Launch-Party mit Miten

Deva Premal & Miten Foto: facebook

Was wäre ich ohne die wundervolle Musik von Deva Premal und Miten? Seit März 2020 sind sie in Costa Rica gestrandet, aber beglücken mich merh denn je mit ihren wundervollen Gayatri Mantra Session. Am kommenden Sonntag wird das neue Album „The Jungle Seesions“ von Miten veröffentlicht. Und wir können live mit feiern.

Mitens persönliche Einladung:

Namaste Freunde – Kommt zu meiner ‚THE JUNGLE SESSIONS LAUNCH PARTY‘, wo ich das gesamte Album spielen und einige Einblicke in die Songs und den Aufnahmeprozess im Dschungel geben werde!

Ich fühle mich geehrt, diese besonderen Songs mit euch allen zu teilen. Die Wärme und der ‚pura vida‘-Geist der guten Menschen in Costa Rica haben mich sehr inspiriert – hier unten habe ich einen Ort gefunden, an dem die Sorgen der Welt vom Pulsschlag von Mutter Natur besänftigt und von den Wellen des mächtigen Pazifiks weggespült werden.

In diesem Sinne haben Deva, Joby und ich die ewige Kraft der Musik gefeiert und die Jungle Sessions ins Leben gerufen.

Wir haben uns vorgenommen, ein Album zu machen, das den Geist erhebt und ein Lächeln in das geplagte Herz bringt. Diese intensiven Zeiten erfordern kreatives Handeln, und gemeinsam stellen wir uns dieser Herausforderung. Ich hoffe, Sie stimmen mir zu.

Ich danke Ihnen für Ihren Beitrag zu all dem. Ich fühle ehrlich den Segen meiner Gayatri Sangha-Geliebten in jeder Note.

Wir sehen uns auf der Party.
Bringt eure Kopfhörer mit – es wird Musik geben!
Namaste

Live auf Facebook und YouTube am 12. September 2021 um 20 Uhr deutscher Zeit. (Hier kannst du dich daran erinnern lassen: https://www.youtube.com/watch?v=hZD8VZMAuh0)

Das Album bestellen hier

Ein Vorgeschmack hier:

Rain of Blessings / Ra Ma Da Sa

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.