Gut zu wissen

Vollständige Anonymität ist ohnehin unmöglich. „Ein mobiles Gerät zu nutzen – schon das Anschalten – überträgt Standortdaten“, schreibt die NSA. Das sagt auch der frühere NSA-Hacker Patrick Wardle. „Man muss immer einen Mittelweg aus Komfort und Sicherheit finden. Aber wenn Sie ein Smartphone benutzen, sollten Sie davon ausgehen, dass Sie auch getrackt werden können.“ Zum Glück gibt es eine einfache Alternative: das Handy zu Hause lassen. Mehr in der Mehr Tipps in der SZ.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.