12 Tage im Sommer

Zwölf Tage und Nächte, hieß es, steht das drehende Jahresrad still, wenn die Sonne ihren Zenit hoch am Himmel erreicht hat – zwölf Tage, wie auch in der gegenüberliegenden Winterweihezeit. Dann setzt der Sonnenhirsch erneut zu einem Sprung an. Nun ist die ehemalige Maibraut schwanger und träumt den Mittsommertraum. Die Menschen träumen sich ebenfalls in die Natur hinein. Im Gegensatz zu Weihnachten, wenn sie inniger werden sie nun ekstatisch (griechisch: ekstasis wie Aus-sich-heraus-getreten-Sein). Wolf Dieter Storl schreibt hier.

Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.