Starke Rede von Michelle Obama

Wieder einmal hat Michelle Obama sich kraftvoll eingemischt und ein Statement gegen Donald Trump gesetzt. Beim Nominierungs-Parteitag der US-Demokraten hielt die Ehefrau des vormaligen Präsidenten Barack Obama eine so leidenschaftliche wie spektakuläre Rede, als würde sie sich selbst um das höchste Amt im Staat bewerben. Sie sprach explizit, wie sie sagte, nicht als Politikerin, sondern als Bürgerin und Mutter. Als Amerikanerin, die sich um die Integrität ihres Landes sorgt und für eine Wahl von Joe Biden aufruft: “Tut was – geht wählen!” Hier mehr.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter
Ein Kommentar zu “Starke Rede von Michelle Obama
  1. War auch begeistert, als ich das in den Nachrichten sah! Klare Worte, und ihr Mann muss sich ja zuruecknehmen, als ehemaiger POTUS. Ich habe mir dann auch ihren neuen Podcast angehoert, der ja via Spotify kostenlos abonniert werden kann: Super Projekt nach ihrer Autobiographie Becoming, die ich mir als Audible Audio geladen habe.
    Toller Inhalt, spannend zu hoeren, ihr Pod und ihr Buch!
    Auch sprachlich besonders interessant wegen der vielen Idiome und interkulturell ein Highlight! Von Europa und Deutschland aus gehoert: Da tut sich eine ganz neue und andere Welt auf!
    Bleibt zu hoffen, dass Michelle Obama wesentlich zur Abwahl von Trump beitragen wird am 3. November 2020, denn dann wird er schnell vergessen werden und als Betriebsunfall in die amerikanische Geschichte eingehen! Nie wieder ein Trump!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.