Neumond in der Waage – Wach auf!

Von Claudia Hohlweg. Am 16.10.2020 um 21:31 Uhr verbinden sich bei 24 Grad, in einem kosmischen Moment, Sonne und Mond zum Neumond in der Waage und ein neuer Mondzyklus beginnt. Dieser Neumond treibt voran, drängt in die Tiefe! Beziehungen stehen im Brennpunkt. Durch die Rückläufigkeit Merkurs vom 14.10. – 03.11. ist es möglich alles zu hinterfragen, bis ins letzte Detail. Manchmal werden in dieser Zeit sogar Geheimnisse aufgedeckt! Daher könnte der Blick auf andere momentan sogar ein wenig kritisch sein. Eine starke Bindung wird noch stärker aus dieser Zeit hervorgehen – eine instabile Beziehung hingegen kann in diesen Tagen tief erschüttert werden.

Neumond in der Waage – die Zeitqualität

Die kommenden acht bis zehn Wochen werden vielleicht die intensivsten des Jahres werden, denn wir kommen jetzt in die heiße Phase dieses Jahres. Vergleichbar ist dies mit dem Bild des Phönix aus der Asche. So geht es auch weiterhin darum, alte Geschichten, Themen, Muster und Verletzungen loszulassen. Nur so ist es möglich, dass etwas ganz Neues und Wahrhaftiges seinen Platz einnimmt. Wie ich schon zum Vollmond im Widder geschrieben habe, hat der Oktober drei Lunationen, was selten vorkommt. Und alle drei bringen enorme Wandlungskräfte mit sich.

Die Spannung nimmt zu

Das Horoskop des Neumonds in der Waage spiegelt wider, was sich im Außen schon langsam formiert. In den kommenden Wochen wird es in Politik und Gesellschaft brodeln, sodass wir vermehrt Unruhen und Aufstände erleben werden. Es wird interessant, was sich nach dem Wahlergebnis in den USA entfalten wird. Die Spannung baut sich in diesem Monat weiter auf: der Vollmond im Stier (ein Bluemoon) am 31.10.2020 ist Rebellion pur! Auch Uranus im Stier spielt eine wichtige Rolle in diesem Jahr. Durch seine Rückläufigkeit ist er jetzt der Erde sehr nah und kann seine enorme Sprengkraft besonders gut einsetzen. Wir könnten noch heftige Erschütterungen erleben durch (politische) Erdbeben, Vulkanausbrüche, schockierende Überraschungen und Aufstände. Uranus symbolisiert zudem das höhere Bewusstsein, welches mit der reinen Wahrheit verbunden ist, sodass immer mehr Menschen anfangen „aufzuwachen”.

“Beredsamkeit, die nicht mit der Logik übereinstimmt, Wahrhaftigkeit, die nicht mit der Vernunft übereinstimmt, Mut, der nicht mit der Gerechtigkeit übereinstimmt, Gesetzlichkeit, die nicht mit der sinngemäßen Anwendung übereinstimmt, sind wie ein irrender Wanderer auf schnellem Rosse oder wie ein Wahnsinniger, der ein scharfes Schwert schwingt.” – Lü Buwei, Chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph, 300 v. Chr.

Neumond in der Waage – das bringt uns jetzt weiter:

Das Zeichen Waage steht für harmonischen Ausgleich. Fair wäre es jetzt, sich auch der eigenen Defizite bewusst zu werden und diese nicht nur bei anderen zu suchen. Jede Beziehung ist ein Spiegel, in dem wir uns selbst erkennen können. Dabei sehen wir nicht nur Schönes, sondern auch die Anteile, die wir an uns ablehnen und nicht sehen wollen – unsere Schattenanteile. Doch auch diese ungeliebten Seiten sind ein Teil von uns und gehören zu uns. Was darf sich innerhalb einer Beziehung verändern? Was könnte Dein Beitrag sein? Bist Du bereit faire Kompromisse zu schließen sowie Bedürfnisse zu respektieren: die der anderen ebenso wie die eigenen? Nutze den Zündfunken, der durch die Verschmelzung von Sonne und Mond entsteht, sorgfältig: Welchen Samen möchtest du zum Neumond in der Waage säen?

Zum Neumond in der Waage können wir uns fragen:

  • Was projiziere ich in mein Gegenüber?
  • Finde ich das, was ich bei anderen anziehend finde, auch in mir?
  • Nehme ich meine Bedürfnisse ernst und spreche ich sie aus?
  • Wonach sehne ich mich in Beziehungen?
  • Wie fair, objektiv und reflektiert verhalte ich mich anderen gegenüber?
  • Was habe ich durch Beziehungen gelernt?
  • Und was möchte ich noch lernen?
  • Was lösen die Wörter Streit und Drama in mir aus?
  • Neige ich zu Kompromissen und zum Nachgeben?
  • Oder bin ich bereit, einen Konflikt einzugehen?
  • Welche Konflikte bleiben unausgesprochen?

