Beginn einer 10tägigen Portaltagsphase

Bild von James Wheeler auf Pixabay

Von Alexandra Heck. Samstag 22. August 2020: Tagesenergie Die Verwirklichung – „Ich verwirkliche, erschaffe und gestalte. Ich forme im Ein­klang mit meinem Seelenplan“. Ein guter Tag für konkrete Erneuerungen und Gestaltungen. Die Ener­gie der Portaltagsphase intensiviert die entsprechenden Gefühle und Prozesse.

CIMI, der weiße Weltenüberbrücker, begleitet uns als Maya-Qualität am 1. Tag der 10tägigen POR­TALTAGSPHASE. Die Aufgabe, die er mit­bringt, heißt passenderweise:

Loslassen, Loslassen, Los­lassen – und nochmal Loslassen !

Wenn es an der Zeit ist, sich von etwas zu trennen, das die weite­re Entwicklung behindert, dann tritt dies heute zielgerichtet in Erscheinung! Dadurch ist CIMI oft ein schmerzhafter Entwicklungshel­fer, der uns so jedoch die nächsten Schritte ermög­licht. Das Zauberwort heißt nun Hingabe und Vertrauen ins Univer­sum. Schmerz­haft wird es nur, wenn wir krampfhaft an unse­ren Vorstellungen, Plänen, Fixierungen, Pro­grammen und dem ganzen anderen (Seelen)-Gerümpel fest­halten.

Konkret bedeutet das: Es kristallisiert sich schrittweise heraus, was Ihr loslassen wollt (oder sollt oder müsst oder dürft), weil Ihr es nicht mehr benötigt, es Euch behindert, belastet oder einfach abgelaufen ist. Damit sind nicht nur Dinge/Personen/Situationen im Außen gemeint, son­dern dies be­zieht sich vor al­lem auf die In­nenwelt. Da sammelt sich so im Laufe eines Lebens ganz schon viel „Gedan­ken-/ Konzepte-/ Er­wartungs-Gerümpel“ an, man spricht ja auch von „Seelenmüll“. Vieles davon ist viel­leicht sogar in Ver­gessenheit ge­raten, Dir gar nicht mehr bewusst, dass es überhaupt noch da ist. Doch wie bei einem Computer, bei dem Programme – unwissentlich – im Hintergrund laufen, beeinflussen Dich diese „Reste“/ Program­me und benötigen Energie, die dann für wichtige Anwendungen nicht mehr zur Verfügung steht.

Durch wildes Entrüm­peln und hemmungsloses Aussortieren können wir den Blick wieder auf das We­sentliche frei machen, und eine spürbare ERLEICHTERUNG auf allen Ebenen wird sich bemerkbar ma­chen. Heute kannst Du Dich auch von unliebsamen Anhaftungen befreien. Dies können geistig ideologi­sche Mus­ter ebenso wie alltägliche Gewohnheiten sein, die Dir einfach nicht mehr dienlich sind. Also ein guter Tag, um Vieles mit Liebe, Achtsamkeit, Hin­gabe und Dankbarkeit sterben zu las­sen, wobei reini­gende Tränen wie ein Erfrischungsbad wirken.

Lichtweisheit: Altes loslassen, Demut, sich ergeben, Sterblichkeit, Offenbarung, wirkliches Leben

Schattenweisheit: Opferhaltung, innerer und äußerer Kontrollzwang, Niedergeschlagenheit, Kampf und Widerstand, Helfersyndrom, Todesfurcht, Mangel an Vertrauen

Alexandra Heck hat erneut für die Portaltage von August (ab dem 22.08.) bis einschließlich Dezember 2020 (27 Stück) analog zu diesem Tag die jeweilige Maya-Tagesqualität sowie die Tagesenergie nach Werner Neuner ausgearbeitet. Zusätzlich sind die Lilithpunkte, Vollmond und Neumond, falls sie vor/nach einem Portaltag wirken, aufgeführt sowie weitere energetisch bedeutsame Tage. Diese Zusammenstellung (27 Portaltags-Energien auf 20 Seiten) ist wieder für ab 9 Euro (bis ?? Euro, je nach Selbsteinschätzung) zu bestellen unter: maya-kraft@gmx.de Wie beim letzten Mal auch, kommt die Bankverbindung zusammen mit der Aufstellung.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität
3 Kommentare zu “Beginn einer 10tägigen Portaltagsphase
  1. Avatar Evelin sagt:

    Oh, wunderbar!
    Danke, liebe Alexandra!
    So einer gesegneten Zeit dürfen wir entgegengehen!
    Alles erdenklich Liebe und Gute dir und dem ganzen Planeten !
    Herzlich Evelin

  2. Avatar Ulrike Biegler sagt:

    Mir geht’s immer sehr schlecht an diesen Tagen
    Tieftraurig und depressiv….
    Was kann ich dagegen tun?
    MFG ULRIKE

    • Ich glaube, „dagegen“ kannst du nichts tun. Je mehr du dich gegen diese Stimmungslage aufbäumst, desto niedergeschlagener wirst du dich fühlen. Akzeptiere, dass du dich in diesen Tagen anders fühlst, versuche dir Zeit zu geben. Verbringe die Tage ruhig zu Hause, nimm ein Bad.. mache Dinge, die dir gut tun. Akzeptiere das „Ich bin traurig“ Gefühl, oder welches Gefühl es auch immer gerade ist und bewerte es nicht. Lass es da sein 🙂 Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter. LG Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.