Neumond im Steinbock – in die Tiefe wachsen

Ein gutes, glückliches und gesundes 2021 wünsch ich dir, wünsch ich uns allen. Obwohl es außen rum und vielleicht sogar auch ganz in deiner Nähe gerade sehr aufwühlend, frustrierend oder auch verzweifelnd ist, möchte ich dir heute mit meinen Impulsen zu einem tief transformierenden Neumond wieder mal Mut machen und dich deiner eigenen Heilungs- und Wirkungskraft näher bringen.

Neumondin im Steinbock mit Pluto – Neubeginn für tiefere Wurzeln in dir

Das was ich am meisten schätzen gelernt habe in den letzten Jahren, ist tatsächlich meine eigene Verbundenheit. Das sind meine Wurzeln, die, trotz meines Alters ;-), immer noch mehr in die Tiefe wachsen konnten. Und natürlich auch vielleicht gerade wegen meines Alters, meiner Erfahrung und meinem „Dranbleiben“.

Spürbare Erfolge/Ernte deiner Entwicklung und Wurzeln in dir, kurzer Rückblick

Auch wenn wir gerade eine Neumondin mit Impulsen für Neubeginn haben, zeigen sich jetzt gerade auch in diesem Bereich vermehrt Erfolge. Wie so eine Ernte für dich, eine Manifestation, die spürbar, sichtbar und wirksam ist. In welchen Bereichen verwirklicht sich gerade etwas, was du dir gewünscht und was du vielleicht tatsächlich im letzten Jahr vorbereitet hast?

  • Finanzielles, vermehrte Stabilität, Einnahmen, Sichtbarkeit (bei Selbstständigen)
  • Wertschätzung die kommt, und Wertschätzung, die du dir geben kannst
  • Erfüllende und nährende, achtsame Beziehungen, die dir Halt & Freude geben
  • Genauso wie du Halt & Freude geben kannst
  • Vermehrte Lebendigkeit (statt Erstarrung und Frust), Lebensfreude und Neugier

Wenn es dir gerade nicht so gut geht…kennst du vielleicht:

Das was ich kannte, und was du vielleicht auch kennst, war Ohnmacht, Gefühle von Verzweiflung, Ausgeliefertsein, Erstarrung im Leben, im Körper, Härte, Einsamkeit und Schmerzen. Dazu immer wieder Angst. Manchmal ist die Angst ganz tief unter Überlebens-Schutz-Haltungen versteckt.

Pluto`s Auswirkungen (natürlich nur symbolisch, geprägt hat uns das Leben und die Familie) und Haltungen in uns:

  • Kontrolle (wir versuchen Menschen und Ereignisse zu kontrollieren)
  • Funktionieren (wir funktionieren in bestimmten Bereichen wie Beruf, Familie, Beziehung und laufen dann auf „Autopilot“)
    Perfektionismus (sicherlich kombiniert mit funktionieren, ich, wir wollen es dann „perfekt“ machen, egal welcher Bereich, kennst du da einen Bereich bei dir?)
  • Übergriffe und Manipulation (ja, manchmal sind wir auch in unseren Haltungen als erwachsener Mensch noch übergriffig oder/und auch manipulativ. Sei es, wenn wir auch nur extrem “bedürftig“ sind und Hilfe, vor allem Rettung von anderen erwarten. Auch sexuelle Verführung gehört dazu, wie jegliches anderes „Manipulieren“ – um etwas zu erreichen!)

Ja, hört sich gar nicht gut an und im Grunde sind es Schutzstrategien und Überlebens-Haltungen, die wir als Folge von Not und Hilflosigkeit in uns entwickelt haben.

So gesehen, also aus der Haltung, dass wir uns eigentlich schützen wollen, oder vielleicht auch andere Menschen, die uns im Moment etwas „aufzwingen“, die uns manipulieren oder kontrollieren wollen, dass es auch bei ihnen aus einer Schutz- oder Überlebensstrategie heraus kommt, könnte uns etwas weicher und verständnisvoller machen.

