mars) und weiter (Jupiter) ausbreiten. Damit würden wir zugleich stärkere Einschränkungen (Saturn) erleben. Saturn-Pluto-Aspekte können auf schwere Zeiten hindeuten.

Auch in der Vergangenheit passierten unerwartete Dinge um wichtige Pluto-Saturn-Aspekte herum. Es handelt sich meistens um Ereignisse, mit denen niemand gerechnet hat: Ereignisse, die aufrütteln und aufwecken. Zum Beispiel wurden mit der letzten Konjunktion von Pluto und Saturn 1982 die ersten Fälle von AIDS bekannt.

Was können wir tun?

Weder Panik noch eine stoische Haltung werden uns weiterhelfen. Wir sollten akzeptieren, dass Veränderungen nötig sind. Veränderungen sind nicht beliebt, sie machen Angst. Das Leben soll ein langer ruhiger Fluss sein und bleiben. Um gesellschaftliche Strukturen zu verändern, braucht es große, manchmal drastische Veränderungen: um aufzuwachen, um achtsam zu sein, um den eigenen Gedanken zu folgen und neue Wege zu gehen. Um unser Leben in die Hand zu nehmen! Da Pluto involviert ist, sollten wir uns auf eine neue Ebene des Bewusstseins einstellen, indem wir bisher Bekanntes vergessen. Vielleicht hilft uns dieses Zitat vom Dalai Lama:

Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt.

Veränderungen in Beziehungen

Venus ist schon am 08.03.2020 auf Uranus getroffen. Beziehungen könnten nun ein wenig wachgerüttelt werden. Vielleicht ergeben sich auch ganz unerwartet neue Möglichkeiten des Miteinanders. Was vorher zu eng schien, könnte sich jetzt freier anfühlen. Ein guter Moment, um Konflikte zu lösen oder etwas ganz Neues zu beginnen. Singles könnten wie durch glückliche Fügung ganz unverhofft jemanden kennenlernen.

2020 – das Jahr der Transformation und Entscheidung

Wie schon zum Neumond im Wassermann beschrieben, tritt Saturn am 22.03.2020 in das Zeichen Wassermann ein und gibt uns einen ersten Geschmack auf neue gesellschaftliche Entwicklungen über die nächsten Jahre.

2020 ist ein mächtiges Jahr: wir werden fünf Finsternisse, anstatt normalerweise nur vier, erleben. Uranus mischt unsere Komfortzone auf und Pluto beschert uns radikale Veränderungen, die bis in die tiefsten Schichten unserer Persönlichkeit reichen. Mars wird in diesem Jahr rückläufig und hält sich dabei insgesamt sechs Monate in seinem eigenen Zeichen, dem Widder auf. Hierin wirkt Mars besonders stark, und zwar als Archetyp des Kriegers.

Bist du bereit für eine wirkliche Veränderung? Was wirst du verändern?

Die Zeit um den Vollmond in der Jungfrau eignet sich aber auch wunderbar, um einfach in Stille zu sein oder zu meditieren. Happy Full Moon und alles Liebe, Claudia

Über mich: Bist Du auf der Suche nach deiner Berufung und Deinem Lebensziel? Möchtest Du wissen welche Gaben du in dieses Leben mitbringst? Als Astrologin unterstütze ich dabei, diese zu finden. Astrologie ist eine Sprache, und wer sie versteht, findet intuitiv die Quelle der Seele. Wenn wir unsere Wurzeln verstehen, können wir die Zukunft fühlen! Auf meiner Webseite www.blumoon.de erscheinen regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die dort auch als Newsletter abonniert werden können.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.