Die Sonne ganz nah

Foto: NASA

Die ultrascharfen Bilder der der Sonnenatmosphäre wurden mit dem einzigartigen astronomischen Teleskop der NASA, dem High-Resolution Coronal Imager (Hi-C) aufgenommen.

Die Bilder, die man im Astrophysical Journal veröffentlichte zeigen, dass die äußere Schicht der Sonne mit bisher ungesehenen, unglaublich feinen magnetischen Fäden gefüllt ist. Die Fäden wiederum sind mit extrem heißem, Millionen Grad heißem Plasma gefüllt.

Auf den Bildern sieht man Stränge, die etwa 500 km breit sind und in deren Inneren elektrifizierte Gase strömen. Bisher wirft der genaue physikalische Mechanismus, der diese Stränge erzeugt, noch einige Fragen auf, weswegen die Forscher sich zunächst darauf konzentrieren wollen, herauszufinden wie und warum sie entstehen. Danach könnte man vielleicht besser verstehen wie Sonneneruptionen und Sonnenstürme entstehen.

Foto: NASA

Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.