Was natürlich nicht heißt, dass wir uns alles gefallen lassen, nein. Es ist diese weise (auch Pluto), kraftvolle, klare (Pluto) Grenze (Saturn und Steinbock-Prinzip, jetzt im Neumond) die wir wohlwollend und empathisch ziehen lernen können.
Nicht hart und ablehnend, sondern weich, verbunden und klar.
Kennst du dieses Gefühl und diese Haltung schon in dir?

Die Kraft und dein Neubeginn mit Wurzeln, verbunden, zärtlich und nährend
Pluto`s Heilungs- und Transformationskraft

Die Wende und der Neubeginn in dir, in mir, in uns ist die (weibliche) Fähigkeit, uns tief auf uns selbst einlassen zu können. Zu Plutos absoluten Stärken gehört die Tiefe, nach innen, in die Vergangenheit und trotzdem stabil und klar dabei bleiben zu können. Wie und wo sonst, wie jetzt im Steinbock (Stabilität und Verantwortung), und vor allem jetzt, also in den Tagen vor und nach der Neumondin, kann es uns gelingen, wieder ein Stückchen stabiler, verbundener und zärtlicher zu werden?

Deine inneren, eigenen Wurzeln (Saturn / Steinbock – Prinzip) – Verbundenheit lernen

Zu Pluto gehören auch so Bilder wie Kracken, mit ganz vielen Armen. Wie ein Spinne. Ein Virus! Oder und auch ein Spinnennetz. Wenn wir uns jetzt dieses Bild der Kracke nehmen, wie so ein Tintenfisch, mit ganz vielen, vielen Armen, so könntest du versuchen, nicht mehr nach Außen, nach einer Rettung zu greifen, sondern dich selbst umarmen zu lernen.

All die vielen Versuche, endlich dieses tiefe, ungesättigte und unbefriedigte Loch in uns im Außen zu stillen. In eine ganz sanfte, bewusste Umkehr zu dir selbst.

Friedlich uns still zu werden. Wir können anfangen, uns selbst berühren und beruhigen zu lernen.
Wir können anfangen, oder auch vertiefen (vielleicht bist du auch schon eine Weile in deiner eigenen Ich-Entwicklung und Verbundenheitstraining dabei), uns tiefer zu spüren und anzunehmen.

Wir können lernen, immer mehr unsere prägende und aktuelle Wahrheit (Pluto) da sein zulassen und gleichzeitig etwas Neues zu gestalten: indem wir uns selbst zärtlich annehmen.

Dies ist natürlich ein Prozess, der manchmal sogar Jahre dauern kann, und trotzdem kannst du die aktuelle Neumond-Energie dahin nutzen, um dich ein Stück dir näher und bewusster (Sonne) zu werden.

UND: indem wir auch andere, die uns fragen oder brauchen:
Zärtlich, klar, mitfühlend Kontakt schenken, ohne unsere eigenen Grenzen aufzugeben

Gesunde Grenzen und Kraft deiner Sinnlichkeit & Selbstliebe
Mars, Lilith und Uranus im Stier

Dieses 3er Paket hat es voll in sich, sie wirken ja schon eine Weile aus dem Stier heraus und Uranus wird da ziemlich lange bleiben. Uranus verkörpert die gesunde Autonomie, unsere Unabhängigkeit, allerdings halt im Stier ganz tief zu allererst

  • Mit deinem Wert
  • Deinem Körper
  • Und deiner Selbstliebe verbunden

Wie geht es dir damit? Kannst du das fühlen, nehmen und dich darin zu Hause fühlen? Im einfach „Sein“ sein können?
Manchmal ist selbst der eigene Körperkontakt „bedrohlich“. Manchmal auch nicht nur zu dir selbst, sondern auch zu anderen. Auch das kann ein Grund sein, wenn man immer wieder rein „zufällig“ in Trennungen und Alleinsein landet, dass sich darunter Ängste und Prägungen von Gewalt verbergen. Es lohnt sich, die kindlichen Prägungen von den erwachsenen erkennen, verstehen und unterscheiden zu lernen, allein das bringt dich in eine neue gesunde Autonomie (das Prinzip von Uranus im Stier!), aus deiner Verbundenheit heraus und aus deiner Liebe

Mir selbst gelingt das nicht immer. Zu schnell und zu gerne bin ich auch abgelenkt. Aber wenn es mir gelingt, und ich in mir zu Hause und einfach „Sein“ kann, ist es unglaublich nährend und unglaublich schön. Einfach Sein.

