Mondfinsternis Steinbock – Alchemistische Seelenprozesse

Von Claudia Hohlweg. Am 05.07.2020 um 6:29 Uhr ereignet sich eine Halbschatten-Mondfinsternis im Steinbock. Kurze Zeit später, um 6:44 Uhr, erleben wir den Höhepunkt des Mondzyklus: die Sonne im Krebs und der Mond im Steinbock stehen sich zum gegenüber. Eine Mondfinsternis verstärkt die Wirkung eines Vollmonds immens. Finsternisse kommen in Zyklen und zeigen immer die Vollendung oder den Höhepunkt einer Entwicklung an, verbunden mit dem Bedürfnis, etwas abzuschließen, loszulassen oder die Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Wie kann ich diese starke Energie nutzen?

Wir verarbeiten zwar noch die Auswirkungen der Sonnenfinsternis vom 21.06.2020, kurz nach der Sonnenwende, erleben aber schon am Sonntag die nächste Mondfinsternis. In diesem besonderen Jahr erleben wir sechs Finsternisse, statt der üblichen vier. Dies ist nun die dritte Finsternis in Folge. Die erste Finsternis, eine Mondfinsternis im Krebs, fand Anfang des Jahres statt. Durch die Intensität einer Finsternis werden wichtige Prozesse angestoßen – sie erfordern die ganze Aufmerksamkeit, sodass wir uns dem, was in uns auf vielen Ebenen arbeitet, auch wirklich widmen sollten.

Wir können diesen Prozess unterstützten, indem wir:

  • uns ausreichend Zeit und Raum dafür nehmen
  • für Rückzug und Ruhe sorgen
  • viel schlafen, damit das Unbewusste Zeit zum Verarbeiten hat

Was bedeutet eine Mondfinsternis im seelischen Erleben?

Der Mond steht für das Unbewusste, unsere Intuition und Instinkte. Eine Mondfinsternis wirkt weniger im Außen als eine Sonnenfinsternis. Wenn sich der Mond verfinstert, beeinflusst dies unser Unbewusstes. Wir erhalten Einblicke in verborgene und abgespaltene Seelenanteile, die uns unsere tiefsten Urgründe vergegenwärtigen können. Deshalb können uns seelische Verwicklungen jetzt erschreckend klar bewusst werden, was zum Beenden ungesunder Beziehungen führen kann. Mondfinsternisse können durchaus Auslöser für Familien- und Beziehungsdramen sein. Finsternisse bringen schicksalhafte Veränderungen mit sich. Wir haben jetzt die Möglichkeit, unser Leben in eine neue Richtung zu lenken.

Der Seelenplan

In dieser Zeit darf endlich heilen, was seit Ewigkeiten einen Schatten auf unsere Seele geworfen hat. Dabei kann es sich auch um Verletzungen und Trauma aus vergangenen Leben handeln. Ereignisse, die nun im Außen auftreten können alte Erinnerungen wecken und geben uns den nötigen Schub, um uns von uralten Ängsten und Wunden zu befreien. Es entsteht eine drängende Intensität, die uns antreibt, ganz bewusst mit den Sehnsüchten und Bedürfnissen der Seele zu arbeiten. Denn unsere Seele weiß, wohin es sie in diesem Leben zieht und welche Erfahrungen sie benötigt, um zur Ganzheit zu gelangen.

Vertrauen und ankommen

Finsternisse sind kosmische Impulse, die uns dazu inspirieren, manchmal sogar zwingen, das Leben neu auszurichten. Immer im Sinne des Seelenwegs. Nimmst Du diesen Impuls wahr, dann nimm ihn ernst, gehe ihm nach! Dies ist oft mit heftigen Zweifeln, Ängsten, Unsicherheiten verbunden, da ein neuer ungewisser Weg plötzlich vor uns liegt. Stell dir vor, es ist ein Übergang, wie bei einer Reise. Vorher gibt es auch Stress, Unruhe und Unsicherheiten. Angekommen am Ziel, entspannt sich das Nervenkostüm und du möchtest eigentlich nie wieder zurück. Vertraue deiner Seele, sie kennt den Weg und das Ziel. Lass dich führen.

Alles ist möglich

Alles ist möglich, wenn Begrenzungen durch die Vergangenheit gelöst und karmische Zwänge befreit werden. Dieses Jahr ist wichtig und wir sollten aufmerksam beobachten, was sich in unserem Leben entfaltet und welche Chancen sich uns bieten. Auch möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass Ereignisse, Begegnungen mit Menschen und Tieren rund um die Finsternis sehr bedeutsam sind.

Das tut jetzt besonders gut:

Beantworte dir einfach mal die folgenden Fragen: Wer bin ich? Was möchte ich aus meinem Leben machen? Wie kann ich das erreichen? Projekte und Vorhaben, die jetzt starten, werden heranwachsen – manchmal sogar größer als gedacht. Erkenntnisse können uns in dieser Zeit wie ein Blitz treffen. Türen, die vorher verschlossen waren, öffnen sich. Die Chancen, die wir jetzt erhalten, sind oftmals rückblickend die großen Meilensteine im eigenen Leben. Horche in dich: Wünsche auszusprechen oder aufzuschreiben, hat jetzt eine gewaltige Kraft!

