Neumond in der Jungfrau: Was ist Deine Medizin?

Von Claudia Hohlweg. Nach der feurigen Zeit des Löwen, dürfen wir uns mit dem Neumond in der Jungfrau am 07.09.2021 um 02:51 Uhr erden und neu ausrichten. Kühne Pläne, die wir im Herzen tragen, wollen jetzt als Samen in fruchtbare Erde gesetzt werden. Du hast keinen Plan? Dieser Neumond ist wie gemacht zum Pläneschmieden! Unterstützung geschieht auf allen Ebenen: sich friedvoll dort mehr Freiheit zu verschaffen, wo es zu eng geworden ist, war nie leichter als jetzt.

Neumond in der Jungfrau – Die Zeitqualität

Der Neumond in der Jungfrau bietet ein Potpourri an Möglichkeiten und weckt einerseits die Lust, spontan etwas auszuprobieren und sich kopfüber in etwas Neues zu stürzen. Andererseits bringt er auch die Sehnsucht, sich zurückzuziehen, alte Wunden zu heilen sowie die Bereitschaft, sich dem inneren Schatten zu stellen. Es scheint, dass dieser Neumond für uns in beide Richtungen schwingt, je nachdem, was individuell gerade dran ist.

Dies ist eine bedeutsame Zeit und wir dürfen nicht vergessen, dass wir immer noch die geballte Energie der beiden aufeinander folgenden Vollmonde im Wassermann am 24.07.21 sowie am 22.08.21 verarbeiten. Auf unbewusster Ebene finden tiefgreifende Veränderungen statt; etwas arbeitet in uns. Die Energie pendelt zwischen dem Drang, etwas tun zu wollen, und einer tiefen Erschöpfung. Dies könnte sich anfühlen, als würden wir mit angezogener Handbremse fahren. Doch sollten wir nichts überstürzen.

Was jetzt unterstützend wirkt:

Wir können nun auf sanfte, bewusste Art karmische Muster, Blockaden und Bindungen loslassen. Also alles, was uns noch in Form von Verstrickungen, Schuldgefühlen, Groll etc. an die Vergangenheit fesselt. Kollektiv befinden wir uns in einer Phase der Heilung. Alte Glaubenssätze und Handlungsmuster bringen uns nicht mehr weiter. Eine neue Art des Handelns ist gefragt, im Einklang mit unserer Seele. Was sich derzeit ereignet, ist jenseits von allem, was wir bislang erfahren haben. Wir könnten mit wichtigen Entscheidungen konfrontiert werden, die einen dauerhaften Einfluss auf unser Leben haben. Achte darauf, was von außen auf Dich zukommt! Dinge in Ordnung zu bringen, hilft dabei, Klarheit zu gewinnen, uns neu auszurichten – dann ist auch die Seele aufgeräumt!

Neumond in der Jungfrau – Die Botschaft

In der Zeit der Jungfrau wird die Ernte eingebracht. Was in der Natur wächst, wird nun verwertet – so entsteht ein Vorrat für die dunkle Jahreszeit. Kleiner Hinweis: Wer Kräuter für die Rauhnächte sammelt, sollte dies vor der Tag- und Nachtgleiche am 22.09.21 tun. Danach ziehen sich die Säfte der Pflanzen und damit ihre Kraft zurück in die Wurzel. Das Zeichen Jungfrau verkörpert das Wissen um Ganzheit: Heilung entsteht, wenn sich Körper, Seele und Geist im Gleichklang befinden. Im Laufe des Lebens werden wir immer wieder aus dem Gleichgewicht geworfen und verlieren uns im Außen, verlieren so unsere Ganzheit. Die Zeit der Jungfrau erinnert uns jedes Jahr daran, uns neu auszurichten, gesunde Strukturen im Alltag und eine Work-Life-Balance zu finden. So, wie die Tag- und Nachtgleiche jedes Jahr Licht und Dunkel auf der Welt neu verteilt.

Lass Deine Seele leuchten

Konkret sind wir eingeladen, innere und äußere Strukturen sowie Abläufe in Beruf und Alltag zu analysieren und, wo notwendig, diese neu zu gestalten. Mit dem Neumond in der Jungfrau können wir Abläufe optimieren, bis hin zur Perfektion! Das ist keineswegs pedantisch, sondern erleichtert das Leben – so bleiben mehr Raum und Energie für die schönen Dinge. Das eigentliche, höhere Ziel der Jungfrau ist jedoch, das eigene Tun stimmig auszurichten. So wird die Seele über unsere Handlungen sichtbar und leuchtet durch diese. Arbeiten Seele und Tatkraft zusammen, fühlt es sich mühelos an; wir befinden uns im Flow. Wir dürfen in der Zeit der Jungfrau diesem fliessenden Einklang nachspüren und ihn lebendig werden lassen.

