Neumond im Krebs: Hast Du einen Zugang zu den Bildern Deiner Seele?

Von Claudia Hohlweg. Mit dem Neumond im Krebs dürfen wir uns mit unseren familiären Wurzeln verbinden, denn das Tor zur inneren Quelle ist jetzt weit geöffnet. Am 10.07.2021 um 3:16 Uhr treffen sich Sonne und Mond im Zeichen Krebs auf dem 19. Grad zum Neumond. Für einen kosmischen Moment verschmelzen Sonne (Yang) und Mond (Yin) zu einer Einheit. Jetzt geht es nach innen, in die Tiefe der Seele, sodass wir uns mit unseren Ahnen verbinden. Krebs ist als Archetyp die liebevolle Mutter und symbolisiert die Zugehörigkeit zur Familie, Wahlfamilie oder einer Gruppe. Wir sind alle miteinander verbunden, sind die Kinder von Mutter Erde und mit unserem kollektiven Gefühlsgedächtnis verbunden.

Neumond im Krebs – Die Zeitqualität

Durch die Sonnenfinsternis wurden innere Wachstumsprozesse angestoßen, die wir mit dem Vollmond im Steinbock verantwortungsvoll in die Welt bringen konnten. Diese Lunationen gaben uns einen kleinen Geschmack davon, was möglich ist, wenn wir uns angstfrei mit unserer Kraft verbinden, um das Leben zu leben, für welches wir uns inkarniert haben. Unser Fokus, unsere Werte und das, was uns antreibt, haben sich verändert. Der Neumond im Krebs führt uns nun in die Stille. So können wir die Seelenkraft schöpfen, die nun erforderlich ist, um unser Gleichgewicht zu finden. Jetzt ist es besonders wichtig, auf die zur Verfügung stehende Energie zu achten und sich Ruhe zu gönnen.

Aus der Dunkelheit ins Licht

Eine innere Transformation ist nicht selten ein Abstieg in die eigene Dunkelheit. Dies erleben wir mit jedem Mondzyklus: die Tage vor dem Neumond entsprechen der Dunkelmondphase, in welcher langsam ein Samen reift, den wir zum Neumond säen können. In diesen Tagen ist Heilung möglich, auf tiefer Ebene. Für einige von uns kann dies eine schmerzhafte Erfahrung sein. In dieser dunklen, aber kraftvollen Zeit beenden wir den vergangenen Zyklus und energetisch beginnt etwas Neues. Was jetzt hilft? Jeglichen Widerstand gegen diesen Prozess loszulassen und offen dafür zu sein, was sich entfalten wird. Zeigt sich nach zwei bis drei Tagen dann das Neulicht, bemerken wir auch, dass wir wieder mehr Energie zur Verfügung haben.

Der Mondzyklus ist ein weiblicher Zyklus und wir können jeden Monat lernen, dass wir uns diesem Zyklus am besten einfach hingeben, denn wir können ihn niemals kontrollieren. Vertrauen wir diesem kosmischen Zyklus, entsteht Magie: Träume werden zu Botschaften, Intuition zur Wegweiserin. Wir gestalten unser Leben nach der Landkarte unserer Seele und schwingen mit allen Lebewesen auf Mutter Erde.

Neumond im Krebs – Die Botschaft

Die Theosophin und Esoterikerin Alice Bailey beschreibt das Zeichen Krebs als das „Tor nach innen”. Schauen wir vorab auf die vorherigen Zeichen: Widder bringt den Drang zu sein in die Welt. Stier verfestigt diesen Drang in materieller Form und manifestiert sich durch den Körper. Daraufhin sorgt das Zeichen Zwillinge für Bewegung und den Austausch zwischen Geist und Materie. Krebs, als viertes Zeichen, ist die Synthese dieser drei vorangegangenen Entwicklungsstufen – jetzt hat die Seele ein Zuhause, indem sie sich in den Körper inkarniert. Unser Körper wird so zum Tempel für unser schönes Selbst.
Das Zeichen Krebs stellt nach Alice Bailey auch die „Wurzel des Selbst“ dar. Als Zeichen der Verankerung und bereitet es uns das Fundament, von welchem aus wir wachsen können. Dementsprechend ist der Krebs eng verbunden mit dem Zuhause, der Familie, den Ahnen und der innigen Verbindung zur Mutter, und zwar über seinen planetarischen Herrscher, den Mond.

