Alarm am Donnerstag

Nicht erschrecken! Am Donnerstag um Punkt 11.00 Uhr ertönen in Deutschland die Sirenen. Beim ersten bundesweiten Warntag, werden verschiedene Möglichkeiten zur Warnung für den Katastrophenfall getestet. Beim Probealarm werden auch Durchsagen per Lautsprecher, Mitteilungen über soziale Medien und Warn-Apps sowie digitale Werbetafeln auf eine mögliche Gefahr aufmerksam machen. Zu Beginn erklingt der übliche einmimütige Ton, der an und wieder abschwillt. Um 11.20 Uhr dann ein einminütiger Dauerton der Entwarnung bedeutet. Die Planung für den bundesweiten Warntag läuft schon seit etwa zwei Jahren. Es hat also nicht mit der Corona-Pandemie zu tun.

Bild von Cheska Poon auf Pixabay

Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.