Neues AboPremium Geschenk: Seelenpoesie

Ich freue mich sehr, Dir das neue AboPremium Geschenk vorzustellen: “Seelenpoesie” von Alexandra Thoese. Dieses Buch ist ein wunderbarer Begleiter in dieser Zeit, um immer wieder Dein Herz berühren zu lassen.

Sie schreibt: “Ich erfahre die Welt fühlend und übersetze diese in Bilder aus Worten.” Und diese Worte lösen wieder Gefühle in uns aus. Sie öffnen Türen der Liebe, des Mitgefühls und des Vertrauens. Und diese Worte lösen wieder Gefühle in uns aus. Sie öffnen Türen der Liebe, des Mitgefühls und des Vertrauens. 100 Seiten mit Entspannung für Körper, Geist und Seele 🙂

Hier gleich das Abo ohne rechtliche Verpflichtungen bestellen

Hüllen

Wenn die alten Hüllen zu eng werden,
spürt man den Ruf sie zu öffnen,
um weiter dem Licht entgegen
zu wachsen.
Zaghaft und gleichzeitig mutig –
mit Freude im Herzen.
Das ist der Weg.

Alexandra Thoese

Zur Person: Alexandra Thoese (Jg. 1969) lebt mit ihrer Familie in Bremen. Sie schreibt Gedichte und Geschichten, die Gefühle in Bilder aus Worten übersetzen. Als feinsinnige Mentorin begleitet sie intuitiv und empathisch Menschen auf ihrem Herzensweg und in ihre Kraft. Hier findest du mehr Geschichten und erlebte Imaginationen.

2 Kommentare zu “Neues AboPremium Geschenk: Seelenpoesie
  1. Avatar Anne P.-D sagt:

    Auf dieses Buch freue ich mich schon sehr. Morgen ist es in meinem Buchladen erhältlich, auf meine Bestellung hin.
    Alexandra hat wunderbare Gedichte geschrieben, die mir schon oft sehr nahe gingen.
    Danke, dass ich hier in newslichter vieles davon entdecken konnte.

    • Avatar Alexandra Thoese sagt:

      Liebe Anne, ich danke dir herzliche und wünsche dir viele heilsame Momente mit der Seelenpoesie.

      Herzliche Grüße von Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.