Sternennews: Gute Nachrichten

Bild von Couleur auf Pixabay

Von Sylvia Grotsch. Eine leichte, heitere Woche wartet auf uns, zumindest, wenn wir die kurzfristigen astrologischen Konstellationen betrachten. Wer hier regelmäßig mitliest, weiß, dass für lange Zeit die herausfordernde Saturn-Uranus-Konstellation am Himmel steht, die tiefgreifende Veränderungen in Politik, Wirtschaft, aber auch in unserem persönlichen Leben anzeigt. Veränderungen, die große Spannungen zwischen denen, die alles beim Alten belassen und denen, die das Alte stürzen wollen, erzeugen. Da tut es gut, wenn wie diese Woche einige leichte Aspekte hinzutreten, die Raum für Lösungen bieten.

Einsatz für mehr Beweglichkeit. Starke geistige Aktivität und lebhafte Diskussionen

Als Erstes fällt auf, dass am Donnerstag der MARS in das Tierkreiszeichen ZWILLINGE eintritt. Das verleiht die Kraft, Herausforderungen von ganz unterschiedlichen Seiten zu sehen und vielfältige Ansätze zu betrachten. Jetzt ist der Drang sehr stark, Lösungen nicht nur mental zu entwickeln, sondern auch aktiv dafür einzutreten und nicht gleich sofort wieder zurückzuschrecken, wenn Widerstände auftauchen.

Mars in Zwillinge ist keine lauwarme Konstellation! Diese Stellung bedeutet Vorliebe für Debatten und intellektuelle Auseinandersetzungen, man nimmt kein Blatt vor den Mund und scheut sich auch nicht, für seine Ansicht auch mal in ein Fettnäpfchen zu treten, im schlimmsten Fall kann man auch sarkastisch und unverblümt sein.

Worte (Zwillinge) können also zu Waffen (Mars) werden und es könnten die Fetzen fliegen. Im besten Fall aber werden lebhaft Meinungen ausgetauscht und nicht nur ein Standpunkt favorisiert. Da Zwillinge ein Luftzeichen ist und Luft auch für Freiheit steht, wird verstärkt um Freiheit gekämpft werden, um Beweglichkeit und darum, dass wieder mehr Kontakte stattfinden können.

Wir wiederum könnten diese Konstellation ebenfalls dazu nutzen, wieder mehr Beweglichkeit in unser Leben hineinzubringen (da wo wir vielleicht zu träge geworden sind). Mars in Zwillinge macht Lust auf körperliche, wie auch auf geistige Aktivität. Da müssen wir jetzt noch keinen Langstreckenlauf daraus machen, Hauptsache Bewegung und sei sie nur kurzfristig! Im Kopf oder mit dem Körper. Auch ist Abwechslung jetzt ein wichtiges Stichwort, dass wir uns dabei nicht verzetteln sollten, soll dann natürlich auch noch gesagt sein 😊.

Insgesamt bleibt der Mars noch bis zum 23. April in Zwillinge und wirkt von hier aus unterstützend auf den Saturn und den Jupiter im Wassermann, die ebenfalls für Freiheit einstehen. Dass die Zeitqualität ausgerechnet jetzt den aktiven und auch streitbaren Einsatz (Mars) für mehr Beweglichkeit und Freiheit (Zwillinge) anzeigt, passt sicher gut zur aktuellen Situation.

Positive Nachrichten, aufbauendes Denken, anregende Kontakte

Begleitend dazu öffnet bereits seit ein paar Tagen eine enge JUPITER-MERKUR-Verbindung in WASSERMANN unseren Geist! Jetzt blicken wir (wieder) optimistisch in die Zukunft und haben Lust, Pläne zu machen. Diese Konstellation beinhaltet aber auch die Möglichkeit für überraschend auftauchende gute Nachrichten und auch die Chance, Lösungen in verfahren erscheinenden Situationen zu kreieren. Jetzt haben vor allen Dingen die Menschen das Sagen, die unorthodoxe Lösungen anzubieten haben und dabei selber nicht auf den Mund gefallen sind. Wenn Mars in Zwillinge manchmal sarkastisch sein, kann Jupiter-Merkur einen Witz machen und trotzdem gleichzeitig auf den Punkt treffen.

Ich bin also sehr gespannt, wer sich diese Woche mit welchen Lösungsansätzen zu Wort meldet.
Und wenn die Stimmung schon so gut ist, dann achten Sie auch darauf, dass Sie sich diese Woche mit Menschen austauschen, die offen sind für Veränderungen. Gleichzeitig ist nämlich noch eine schöne VENUS-URANUS-Verbindung mit an Bord, die liebt es, sich mit Menschen auszutauschen, die inspirierend sind, die selber Lust auf Neues haben, die die eigene Freiheit und die der anderen zu schätzen wissen.
Damit eignet sich diese Konstellation sehr schön dazu, neue Menschen kennen zu lernen, die unserem Leben etwas Interessantes beizusteuern haben. Ansonsten aber könnten wir auch unserer Wohnung, unserem Kleiderschrank und unserem Bad (alles Themen, die auch zur Venus gehören) einen frischen Anstrich verleihen und so den Frühlingsbeginn in unserem privaten Umfeld etwas vorziehen.

Hier finden Sie die Monatskonstellationen für den März

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite . Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.