Sternennews: Mehr Leichtigkeit

Bild von Michael Schwarzenberger auf Pixabay

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche geben MERKUR und VENUS den Ton an, so dass eine günstige Zeit für alle diejenigen anbricht, die in den Kontakt und Austausch mit andern gehen wollen. Egal, ob das persönlich ist, via Zoom oder durch Veröffentlichung von Geschriebenem. Aber Merkur und Venus haben noch mehr für uns in der Tasche …

Malen Sie sich eine schöne Zukunft aus!

Gleich am Montag verbindet sich die Venus mit NEPTUN und der Merkur mit dem JUPITER. Neptun und Jupiter sind die Archetypen, die uns helfen, auch bei einer schwierigen Realität die Hoffnung auf bessere Zeiten nicht zu verlieren.

Venus-Neptun ist aber auch ein Aspekt des Friedens, wir können diese Woche besser als sonst, scharfe Kanten im Kontakt mit anderen durch Freundlichkeit abmildern, liebe- und verständnisvoll auch dort reagieren, wo wir sonst vielleicht an die Decke gegangen wären. Zumindest könnten wir es diese Woche üben und die beglückende Erfahrung machen, dass Liebe auf alles die richtige Antwort ist.

Auch sind wir durch Merkur-Jupiter toleranter in unserem Denken, schätzen allerdings Situationen auch zu optimistisch ein, da die beiden einen Spannungsaspekt zueinander machen. Hier hilft uns ein gleichzeitig anwesender Spannungsaspekt zwischen SONNE und SATURN, unser kritisches Denken nicht völlig abzuschalten, die beiden zusammen tendieren nämlich eher zu einer negativen Einschätzung von Situationen.

Alles in allem ergibt dieser Dreier-Club aus Venus, Merkur und Sonne in der ersten Wochenhälfte die Möglichkeit, entspannt und friedlich zu bleiben, egal, was da draußen los ist, positiv in die Zukunft zu blicken und sich gleichzeitig daran zu erinnern, dass für die Erfüllung von Träumen ein guter Plan, Einsatz und Disziplin notwendig sind. Im Kontakt mit anderen können wir sehr friedlich und unterstützend reagieren und gleichzeitig ernsthaft an der Umsetzung unserer Herzenswünsche dranbleiben.

Mehr Leichtigkeit!

Merkur tritt am Dienstag in ZWILLINGE ein und die VENUS folgt dann am Sonntag dem Merkur. Zwillinge ist ein Luftzeichen und die Luftzeichen geben uns Leichtigkeit und Heiterkeit. Wir nehmen alles nicht so bierernst und wissen, dass sich Situationen, die uns belasten auch schnell wieder ändern können. Eine Luftbetonung lässt also die Laune steigen, weckt unsere Lust aufs Leben, macht uns neugierig und
offen gegenüber anregenden Informationen.

Außerdem unterstützt uns dieses Zeichen, uns nach außen zu orientieren und uns mitzuteilen. Ein gutes Gespräch mit einem anderen kann uns leicht und heiter machen, es kommt eben darauf an, mit wem wir uns austauschen. Zwillinge ist wie ein fröhliches Kind, das offen und neugierig auf die Welt zugeht und nichts Böses vermutet und auch vor nichts Angst hat – genau solche Menschen tun uns jetzt gut.

Das heißt nicht, dass wir aktuelle Probleme leugnen sollten, aber jemand, der unserem Denken mal eine andere Richtung gibt, ist jetzt stärker willkommen. Das kann auch ein Buch oder ein Kurs sein, Hauptsache unser Geist wird dadurch leichter und vertreibt trübe Gedanken.

Kontakte vertiefen und Pläne machen miteinander

Ab Mitte der Woche verbindet sich die Venus mit dem PLUTO und gleichzeitig mit dem JUPITER. Das gibt uns den Wunsch nach nahen Kontakten, nach Menschen, mit denen wir uns auch emotional verbunden fühlen. Gleichzeitig können wir damit eventuell verbundene Einengungen nicht so gut vertragen, wir brauchen Nähe, Intensität UND Freiheit.

Auch lieben wir jetzt das Zusammensein mit vertrauten Menschen, mit denen man gleichzeitig positiv nach vorne schauen kann – Pläne machen mit Freunden und Herzensmenschen ist jetzt also angesagt! Da der Jupiter in Spannung zur Venus steht, ist es natürlich ratsam, hier nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren und wenn Sie jemand Neuen kennenlernen, warten Sie noch etwas ab, bevor Sie Mann, Kinder und Hof deshalb verlassen. 😊

Das heißt nicht, sich zu verschließen, es heißt nur, nicht gleich aus der ersten Euphorie heraus zu reagieren. Wir haben nämlich in der zweiten Wochenhälfte ein wenig die rosa Brille auf, was grundsätzlich nur nachteilig ist, wenn wir unüberlegte, lebenswichtige Entscheidungen treffen würden.
Das gleiche gilt übrigens auch für Einkäufe, aber die kann man ja zurückgeben, wenn man sich vertan hat.

Hier finden Sie alle Konstellationen für den Monat Mai

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite . Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.