Sternennews: “mächtig” was los!

Bild von Hands off my tags! Michael Gaida auf Pixabay

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche ist im wahrsten Sinne des Wortes „mächtig“ etwas los. Pluto macht mehrere Spannungsaspekte, was die Atmosphäre aufheizt, glücklicherweise sind Jupiter und Mars aber ebenfalls mit an Bord und bilden ein gutes Gleichgewicht gegenüber der Neigung des Pluto zu Machtausübung und Kontrolle. Mehr noch: Die beiden helfen mit, dass wir die konstruktiven Seiten von Pluto für unseren Wandlungsprozess nutzen können.

Beziehungsmuster erkennen, Aussortieren und Loslasten von Dingen, die uns belasten

Los geht es gleich am Montag mit einem Spannungsaspekt zwischen VENUS und PLUTO. In seiner lebensverneinenden Form äußert sich dieser Aspekt gerne darin, dass versucht wird, Menschen, die einem emotional nahestehen, zu kontrollieren oder von anderen zu erwarten, dass sie sich entsprechend den eigenen Vorstellungen zu verhalten haben.

Wenn jemand diese Tendenz bei sich verspürt, lohnt es diese Woche besonders, dieses Verhaltensmuster zu erforschen. Denn es hat seinen Grund in einer tiefen Verlustangst, die wiederum in der Kindheit wurzelt. Oder gibt es andere störende Verhaltensweisen, die Sie bei sich im Kontaktbereich beobachten? Lassen Sie sich zum Beispiel nur auf Menschen ein, die nicht frei sind? Gehen Sie immer weg, wenn es schwierig wird?

In dieser Woche können wir sehr tief unsere Sehnsucht nach Liebe, wie sie erfüllt oder nicht erfüllt wurde, erkennen. Wir können Muster, die uns vor wirklicher Nähe schützen, aufdecken und gleichzeitig einen Heilungsprozess durchlaufen, wenn wir uns der Erkenntnis öffnen, dass die Liebe, die wir zu uns selbst empfinden, nie verlieren können.

Eine gute Woche also für alle, die sich gerade mit dem Thema Beziehungen und warum sie für einige von uns so schwierig sind, zu befassen. Wer dazu gerade keine Resonanz verspürt kann sich zwei anderen Themen zuwenden: Der Heilung, Pflege und Regeneration seines Körpers, gleichzeitig aber auch der Überprüfung dessen, was er/sie alles so hat um sich herum.

Die Frage: „Bist du schön, liebe ich dich, benutze ich dich?“ ist hier sehr hilfreich, um sich von Gegenständen zu lösen, die nur herumstehen und keinem Zweck dienen. Das, was wir nicht (mehr) mögen oder gebrauchen, freut oftmals einen anderen! Diese Woche ist also gut geeignet für eine kleinere oder größere Verabschiedungsrunde von Dingen, die uns umgeben, damit alles andere in der Wohnung im Kleiderschrank oder in der Küche umso besser zur Geltung kommt!

Darüber freut sich dann auch die Venus, die am Mittwoch in den STIER eintritt. Jetzt ist unser Schönheitsempfinden ganz besonders stark, egal, wie wir das im Einzelnen dann ausleben. Durch eine Garderobe, die ganz genau zu uns passt, eine Wohnung, die im Frühlingsglanz regelrecht erstrahlt oder in einem frisch bepflanzten Garten oder Balkon.

Machen Sie es sich also schön! Dazu gehört auch, dass Sie sich verstärkt um das Wohlbefinden Ihres Körpers kümmern und um Ihre Ernährung. Auch der Aufenthalt in der Natur tut jetzt besonders gut – und ja, wenn es denn ginge, der Besuch von Museen. Egal – lassen wir uns nicht niederdrücken, richten wir unsere Aufmerksamkeit auf alles, was unsere Augen so richtig glücklich macht!

Viel Energie und ein positiver Blick nach vorne

Dazu helfen uns zwei ganz wunderbare Konstellationen: Die SONNE steht in Verbindung zum MARS und gleichzeitig in Verbindung zum JUPITER. Das gibt eine gute Portion Energie und ein ungebrochenes Vertrauen, dass alles gut werden wird. Schön wäre auch, Sie würden verstärkt Bewegung in Ihren Alltag einbauen, denn die Sonne steht nach wie vor im Widder und der Mars sitzt auch nicht gerne still auf dem Sofa. Deshalb muss man keinen Sport machen, ein kräftiger Spaziergang tuts auch oder eine Runde Fenster putzen. Hauptsache, es passiert was, was Ihre Energie und Stimmung deutlich hebt.