Das bringt uns jetzt weiter:

  • dem Ruf des Herzens folgen
  • die nächsten Schritte wagen
  • Verantwortung übernehmen

Affirmation zur Mondfinsternis im Steinbock
Ich bin bereit für den anstehenden Wandel, nehme mir dafür ausreichend Raum, denn ich weiß, dass diese Zeit kostbar ist. Ich gehe meinen Seelenweg mit aller Kraft, konsequent und voller Vertrauen.

Wer spürt die Mondfinsternis im Steinbock besonders?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann die Mondfinsternis im Steinbock besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

30.03. – 08.04. Widder
01.07. – 10.07. Krebs
02.10. – 11.10. Waage
31.12. – 09.01. Steinbock

Die Fragen zur Selbstreflexion stammen diesmal aus dem Buch „Die Wolfsfrau” von Clarissa Pinkola Estés und sind bestimmt hilfreich:

  • Was ist aus meiner Seele geworden?
  • Was in mir droht abzusterben, wenn ich so weiter mache?
  • Welche meiner Grundbedürfnisse sind inzwischen verkümmert und begraben?
  • Wie steht es mit meiner Beziehung zum wilden, instinktiven Selbst?
  • Wann bin ich zum letzten Mal frei und laut lachend auf einen unbekannten Horizont zugelaufen?
  • Was sagt die Stimme meiner Seele in diesem Augenblick?
  • Wie mache ich das Totgeglaubte wieder lebendig in mir?

Auch ich nehme mir ein wenig Zeit, um diese starken Energien zu verarbeiten. So habe ich diesmal nicht über die kosmischen Nebenschauplätze geschrieben, obwohl da Einiges los ist! Wir alle, befinden uns kollektiv in diesem Jahr in einer tiefen Wandlungsphase, ähnlich einem alchemistischen Prozess, bei dem unedle Stoffe durch Transmutation in Gold, im übertragenden Sinn, verwandelt werden. Auf seelischer Ebene kann nun gerade durch persönliche Herausforderungen, scheinbar unlösbare Aufgaben oder existenzielle Krisen ein notwendiger Reifungsprozess angestoßen werden, der, wenn auch schmerzhaft, rückblickend pures Gold für uns bedeutet. Damit fangen wir gerade erst an und haben noch einen langen Weg vor uns.

Alles Liebe und in Verbundenheit, Claudia

Über mich: Eine astrologische Beratung stößt auf vielen Ebenen etwas an. Sie hilft dabei, bewusst Verantwortung für die eigene Entwicklung zu übernehmen. Mutig und mit aller Konsequenz. Ich verfolge dabei einen lösungsorientierten Ansatz. Gedeutet werden die inneren Prozesse, die seelischen Entwicklungsmöglichkeiten sowie karmische Aspekte, damit ein tieferes Verständnis für den karmischen Weg der Seele entsteht. Auf meiner Webseite www.blumoon.de erscheinen regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können. Für diejenigen, die sich auf die persönlichen Themen und Entwicklungs­schritte vorbereiten möchten, ist das Jahres- oder Mondknoten-Horoskop von Interesse. Berücksichtigt werden die äußeren Transite, die Bewegung der Mondknoten sowie die seelischen Prozesse und karmische Themen.

Posted in Zeitqualität
8 Kommentare zu “Mondfinsternis Steinbock – Alchemistische Seelenprozesse
  1. Avatar Viola sagt:

    DANKE – liebe Claudia!!!
    Viola

  2. Liebe Claudia, ich bin eine Waage und spüre diesen kommenden Mond schon seit ein paar Tagen und wie er mich ins Innehalten und Ausruhen und in die innere Abgeschiedenheit zieht, während sich gleichzeitig so viel Neues zB in meiner Arbeit anbahnt und scheinbar Aktion von mir verlangt. Ich gehe mit allem, was Du hier teilst in Resonanz. Vielen Dank für Deine wertvollen Reflektionen. Fühle mich dadurch gerade sehr unterstützt.
    Herzlich,
    Claudia

    • Avatar Claudia Hohlweg sagt:

      Danke, liebe Claudia! Auch ich habe die Wucht dieser Finsternis gespürt: Ich habe am Wochenende so viel und lange geschlafen, wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr! Es geht genau darum, was du schreibst: Fokussiere Deine Gedanken auf das, was Du im Leben willst! Ganz herzlich, von Claudia zu Claudia

  3. Avatar Monika sagt:

    Vielen Dank, liebe Claudia! Monika

  4. Avatar Björn S. sagt:

    Ich fühle mich berührt und gleichzeitig auch gestärkt. Und ja, es ist momentan verdammt schwierig.

    Herzliche Grüße an alle und Danke für euer Sein!

    • Avatar Claudia Hohlweg sagt:

      Dieses Gefühl, welches Du beschreibst, lieber Björn, ist die beste Voraussetzung, um eine mutige Entscheidung zu treffen. Vielen Dank auch für Dein Sein! Alles Liebe, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.