Dort, wo im persönlichen Horoskop das Zeichen der Jungfrau herrscht, neigen wir nicht selten zur Perfektion. Fehler haben dann etwas Unverzeihliches und wir müssen achtgeben, nicht von der Fülle der selbst auferlegten Aufgaben erdrückt zu werden. Sonst fühlen wir keine Freude mehr, funktionieren nur noch. Was hilft? Die innere Ordnung immer wieder
herzustellen: auf Deiner Prioritätenliste stehst nur Du an erster Stelle!

Zum Neumond in der Jungfrau können wir uns fragen:

  • Höre ich auf die Stimme meines Körpers?
  • Durch welche Symptome, Organe spricht mein Körper?
  • Mit welchen chronischen Krankheiten habe ich zu tun?
  • Wie kann ich besser für mich sorgen?
  • Wie achtsam gehe ich mit mir und anderen um?
  • Was kann ich noch für meine Gesundheit tun?
  • Wie kann ich mich gesünder ernähren?
  • Wer sind meine Energieräuber?
  • Wo kann ich Strukturen optimieren?
  • Bei welchen Tätigkeiten bin ich im Flow?
  • Wer oder was bringt mich aus dem inneren Gleichgewicht?
  • Was brauche ich, um im Einklang mit meiner Seele zu leben?

Neumond in der Jungfrau – das tut jetzt gut:

  • auf allen Ebenen reinigen, entgiften und entrümpeln
  • einen Wochenplan erstellen, in dem täglich Deine Bedürfnisse berücksichtigt werden
  • üben, nicht immer perfekt zu sein
  • achtsam und nachsichtig mit sich sein
  • sich mit der Erde verbinden
  • Kräuter sammeln und trocknen
  • die Früchte des Sommers für den Winter einkochen
  • Pläne schmieden

Wer spürt den Neumond in der Jungfrau?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Neumond in der Jungfrau besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

01.03. – 10.03. Fische
01.06. – 10.06. Zwillinge
03.09. – 12.09. Jungfrau
02.12. – 11.12. Schütze

Die Herbst-Tag- und Nachtgleiche

Am 22.09.2021 um 21:21 Uhr wird das Gleichgewicht zwischen Tag und Nacht sowie zwischen Licht und Dunkelheit hergestellt. Die Erde hält kurz den Atem an, bevor die Nächte wieder länger werden. Die Erntezeit ist beendet. Wie sieht Deine Ernte aus? Wo herrscht Kargheit und wo gibt es Fülle in Beziehungen, Freundschaften, Beruf und der persönlichen
Entfaltung? Wie nach jeder Ernte ist dies die Zeit für Dankbarkeit, die mit einem Ritual begleitet werden kann.
Die Tag- und Nachtgleiche fungiert als Energieportal und ist ein geistiger Krafttag. Dieser Tag gibt nicht nur den Ton der nächsten drei Monate vor. Sondern auch die innere Haltung, mit der Du Dich auf das kommende Jahr vorbereitest. Das langsame Verschwinden des Sonnenlichts hat zur Folge, dass wir uns jetzt mehr mit uns selbst beschäftigen und durch stille Innenschau einen verfeinerten Zugang zu uns selbst erhalten. Dieser Tag ist ideal für ein Orakel!

Ein guter Moment, um schon einmal Bilanz für dieses Jahr zu ziehen:

  • Wo stand ich vor einem Jahr und wo stehe ich heute?
  • Was ist gut gelaufen?
  • Wofür bin ich dankbar?
  • Welche Herausforderungen gab es?
  • Wo kann ich optimieren?
  • Was kann ich zukünftig besser machen?
  • Und wo stehe ich mir selbst im Weg?
  • Was habe ich so gut gemacht, dass ich stolz auf mich bin?

Gott ist allmächtig und voll Mitleid, doch wenn du Gerste anbaust, hoffe bei der Ernte nicht auf Weizen. – Rumi

Mabon feiern

Die Tag- und Nachtgleiche im Herbst beendet die Erntephase. Im keltischen Kulturkreis wird dann das Mabon-Fest gefeiert. Es gilt als eine Zeit der Besinnung und Dankbarkeit, um Mutter Erde zu ehren. Hier einige Vorschläge:

  • Erntedankfeuer – Wenn es Dir möglich ist, wäre ein Erntedankfeuer ein schönes Ritual, um der Natur für die reichlichen Gaben Deine Wertschätzung zu zeigen.
  • Erntedankfest – Feiere Mabon mit Freund*innen zusammen. Dazu gehört eine reichgedeckte Tafel voller Köstlichkeiten, die Du vorher segnen kannst.
  • Vielleicht magst Du auch Menschen, die nicht so viel haben, durch Spenden unterstützen?
  • Einen Altar aufbauen – Mit Früchten, Nüssen, Kräutern, Bucheckern, Hagebutten, Laub, Steine, Hölzer, Herbstblumen und Allem, was Dir einfällt. Die passenden Pflanzen sind zum Beispiel Weißdorn, Astern und Dahlien.