Der Neumond in der Waage ist eine gute Zeit, um:

  • Beziehungen zu überprüfen
  • einen Streit zu schlichten oder zu vermitteln
  • Arbeitsbeziehungen zu beleuchten
  • einen Neustart in Beziehungen zu wagen
  • gesunde Grenzen zu setzen

Wer spürt den Neumond in der Waage besonders?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Neumond in der Waage besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

09.04. – 18.04.Widder
12.07. – 22.07. Krebs
13.10. – 22.10. Waage
11.01. – 20.01. Steinbock

Der rückläufige Merkur und die US-Wahlen

Schon zum Vollmond im Widder habe ich über die Rückläufigkeit Merkurs geschrieben. Diesmal geht es um die möglichen Auswirkungen in Bezug auf die US-Wahlen am 03.11.2020. Merkur steht für Verstand und Intellekt, Sprache und Kommunikation, Vermittlung und Taktik, für die Art, zu urteilen und zu entscheiden. Der rückläufige Merkur lädt eher zu einer geistigen Auszeit ein, anstatt klar und logisch zu denken, um eine wichtige Entscheidung zu treffen. Unter einem rückläufigen Merkur kann es zudem zu Verzögerungen kommen und zwar nicht nur auf Reisen. Auch Kommunikation bringt öfter Missverständnisse mit sich. Am Tag der Wahlen steht Merkur ganz still, bevor er wieder nach vorne strebt. In diesem Moment ist die Planetenkraft am stärksten und könnte demnach das meiste „Unheil” anrichten. Damit steigt auf jeden Fall die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Bekanntgabe der Wahlergebnisse verzögert. Der rückläufige Merkur steht Uranus gegenüber. Ich beschreibe Uranus gerne mit einem Blitz aus heiterem Himmel, sodass wir zudem mit überraschenden, vielleicht sogar schockierenden Nachrichten rechnen dürfen.

Kleiner Rückblick

Ein ähnliches Szenario gab es 2000: George W. Bush und Al Gore trieben nach der Präsidentenwahl den Streit um gültige und ungültige Stimmzettel in dem Bundesstaat, in dem es um die entscheidenden Stimmen in dem Wahlleute-Gremium ging, bis hin zum Obersten Gerichtshof.

Was gerade passiert

Eine neue Ära beginnt und wir befinden uns an der Schwelle zu einer mächtigen Transformation: Gefühle nehmen nun an Intensität zu, Unsicherheit gehört zur Normalität und Geduld ist gefragt. Es könnte sich so anfühlen, als müssten wir gemeinsam durch ein Nadelöhr schlüpfen. Doch wie soll das gehen? Schicksalhafte Ereignisse oder Begegnungen öffnen nun Türen und neue Wege. Fokussiere Dich auf das, was Dich wirklich antreibt und interessiert, was Deine Lust und Neugier weckt. Lass alte Denk- und Verhaltensmuster los. Jeder Neumond ist auch ein Neuanfang. Vergiss nicht, Deine Absichten und Wünsche für das zu formulieren, was Du in Deinem Leben manifestieren möchtest. Denk auch daran, was Du Dir für unseren schönen blauen Planeten, die Erde wünschst – mit dem Neumond in der Waage geht es um Gleichheit, Gerechtigkeit und Fairness.

In Verbundenheit, Claudia

Über mich: Eine astrologische Beratung stößt auf vielen Ebenen etwas an. Sie hilft dabei, bewusst Verantwortung für die eigene Entwicklung zu übernehmen. Mutig und mit aller Konsequenz. Ich verfolge dabei einen lösungsorientierten Ansatz. Gedeutet werden die inneren Prozesse, die seelischen Entwicklungsmöglichkeiten sowie karmische Aspekte, damit ein tieferes Verständnis für den karmischen Weg der Seele entsteht. Auf meiner Webseite www.blumoon.de erscheinen regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können. Für diejenigen, die sich auf die persönlichen Themen und Entwicklungs­schritte vorbereiten möchten, ist das Jahres- oder Mondknoten-Horoskop von Interesse. Berücksichtigt werden die äußeren Transite, die Bewegung der Mondknoten sowie die seelischen Prozesse und karmische Themen.

Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:
3 Kommentare zu “Neumond in der Waage – Wach auf!
  1. Avatar Soheyla sagt:

    10.03-19.03 sollte eigentlich 10.04-19.04 heißen. Ich denke es ist ein Tippfehler

  2. Avatar Björn S. sagt:

    Vielen Dank, Frau Hohlweg. Immer wieder so lesenswert und hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.