Ama’ara – The Song of the Whales

Es sollte eine poetischer Dokumentarfilm werden, der den Walfischen eine Stimme verleiht. Doch die Dreharbeiten der Münchnerin Marina Trost endeten in einer Tragödie: beim Tauchen kommt sie ums Leben. Per Crowdfunding-Aktion (newslichter berichteten) konnte der Film fertig gestellt werden. Wie viel Arbeit und Trauerarbeit in „Ama’ara – The Song of the Whales“ stecken erzählt das Film-Team in kinokino.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.