Uplift 2020: Willkommen bei den newslichtern

Die newslichter starteten 2009 mit dem Motto nach Pippi Langstrumpf: “Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!” 2020 möchten wir ausdrücklich ermutigen, selbst-bewusst Deinen Platz dabei einzunehmen: “Don’t fight – Bring the Light!”. Wenn jede und jeder verantwortungsvoll für sich und das Ganze sein persönliches newslicht in die Welt gibt, dann ist der positive Wandel auf Planet Erde die unaufhaltsame Folge.

Absicht und Mission: Mit Liebe co-kreativ aktiv

Wir teilen nicht nur gute Nachrichten, wir sind Teil des Wandels. Spirituelle newslichter zur Zeitqualität, Heilung, Poesie und Bewusstseinserweiterung rückverbinden uns mit einer höheren Ordnung und bilden den Nährboden für ein gesundes Miteinander und Wachstum auf allen Ebenen. Inspirierende Berichte über vom Herzen geführte Menschen, Projekte und Entwicklungen in der ganzen Welt motivieren, selber kreativ und aktiv zu handeln und zu sein. Das sichtbare und unsichtbare Netz der hier wirkenden Menschen stärkt das Feld der Liebe.

Metatron: Kraft durch Verbindung

Ds Symbol des Metatron, das seit September 2020 in des newslichter Logo integriert ist,  bekräftigt die Absicht die Verbundenheit und Gemeinschaft der Menschen und des Universums in Liebe voranzubringen.

Die Ursprünge dieses Energiesymbols liegen in der Blume des Lebens. Durch das Ausblenden von 61 Kreisen entsteht die „Frucht des Lebens“, die aus 13 Kreisen besteht.  Durch das verbinden der  Zentren dieser Kreise kommt das Muster des Metatron Würfels zum Vorschein. In der heilige Geometrie stellt Metatron Würfel stellt das wichtigste Symbol für die wechselseitige Vernetzung im Universum da.

Klarheit und Werte

Jede Form von Trennung und Schuldzuschreibungen verkennt die Vollkommenheit der Schöpfung. Du bist genauso so Teil und Schöpferin des Schönsten und des vermeintlich Schlimmsten auf dieser Welt.

Wir begreifen die historische Situation 2020 “newslichter-like” nicht als Krise, sondern als Wendepunkt zu einer besseren Welt, die zugleich viel Mitgefühl, Vertrauen und achtsamer Kommunikation bedarf. Deswegen finden Aufrufe und vermeintliche Aufklärungen die Trennung bewirken, das “Böse” beschwören und/oder Menschen persönlich beleidigen und verleumden hier keinen Platz.

Die newslichter sind weder ein wissenschaftliches Fachmagazin noch ein investigatives Aufklärungsmedium (auch wenn wir bewusst auf ausgewählte Artikel verweisen). Ich und meine AutorInnen bieten unsere Sichtweisen aus dem JETZT heraus an, die ihren Schwerpunkt in der spirituellen Ausrichtung, persönlichen Erfahrung und konkreten Hilfen für das Leben in dieser Zeit haben.

Wahrheiten und Wirklichkeiten sind komplex und damit auch mögliche Veränderungen. Jede beginnt bei sich selbst. Sicher ist nur: Nichts bleibt, wie es ist.

Wir verstehen “Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.” (Das Paradox der Toleranz von Karl Popper).

Bettina Sahling

Wer hinter newslichter.de steht

Die Idee zu dem Magazin der guten Nachrichten hatte Bettina Sahling. Nach intensiver Planung und Vorbereitung ging newslichter.de im Oktober 2009 online. Ein Netzwerk an freien Mitarbeitern, Autoren und Befürwortern unterstützt seitdem die Herausgeberin tatkräftig. Die helfenden Hände, die klugen Köpfe und offenen Herzen machen den guten Geist des Projekts aus. Namentlich sei dafür Rolf Ahlborn, der Mann für alle Fälle der Webtechnik, genannt.

Frei zugänglich, ohne Werbung und durch Spenden- und PartnerInnen finanziert

Der NutzerIn stehen alle Inhalte und Funktionen kostenfrei zur Verfügung. Das gilt auch für Inhalte, die exklusiv auf newslichter.de veröffentlich werden. Unserer Auffassung nach gehört das Wissen der gesamten Menschheit und jeder Einzelne hat das Recht auf Informationen, die ihm in seiner persönlichen Entwicklung nützen und für ihn essentiell sind.

newslichter.de verzichtet bewusst auf klassische Werbeformen, damit das Onlinemagazin frei von wirtschaftlichen Interessen unabhängig berichten kann. Das Lesevergnügen wird dadurch deutlich gesteigert. Wer das Angebot finanziell wertschätzen möchte, spendet freiwillig und ohne rechtliche Verpflichtungen einen Betrag in der Höhe seiner Wahl. PartnerInnen unterstützen mit ihrer Anzeige und Beiträgen das Feld der guten Nachrichten. Seit 2014 schreibt dieses ungewöhnliche Geschäftsmodell Danke Euch schwarze Zahlen.