Mars im Stier und mit Saturn im Quadrat

Jetzt allerdings rumpelt da Mars durch, er überprüft dies lautstark und ganz aktuell sogar mit Saturn und Jupiter im Streit (sie sind im Quadrat und erfordern noch mehr an Verantwortung für uns selbst)

  • Wie sicher fühl ich mich? In mir, in meinem Leben, in meiner, auch körperlichen und liebevollen Verbundenheit?
  • Ganz aktiv: Was kann ich für meine Sicherheit, für meine Sinnlichkeit und mein Wohlgefühl tun?

Falls du schon eigene Tools dazu hast, nutze sie.

  • Langsamkeit
  • Natur
  • Gesunde Ernährung
  • Beruhigende Berührungen
  • Die Gegenwahrt schätzen lernen
  • Im Kontakt mit wohlwollenden Menschen sein
  • Und das wohl wichtigste, schönste und einfachste Tool:
    Dankbarkeit

Für mich ist es der Schutz und die Stabilität meines Immunsystems, was wir selbst dazu tun können, um gesund und stabil zu bleiben, zu sein, oder auch erstmal zu werden. Da ich schon mehrere chronische Erkrankungen durchlaufen hab, und sie alle auf natürliche Art und Weise nach und nach selbst heilen und mich stabilisieren konnte, glaube ich daran, dass dies möglich ist.

Natürlich immer angemessen an dem (hier kommt Saturn und Pluto im Steinbock ins Spiel), was wir bisher schon „verbraucht“ haben, mit all dem Stress, den Ängsten, dem Über-funktionieren. Auch in unserem Körper. Ähnlich wie die Erde ausgebeutet wird, beuten wir uns manchmal aus. Allein dessen bewusst zu werden, und auch das kann schmerzen. Und je näher wir uns und unserer Wahrheit kommen, desto tiefer wachsen unsere eigenen Wurzeln und nähren uns.

Und dann probier es nochmal, aus der Gegenwart heraus, langsam, liebevoll, wertschätzend, umsorgend für dich & andere, zärtlich und klar dein Leben zu leben.

Mein Impuls für dich:

Mach trotz aller Energie langsam. Übe das mit dem beruhigen. Spüre deine Ängste  auf, sie sind der Haupttreiber, die uns in die oben genannten Schutz- und Überlebensstrategien bringen.

Und dann beruhige dich weiter. Lerne, dich gesund und gut zu bewegen, deine Kraft und Energie entweder erstmal zu stärken (durch die Ruhe, Zärtlichkeit, Verbundenheit und Ernährung) und/oder es auch dann gesund und gut zu kanalisieren.
Bewegungen, Sport (was erlaubt und möglich ist), Krafttraining, aufräumen, Neues kreieren, zumindest, das was gerade möglich ist.

Von Herzen eine gute Zeit,
Sabine

Für all die Fragen rund um Trauma verstehen & Ängste lösen, gesunde Beziehungen, innere Verbundenheit und Liebe bin ich sehr gern für dich da.
NEU: mein Podcast „Verbundenheit lernen“
Zum Weiterlesen: „Entspannung trotz Stress & Ängsten lernen / mein Heilungsweg“

Bleib verbunden mit mir:Instagramund Facebook

Neumond im Steinbock: Willkommen im neuen Zeitalter!

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:
2 Kommentare zu “Neumond im Steinbock – in die Tiefe wachsen
  1. Maren-Irina Lutz sagt:

    Ein Kraft gebender, wunderbar unterstützender Artikel. Von Herzen Dank.

  2. Sabine Herm sagt:

    Danke auch von Herzen, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.