Oder wollen Sie irgendein Projekt privater oder beruflicher Art auf den Weg bringen? Die Mitte der Woche ist dazu sehr gut geeignet, vielleicht ergibt sich sogar ein ganz unerwarteter Glücksfall, der Sie in Ihren Plänen unterstützt.

Alte Vorstellungen über sich loslassen und ein wacher Geist, der nach Lösungen Ausschau hält
Neben der Venus hat Pluto aber auch noch die Sonne und am Ende der Woche den MERKUR im Visier (ebenfalls im Spannungsaspekt). Neben den bereits oben erwähnten Wandlungsprozessen im Beziehungsbereich, gibt uns das die Chance, unser Leben (=Sonne) sehr tief zu hinterfragen (=Merkur). Warum leben wir so, wie wir leben? Wer hat uns hier die Blaupause geliefert? Folgen wir immer noch Vorstellungen, wie wir zu sein haben oder sind wir wirklich „wir selbst“?

Die meisten von uns – ich wage sogar zu behaupten, wir alle – werden von Bildern, Vorstellungen und Plänen anderer gelenkt, zumindest so lange, bis wir uns dessen bewusstwerden und uns davon befreien. So wie ein Klient von mir, der auf meine Frage: „Warum wollen Sie denn die Firma Ihres Vaters übernehmen?“, antwortete, dass sein Vater, der plötzlich gestorben war, das von ihm erwarten würde.

Wir alle werden von fremden Vorstellungen beeinflusst, es sind nicht nur die unseres Elternhauses, es sind auch die der Gesellschaft und sogar die unserer Freunde. Dass andere Vorstellungen über uns und unsere Person haben, ist nichts Schlechtes – auch wir haben Vorstellungen, die wir an andere heften. Es geht aber darum, sich dessen bewusst zu werden und Schritt für Schritt das, was uns anhaftet, aber nicht zu uns gehört, loszulassen.

Dazu aber muss ich erstmal erkennen, ob und was mich steuert. Da ist es ganz wunderbar, dass MERKUR und JUPITER eine harmonische Verbindung miteinander machen und der Merkur dann auch noch eine zum Mars in Zwillinge. Das macht uns wach, aufgeschlossen und dankbar für jede Anregung, die von außen kommt. Ob das über Gespräche ist, ein psychologisches Buch oder eine Veranstaltung im Internet, ist ganz egal – unser Gehirn giert förmlich nach geistigem Futter und so kann diese Woche für viele von uns sehr erkenntnisreich zu Ende gehen.

Konfrontationen mit Offenheit und Toleranz begegnen

Ein Hinweis noch zum Schluss: Durch die vielen spannungsreichen Aspekte von Pluto diese Woche wird das Thema Macht und Kontrolle stark in den Mittelpunkt rücken. Verwickeln wir uns besser nicht mit anderen in der Auseinandersetzung, wer Recht hat und wer nicht.

Nutzen wir stattdessen die Zeitqualität dazu, uns zu fragen, wer oder was in uns noch Kontrolle ausübt und uns nicht so leben lässt, wie unser Herz uns das sagt. Dann hilft uns auch die kleinste Einsicht diese Woche, mehr in unsere Stärke und Selbstbestimmung zu kommen. Und wenn es dann doch mal zwischen Ihnen und einem anderen zu Spannungen kommen sollte, dann bieten uns die guten Merkur-Aspekte in der zweiten Wochenhälfte die Möglichkeit, anderen Ansichten mit Offenheit, Toleranz und Wertschätzung zu begegnen. Vielleicht kommt dadurch dann sogar ein spannendes Gespräch zustande!

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite . Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Neumond im Widder: Bereit für den nächsten Schritt?

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Sternennews: “mächtig” was los!
  1. Avatar Sylvia sagt:

    Vielen Dank für die tolle Aufbereitung dieser Zeitqualität. Somit kann man bewusst an den bereits erkannten Themen arbeiten und vielleicht unbewusste Themen erkennen.
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.