 

Wie kann ich persönlich newslichter unterstützen?

Jeder neue LeserIn, jede Weiterempfehlung und jeder neue AbonnentIn des kostenfreien Newsletters ist ein wertvoller Beitrag zu der Verbreitung der newslichter. Wer uns darüber hinaus einmalig oder regelmäßig finanziell unterstützen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Du hast die Wahl: Spende ohne rechtliche Verpflichtungen regelmäßig und erhalte ein Geschenk, spende mit paypal oder überweise direkt einen Betrag deiner Wahl:
newslichter Bettina Sahling
GLS Bank
IBAN: DE 26430609674049386600
BIC: GENO DE M 1 GLS

Wieviele Menschen lesen newslichter?
Immer mehr. Täglich besuchen zwischen 5.000 bis zu 10.000 LeserInnen newslichter.de. Den wöchentlichen newsletter mit den best off-Meldungen beziehen über 5.000 Personen und bei facebook haben wir rund die 23.000 Abonnenten erreicht.

Ein nächster Schritt der Verbindung: Der Lichtkreis

Sich immer weiter miteinander verbinden online wie offline – wir halten das Licht und die Liebe. Der Lichtkreis ist im Jahr 2020 eine wichtige Erweiterung der newslichter geworden. Von Montag bis Freitag verbinden wir uns immer von 7.30 bis 8.00 hier mehr.

Zur facebeook Gruppe hier.

Schon Geschichte 🙂

Die Mutter und Macherin von newslichter.de Bettina Sahling (Jahrgang 1962) arbeitete nach dem Studium der Soziologie erfolgreich als PR- und Marketing-Beraterin in Agenturen (MMK Hamburg/Berlin) und Unternehmen (Premiere Medien GmbH und Flemming Dental). Gründete ihre eigene Firma (Delphis PR) und dachte mit 40 Jahren, ‘das kann noch nicht alles gewesen sein’. Nahm eine Auszeit, reiste, ließ sich zum systemischen Coach fortbilden, gab Beratungen und Seminare und kam doch nicht von der Faszination der Medien-Kommunikation los. Ende 2008 dann die Idee: Ein Online-Magazin für die guten, anderen Nachrichten. Nach monatelanger Konzeption und Planung gibt es seit dem 17. Oktober 2009 newslichter.de – gute Nachrichten online.

Seit 2014 ist ist Bettina zusammen mit ihrer Partnerin Elske Margraf im Wendland an der Elbe zu Hause. Dort wurden 2016 der Yogini Dome gebaut und 2017 das newslichter-Wohlwagen Büro bezogen. Mit dem Bezug des Wohnhauses “Villa Glücklich”  wurde 2018 das Bauprojekt Mutterschiff abgeschlossen.

PS: Nochmal Danke

Das uplifting der newslichter wurde gedanklich, konzeptionell, grafisch, technisch und von Herzen unterstützt von Andrea Kelger, Sabine Langenscheidt, Elske Margraf, Evelin Rosenfeld und natürlich von Rolf Ahlborn. Sowie vielen Inputs von sichtbaren und unsichtnbaren Wesen, die im newslichter-Feld wirken. Namaste.

Posted in Über Uns Verwendete Schlagwörter: ,
26 Kommentare zu “Uplift 2020: Willkommen bei den newslichtern
  1. Avatar Petra Lewerenz sagt:

    Sat Nam
    Ich bin freudig überrascht, an diesem Morgen, über die “guten Nachrichten”. Habe ich doch vor ca. 5 Jahren meinen Fernseher entsorgt und die Zeitung abbestellt, mit dem Argument, sofort die Zeitschrift zu abonnieren die nur positive Nachrichten bringt. Sehr angenehm.
    Herzliche Grüße, Petra L.

  2. Avatar Anke Schoeps sagt:

    Bin ebenfalls der Meinung, das es dringend mehr gute Nachrichten geben muss und freue mich die Newslichter gefunden zu haben. Ewig nur “bad news” ist halt nicht die ganze Wahrheit. Grossen Dank an Bettina Sahling!!! Die newslichter bringen mich auf gute Gedanken und ganz genau die will ich haben……:-)))

  3. Avatar Daniel sagt:

    Liebe Bettina,

    ich möchte die Gelegenheit nutzen Dir für Deine Newslichter zu gratulieren. Auf meiner Seite gehe ich ja einen ähnlichen Weg. Ich denke aber nicht, dass wir im Wettbewerb zueinander stehen. Ganz im Gegenteil – ich glaube fest daran, dass es viel mehr positive Webseiten wie Deine geben sollte um den Menschen zu zeigen wie schön die Welt ist. Außerdem behandeln wir meist unterschiedliche Themen.

