Live Talk Corona Impfung: Hilfen zur Entscheidung

Die aktuellen Entwicklungen haben das Team von das Team von GESUNDHEIT AKTIV dazu bewogen, den bekannten Virologen und Epidemiologen Klaus Stöhr in einem Live-Talk mit Dr. Steffen Rabe, Kinderarzt und Experte in Sachen Impfungen, ins Gespräch zu bringen. Für Sie soll diese Veranstaltung eine Entscheidungshilfe sein.

Denn die Corona-Impfung ist das Thema der Stunde und gilt als der Weg aus der SARS-CoV-2 Pandemie. In schneller Geschwindigkeit kommen seit Ende letzten Jahres verschiedene Impfstoffe auf den Markt. In vielen Ländern haben die Impfungen begonnen. Auch in Deutschland soll laut Bundesregierung bis Ende des Sommers, jede*r Bürger*in in Deutschland ein Impfangebot erhalten.

Die Menschen sind mit vielen Fragen konfrontiert: Was ist bisher bekannt über die Auswirkungen der Impfung in der Bevölkerung? Wie ist der Nutzen, wie das Risiko der Impfung zu beurteilen? Wie ist die Impfung zu beurteilen, wenn es immer wieder zu neuen Mutationen kommt? Auf welche Informationen können wir uns verlassen und wo finde ich Antworten?

LIVE-TALK | CORONA-IMPFUNG: HILFEN ZUR ENTSCHEIDUNG
Donnerstag, 25. Februar 2021 | 19:00 bis 20:30 Uhr
Online via Zoom

Mit den Experten:
Dr. Steffen RabeKinder- & Jugendarzt, Vorstand des Vereins Ärzte für individuelle Impfentscheidung
Klaus Stöhr Virologe und Epidiomologe

Im Anschluss stehen die beiden Experten für Fragen zur Verfügung.
Moderation: Angela Elis

Teilnahme: 10 Euro / 20 Euro Förderticket
>> Jetzt Ticket bestellen: https://corona-impfung.eventbrite.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Leiten Sie diese Veranstaltung auch gerne weiter an Freunde und Interessierte weiter.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.