Zum Neumond im Krebs können wir uns fragen:

  • Wie stehe ich zu meiner Familie, meinen Ahnen?
  • Gibt es ein besonderes Muster in der Ahnenreihe, hat sich etwas wiederholt?
  • Welches kollektive Trauma wirkt in meiner Familie?
  • Mit welchem Familienmitglied fühle/fühlte ich mich besonders verbunden?
  • Wie ging es meiner Mutter, als sie mit mir schwanger war?
  • War ich ersehnt und willkommen?
  • Welche Geschichten ranken sich rund um die Schwangerschaft und um meine Geburt?
  • Gab es verstorbene Geschwister vor mir?
  • Oder tragische Geschichten anderer Familienmitglieder?
  • Welche Eigenschaften verbinde ich mit meiner Mutter?
  • Gibt es Verhaltensmuster, die ich von meiner Mutter übernommen habe?
  • Welchen Duft verbinde ich mit meiner Mutter?
  • Was bin/wäre ich für eine Mutter?
  • Welche Farbigkeit assoziiere ich mit meiner Kindheit?
  • Wie gut bin ich mir selbst eine liebevolle Mutter auf der Skala von 1-10?

Neumond im Krebs – das tut jetzt gut:

  • im Meer, in einem See schwimmen oder in der Badewanne baden
  • eine Reise zu den eigenen Wurzeln unternehmen
  • alte Fotos anschauen und alte Briefe lesen
  • das eigene Zuhause verschönern
  • Menschen unterstützen, die momentan kein geborgenes Zuhause haben

Wer spürt den Neumond im Krebs?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Neumond im Krebs besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.
• 04.04. – 13.04. Widder
• 07.07. – 16.07. Krebs
• 08.10. – 17.10. Waage
• 05.01. – 14.01. Steinbock

Der tiefste Punkt im Horoskop

Der tiefste Punkt im Horoskop, auch IC genannt, wird dem Krebs zugeordnet. Dies ist ein sehr sensibler, mystischer Punkt und ich stelle mir gerne vor, wie die Seele durch diesen Punkt in den Körper schlüpft. Der IC verrät unser Bedürfnis nach Geborgenheit, das Zuhause sowie die Herkunft und die Seelentiefe. Direkt gegenüber liegt der höchste Punkt (MC): hier finden wir unser Lebensziel, das, wozu wir uns berufen fühlen. Die vertikale Achse, die beide Punkte verbindet, ist der Lebensbaum und reicht von den Wurzeln (IC) bis zur Krone (MC).
 Unser Lebensziel wird jedes Jahr durch den Vollmond im Steinbock beleuchtet, welchen wir vor zwei Wochen erlebt haben. Nun ist es an der Zeit, sich mit den familiären Wurzeln, der Ahnenfamilie zu verbinden. Denn je
stärker die Wurzeln unseres Baumes, desto prächtiger die Krone!

Ritual: Eine Reise zu Deinen Wurzeln

Unsere Ahnen sind immer für uns da und warten nur darauf, dass sie uns auf unserem Seelenweg begleiten dürfen. Vielleicht magst Du für dieses Ritual Kerzen anzünden oder Fotos aufstellen? Nimm Dir so viel Zeit, wie Du brauchst und wiederhole es gerne:

Mach es Dir gemütlich, im Liegen oder Sitzen.
Sorge dafür, dass Du ungestört bist und schließe die Augen.
Nun stell Dir Deinen Lebensbaum vor:
Wie groß ist er; wie sehen die Krone und die Blätter aus?
Ist es ein hiesiger Baum oder kommt er aus einem anderen Land, einer
anderen Welt oder Galaxie?
Vielleicht trägt er Früchte?
Nun konzentriere Dich auf die Wurzeln:
Wie stark sind die Wurzeln und wie weit reichen sie in Mutter Erde hinein?
Ist die Muttererde schwarz und feucht oder hell und sandig?
Gibt es totes Holz, das entfernt werden sollte?
Wenn Du ein klares Bild von Deinem Lebensbaum hast, denke an Deine Ahnenfamilie.
Spreche die Namen aus, die Dir in den Kopf kommen.
Verneige Dich innerlich vor Ihnen und danke ihnen, denn ohne sie wärst Du jetzt nicht hier.
Vielleicht erscheint jemand und hat eine Botschaft für Dich oder überreicht Dir ein Symbol?