    Ich bin sehr oft auf Deiner Seite und muss Dir sagen, dass Du für mich, und bestimmt viele weiteren Blogger, eine Inspiration bist. Du hast es geschafft, Deinen Traum auch beruflich zu leben. Du hast einen langen Atem bewiesen und immer an die Sache geglaubt. Das zeigt mir, dass alles möglich ist.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß, Erfolg und viele positive Leser und Menschen in Deinem Umfeld.

    Liebe Grüße von den “Nur positiven Nachrichten”

    Daniel

  4. Avatar Marius Blauza sagt:

    Liebe Bettina,
    ich habe neulich darüber nachgedacht, dass es so etwas geben müsste. Soviel negative Presse macht einen krank.
    Ein ganz tolles Projekt! Vielen Dank

    Marius

  5. Ein wunderbares Projekt – da bin ich dabei als Leserin und Spenderin.

  6. Avatar Margit Bruckner sagt:

    liebes Newslichter Team,
    ihr hattet gestern (9.12.2017) eine Buchvorstellung (Jahrbuch 2018 Selbstfindung) leider finde ich es heute nicht mehr.
    Bitte könnt ihr mir den genauen Titel und eventuell ISBN bekannt geben?

    Vielen herzlichen Dank und eine wunderbare Zeit

    mfG Margit Bruckner

  7. Avatar Adrienne sagt:

    Liebe Bettina,da mir mein glaukom langsam das Augenlicht abdreht muss ich mir sehr gut auswählen was ich lese dass es mir Freude und Kraft bringt und ich bin sehr froh auf deine Seite gestoßen zu sein ich habe auch schon lange gedacht das ist sowas geben müsste jemanden der gute Ideen im Nachrichten bündelt und weiterreicht bitte entschuldige falls ich Rechtschreibfehler im Text habe ich versuche zwar nach dem sprechen Korrektur zu lesen aber manchmal geht mir was durch ich bin so froh über die Option diktieren zu können und ich wünsche Dir weiter gute Gedanken gute Freunde und das dir dieses wundervolle Strahlen erhalten bleibt

  8. Avatar Gabriele Trillhaase LEDER&KUNST ERfurt, sagt:

    Guten Tag!
    Das ist eine wunderbare Sache, vor der ich leider jetzt erst gehört habe. Vor vielen Jahren wollte ich selber gern eine Zeitung gründen, die ich “DIE GUTE” genannt hätte. In ihr hätte ich 90% guten Nachrichten und 10% schlechte Nachrichten gebracht.Leider hatte ich dazu nicht die Mittel. Wir haben drei Augen, eines für das Gute und eines für Schlechte. Das dritte Auge in der Mitte ist unsichtbar und schaut genau hin. Es verbindet und sortiert alles. Aber dafür habe ich vor 10 Jahren den geistigen “Club zur Rettung der Handschrift” gegründet und habe damnit auch schon viel bewirkt. Mein Motto ist: “Computerschrift & Handschrift – gemeinsam sind wir stark!” Danke für Ihr TUN. Gabriele Trillhaase LEDERkunst

  9. Avatar Marion Gnadl sagt:

    Danke für die unermüdlich guten Nachrichten. Für mich ist es ein Betthupferl nach meinem Arbeitstag.

  10. Avatar Heidi sagt:

    Liebe Bettina,

    wie wunderbar diese unglaublich schöne Seite gefunden zu haben,
    vielleicht hat sie mich auch gefunden 😉

    Kommt mir grad wie ein Anlanden auf Insel in surrealer, stürmischer Zeit vor, in der meine Angstschleife tüchtig rumort. Und da gehe ich hier an Land und bin bezaubert und neugierig, es macht sich ein Seufzer breit
    und ich möchte mich setzen und erstmal nix müssen, wie schön.

