Geburt – ins Leben atmen / Sterben – aus dem Leben atmen


Zwei Filme mit den Hebammen Christa van Leeuwen und Basilissa Jessberger. Gespräche über Geburt und Sterben, die Übergänge und das „Dazwischen.“ Es geht darum auf die eigene Intuition zu hören und dem natürlichen Prozess zu vertrauen.

„Wenn ich keine Angst habe vor dem Sterben, dann kann ich das Leben wagen.“

Christa van Leeuwen arbeitete 45 Jahre als Hebamme. Sie ist Autorin der „Schwangerschafts Sprechstunde“ und hat viele Kinder unserer Schule ins Leben begleitet.

Basilissa Jessberger arbeitete als Hebamme und seit einigen Jahren als „Seelenamme“ (Sterbebegleitung) https://lichtschwelle.com

Das Herz für den Tod öffnen

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,
3 Kommentare zu “Geburt – ins Leben atmen / Sterben – aus dem Leben atmen
  1. hannerose sagt:

    vielen dank für diese beiden tief berührenden filme über die beiden wunderbaren (seelen)hebammen und ihrer besonderen art von begleitung ins leben und sterben. es ist allen frauen zu wünschen beim mutterwerden so weise, einfühlsam und behütet begleitet zu werden.und ebenso ist zu wünschen, dass alle menschen mit ihren familien beim übergang in die anderswelt so wunderbare wegweiserinnen zur seite haben. so sieht lebens- und sterbenskultur aus.

  2. Marco sagt:

    Vielen Dank für die berührenden Filme. Ich (48) mache eine palliative Chemo. Aktuell habe ich das noch alles mitgemacht um das Ausbildungsende meiner beiden Kinder (sind beide Ende Juli mit ihren Berufsausbildungen fertig) noch aktiv begleiten zu können. Da diese Phase nun aber bald vorbei ist, hat es mich sehr ermutigt zu hören, dass man ja nicht jede lebensverlängernde Maßnahme auch mitmachen „muss“. D. h. auch eine Lungenentzündung (habe unter anderen Metastasen in der Lunge) kann den Sterbeprozess abkürzen und viele weitere Schmerzen ersparen. Oder auch ein Darmverschluss (habe nur noch den halben Dickdarm) kann den Prozess abkürzen und „in Ordnung sein“ wenn es für mich okay ist. DANKE

    • Lieber Marco,
      mit Hochachtung habe ich deine Zeilen gelesen. So schwierig ist es in unserer Gesellschaft, zu einer guten und selbstbestimmten Einstellung dem Tod gegenüber zu kommen.
      Auch mir hat dieser wunderbare Film der Hebammen sehr viel gegeben. Immer wieder stelle ich bei solchen Gelegenheiten fest, wie wichtig Leben UND Tod für unser Leben sind – und wie sehr eine gesunde Einstellung zum Tod das Leben wunderbar intensivieren kann und ihm oft eine besondere individuelle Bedeutung gibt- egal wie kurz oder lang es noch sein mag.
      Ich denke an dich und wünsche dir, dass du leicht und in Frieden deine genau richtigen Entscheidungen für dich treffen kannst
      Dörte Luna’Him

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.