Neuer Beziehungs-Zyklus

Am 13.07.2021 treffen sich Venus und Mars auf 20 Grad im Löwen und es beginnt ein neuer zweijähriger Beziehungs-Zyklus. Dies geschah zuletzt am 24.08.2019 im Zeichen der Jungfrau. Ein neuer Samen wird gesät, um Beziehungen zu heilen und in die Gleichwertigkeit zu bringen. Im Zeichen des Löwen sind wir Königinnen und Könige und regieren gemeinsam! Lebendigkeit, Lust, Leidenschaft und das Spiel der Liebe wollen jetzt gelebt und zum Ausdruck gebracht werden: lebe, liebe, lache! Jetzt kommt eine ganz neue Energie in Beziehungen. Jedoch geht es nicht nur um
Beziehungen. Die Verbindung von Venus und Mars bedeutet auch Kreativität. So ist dies zugleich ein Startschuss, um ein kreatives Projekt anzugehen. Kreativität bedeutet, zurück zur Quelle zu gehen, zu verstehen, wer wir wirklich sind – und daraufhin das in die Welt zu bringen, was wir in uns finden.

Tiefe Heilungsprozesse – Chiron wird rückläufig

Wechselt Chiron vom 15.07.-19.12.2021 seine Laufrichtung und wird rückläufig, suchen wir Heilung im Inneren und werden zu unserer eigenen Medizin. Die seelische Energie fließt ins Unbewusste und es gibt die Möglichkeit, noch einmal inne zu halten. Chirons Rückläufigkeit bringt eine größere Feinfühligkeit, aber auch Verletzbarkeit mit sich. Bestimmte Themen oder Erlebnisse können in diesen Zeiten auf einer tieferen Ebene verarbeitet und geheilt werden. Während direktläufige Planeten elektrisierend sind, bringen rückläufige einen gewissen Magnetismus mit sich. So zieht ein rückläufiger Chiron Heilungs- und Initiations-Prozesse an, die einer Prüfung aus heiterem Himmel gleichen. Dies geschieht meistens genau dann, wenn wir uns besonders sicher und gefestigt fühlen. Oft gibt es noch nicht einmal triftige Gründe für diese Prüfung. So können körperliche Schwächen auf einmal deutlich werden oder es kommen Verletzungen und Schatten aus der Vergangenheit ins Bewusstsein. Doch kein Grund zur Sorge: dies dient der Seele, in einem ihr angemessenem Tempo zu heilen.

Wie heilt der verwundete Heiler?
Ein durch Chiron ausgelöster Heilungsprozess gleicht einem homöopathischen Mittel: es kann zu Erstverschlimmerungen kommen oder zu einer spontanen Genesung! Die Voraussetzung? Offen sein für diese sehr einen Prozesse! Da Chiron sich noch bis zum 19.06.2026 im Widder befindet, stößt dies auch Prozesse in Bezug auf unsere Durchsetzungs-, Leistungs-, Instinkt- und Triebkräfte an. In welchem Bereich möchtest Du mutiger, impulsiver agieren, Dich selbstbewusster behaupten?

Abnabelung von den Eltern

Chiron steht in einer herausfordernden Verbindung zum Neumond im Krebs. So könnten sich noch einmal alte Wunden zeigen, rund um die Themen Familie, Vater- und Mutter-Beziehung, Geborgenheit, Zuhause und Wohnsituation. Es ist eine heilsame Zeit, sich mit den Eltern zu versöhnen und die energetische Nabelschnur zu lösen, um voll und ganz in die eigene Kraft zu kommen.

Ganz oder gar nicht

Der Neumond im Krebs steht gegenüber von Pluto. Dies zeigt Machtkonflikte an und wir könnten uns ohnmächtig und ausgeliefert fühlen. Mit Pluto ist nicht zu spaßen, denn das Prinzip lautet „ganz oder gar nicht” und jetzt kann nichts mehr schön geredet werden. Themen kommen auf den Tisch und was wirklich hilft, ist, wahrhaftig zu sein. Also nicht aus dem Ego heraus zu handeln, sondern aus dem Höheren Selbst heraus. Auch beim anschließenden Vollmond im Wassermann am 24.07.2021 spielt Pluto eine wichtige Rolle. Themen, die jetzt auftauchen, begleiten uns also noch eine Weile. Letztendlich ist dies eine Chance für eine Selbstermächtigung. Bist Du bereit?