    Und dann noch in direkter Nachbarschaft ohne dass ich es geahnt hätte, ein Gruß aus Lüchownähe.
    Spenden kann ich leider in Geld berechnet nix fürs Projekt, aber weitertragen und vielleicht ja mal eines Tages quasi als “Nachbarin” bei irgendwas helfen.
    Weiter so und merci, ich bin neugierig!
    Heidi

  11. Avatar Ludger Schlottbom sagt:

    Liebe Bettina, gerade jetzt ist es so wichtig, positive Energie zu empfangen um sein Bewußtsein neu auszurichten und mit Liebe zu füllen. Dazu gehört die Selbstliebe und die Liebe zu allen Menschen. Seitdem ich vor kurzen eine Vision hatte, beende ich nun alle Beiträge mit dem 💕 Symbol. So baue ich ein positives, gemeinsames, kognitives Bewußtseinsfeld auf, um so die Erde und die Menschheit durch Liebe zu Nähren und zu Heilen. Das 💕 Symbol verbindet uns mit Torus Energiefeld unseres Herzen. Vielleicht geht ihr demnächst auch so liebevoll in euren Postings damit um und heilt den geistigen Inhalt durch das Herz zu Herz Symbol 💕. Wie im Innen, so im Außen – Bleibt in Eurer Mitte! Das Herz zu Herz Symbol findet ihr so wie ich, z.B. auf Emojikopieren.de. Wegen Kurzarbeit kann ich nur mit einem kleinen Geldbetrag die hier geleistete Arbeit wertschätzen. Ich danke allen, die mit Liebe und schöpferischer Arbeit mithelfen eine bessere Welt zu erschaffen. LG Ludger 💕

  12. Liebe Bettina!
    Mein Tag beginnt mit verschiedenen schönen Seiten – und die Newslichter dürfen dabei natürlich nicht fehlen :). Seit April bin ich nun auch als Partnerin dabei.

    Ich habe in dieser Zeit schon wundervolle Bekanntschaften und Netzwerke knüpfen können – von unschätzbarem Wert auch das.

    Ich freue mich auf viele weitere inspirierende Nachrichten und Impulse und schicke euch allen
    Herzensgrüße auch Molbergen.
    Imke

  13. Avatar Monika Otto sagt:

    Liebe Bettina und newslichterteam,
    ich lese regelmäßig deine Seite und fühle mich durch deine Anregungen bereichert. Meine Berührtheit durch die Beiträge teile ich gerne mit meinen Freundinnen. Und so schaut sicher die Eine oder Andere auch mal rein.
    Da ich morgens fast zur gleichen Zeit meditiere, habe ich mich euch mit meiner Zenmeditation angeschlossen. Das Lied “the power oft love” höre ich allerdings später oder, wenn es passt.
    Die Freiwilligkeit der Spende kommt mir sehr entgegen, so kommt die Zahlung von Herzen oder aus der Anerkennung und Wertschätzung.
    Ich danke Dir von Herzen und bitte Dich, mach weiter so.
    Lieben Gruss von Monika aus Freiburg

  14. Liebe Bettina,

    von Herzen Danke für deine Zeilen zum Update. Mir ist dabei bewusst geworden, wie viele Jahre ich inzwischen schon mit dir und euch verbunden bin. Und wie für mich, als gelernte Journalistin, die newslichter mein Hauptmedium geworden sind, das ich täglich lese. Danke für all die kreative, wertvolle Herzensarbeit und so viele gute Neuigkeiten. Schön, dass wir zusammen unterwegs sind.

  15. So schön, liebe Bettina, liebes newslichter-Team und all ihr wundervollen Wesen, die ihr die newslichter mit euren Beiträgen, Inspirationen, Gedanken, Impulsen, Texten, Bildern, Geschichten, Gedichten… jeden Tag auf Neue zum Leuchten bringt… und täglich sooooooo viele Herzen und Seelen damit erfreut!!! 💕

    Von ganzem Herzen und aus tiefster Seele DANKE!
    Johanna

  16. Es ist an der Zeit…
    … dich selbst, dein Handeln und Wirken in Frage zu stellen
    … wiederzuentdecken, wofür du auf diese Welt gekommen bist, was deine Seele als kostbares Geschenk an die Welt in sich trägt
    …. zu deiner Liebe zu stehen, auch wenn es dich vermeintlich Würde, Kontrolle, Prinzipien kostet
    … zu spüren, dass du nicht der einzige Mensch bist, der ein offenes Herz hat und bereit ist für das Ganze zu handeln
    … zu erfahren, wie viele Menschen an deiner Seite stehen und deinen Traum nähren.
    Die newslichter sind ein Raum, in dem all das erfahren und vermehrt werden kann.
    Willkommen 🙏

  17. Avatar Dieta sagt:

    Vielen Dank besonders für den Popper!:

    Wir verstehen “Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.” (Das Paradox der Toleranz von Karl Popper).

    Das hilft, euch klar und neu zu erkennen in diesen historischen und sozialen Bewegungen. Das sind mehr als gute Nachrichten 🙃

    Herzliche Grüße und gutes Gelingen
    DH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.