Sirius – im Herzen der Sonne

Als hellster Stern am Himmel, befindet sich der Fixstern Sirius alljährlich von Ende Juni bis Mitte August in der Nähe der Sonne. In dieser Zeit verschmilzt das helle Licht des Sirius mit dem Sonnenlicht zu einer gebündelten Lichtquelle und wird zum Herz der Sonne. So wie die Wärme unserer Sonne die physische Welt am Leben hält, so belebt Sirius die geistige Welt. Sein Licht gilt als spirituell. Es ist mit einer hohen, heilenden Schwingung versehen, mit der wir uns jetzt in Stille verbinden können.
In der esoterischen Astrologie wird mit den sieben Strahlen gearbeitet, die aus dem Kosmos unser Sonnensystem erreichen. Sirius strahlt den Zweiten Strahl aus, wird dem Herzchakra sowie der Thymusdrüse zugeordnet und trägt die Qualitäten von Liebe und Weisheit in sich.
Wir können also diese herzerweiternde Energie noch bis Mitte August nutzen und durch unsere Herzen Liebe und Weisheit in die Welt strahlen. Eine Meditation mit Sirius habe ich hier beschrieben.

Mögen Liebe, Weisheit und Mitgefühl in die Herzen aller fühlenden Wesen strömen!

Namasté und alles Liebe, Claudia

Über mich: Eine astrologische Beratung stößt auf vielen Ebenen etwas an. Sie hilft dabei, bewusst Verantwortung für die eigene Entwicklung zu übernehmen. Mutig und mit aller Konsequenz. Ich verfolge dabei einen lösungsorientierten Ansatz. Gedeutet werden die inneren Prozesse, die seelischen Entwicklungsmöglichkeiten sowie karmische Aspekte, damit ein tieferes Verständnis für den karmischen Weg der Seele entsteht. Auf meiner Webseite www.blumoon.de erscheinen regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können. Für diejenigen, die sich auf die persönlichen Themen und Entwicklungs­schritte vorbereiten möchten, ist das Jahres- oder Mondknoten-Horoskop von Interesse. Berücksichtigt werden die äußeren Transite, die Bewegung der Mondknoten sowie die seelischen Prozesse und karmische Themen.

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:
5 Kommentare zu “Neumond im Krebs: Hast Du einen Zugang zu den Bildern Deiner Seele?
  1. Sylvia sagt:

    Vielen Dank für diese wertvollen Informationen.
    Es ist so hilfreich,im Hintergrund Wissen darüber zu haben, damit die Tage und Wochen genauso bearbeitet werden können wie es der derzeitigen Situation entspricht.

    • Claudia Hohlweg sagt:

      Ich freue mich, dass Du mit diesen astrologischen Informationen auch arbeitest, liebe Sylvia! Denn diese besondere Zeit darf nicht ungenutzt vergehen! Happy New Moon, Claudia

  2. Herzlichen Dank. An das ganze Team.

    Perfekte Analyse. So viele Synchronizitäten. Zu meinem Leben. Ich habe am 16.07. Geburtstag.

    Viel Spaß

    • Claudia Hohlweg sagt:

      Dann ist dieser Geburtstag besonders wichtig für Dich, lieber Marco! Ein guter Moment für ein Neumond-Ritual oder die eigenen Wünsche und Ziele klar zu formulieren! Alles Liebe, Claudia

  3. Michelle sagt:

    Liebe Claudia
    ganz herzlichen Dank für diese wunderbaren Texte- sie waren so wunderbar unterstützend in dieser Vollmondnacht, in der ich einfach gelauscht und empfangen habe und gespürt habe, wie meine Seele sich weitete und so präsent war wie selten…was für ein wunderschönes Geburtstaggeschenk, das mich nun ins neue Lebensjahr begleiten wird.
    Danke 🙂
    Von Herzen, Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.