Kraftvoller Schutz: Das Neunholz

Foto: Claudia Hohlweg

Sollte Deine Ernte nicht so üppig ausgefallen sein und/oder Du Deine Kräfte bündeln willst, kannst Du Dein Zuhause mit einem energetischen Schutz versehen: mit einem Neunholz. Neun verschiedene Hölzer werden zusammengebunden und über die Tür gehängt. Ob innen oder außen spielt dabei keine Rolle. Ich habe meinem Neunholz auch Kräuter hinzugefügt, weil es so schön duftet. Experimentiert ruhig damit, was sich für Euch gut anfühlt und was Ihr im Garten oder auf dem Spaziergang findet! Das diesjährige Neunholz wird zum nächsten Mabon-Fest im Erntefeuer verbrannt und es wird ein neues Neunholz gebunden.

Die Hölzer und ihre Kräfte:

  • Ahorn für Beständigkeit
  • Birken für neuen Schwung
  • Buche für magische Kraft und Weisheit
  • Eiche für die Kraft
  • Esche für Schutz gegen das Böse
  • Hasel verbindet uns mit Geistern und Elfen
  • Holunder für die Macht der Göttin
  • Linde für das Schöne
  • Weide für Heilung

Wer mag, fügt noch Kräuter hinzu:

  • Salbei für die Verbindung zu den Ahnen
  • Rosmarin für die Vertreibung von Krankheiten
  • Artemisia (Beifuß) für die Selbstwirksamkeit
  • Minze für den frischen Duft

Was ist Deine Medizin?

Die Erde und somit auch wir bewegen uns mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 107.000 Kilometern pro Stunde um die Sonne. Es gibt keinen Stillstand im Leben, alles dreht immer weiter. Wir alle haben einzigartige Fähigkeiten und Talente. Wir sind ausgestattet mit einer besonderen Herzenskraft. Es ist Zeit, sie sichtbar auf der Erde umzusetzen und sich zu erinnern: Wer bist Du und wie kannst Du die Absicht Deiner Seele als Medizin für unseren blauen Planeten einbringen und anderen damit dienen? Und wie kannst Du Deine kosmische Medizin mit der Medizin anderer verweben?

Bist Du im Einklang mit der kosmischen Ordnung, findest Du immer Deinen Weg, frei von Angst und Zweifel.

Namasté und alles Liebe, Claudia

Über mich: Eine astrologische Beratung stößt auf vielen Ebenen etwas an. Sie hilft dabei, bewusst Verantwortung für die eigene Entwicklung zu übernehmen. Mutig und mit aller Konsequenz. Ich verfolge dabei einen lösungsorientierten Ansatz. Gedeutet werden die inneren Prozesse, die seelischen Entwicklungsmöglichkeiten sowie karmische Aspekte, damit ein tieferes Verständnis für den karmischen Weg der Seele entsteht. Auf meiner Webseite www.blumoon.de erscheinen regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können. Für diejenigen, die sich auf die persönlichen Themen und Entwicklungs­schritte vorbereiten möchten, ist das Jahres- oder Mondknoten-Horoskop von Interesse. Berücksichtigt werden die äußeren Transite, die Bewegung der Mondknoten sowie die seelischen Prozesse und karmische Themen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität
5 Kommentare zu “Neumond in der Jungfrau: Was ist Deine Medizin?
  1. Almut Lichte sagt:

    Einfach nur DANKE, liebe Claudia,
    für Deine wundervolle Medizin.
    Herzlich
    Almut

  2. Danke, liebe Claudia, ganz besonders für diese Worte, die mich so deutlich spüren lassen, dass es JETZT soweit ist❣️ Etwas, das schon lange in mir heranreift, will jetzt geboren werden, will sichtbar werden und sich verschenken❣️❣️❣️

    “… Wir sind ausgestattet mit einer besonderen Herzenskraft. Es ist Zeit, sie sichtbar auf der Erde umzusetzen und sich zu erinnern: Wer bist Du und wie kannst Du die Absicht Deiner Seele als Medizin für unseren blauen Planeten einbringen und anderen damit dienen? Und wie kannst Du Deine kosmische Medizin mit der Medizin anderer verweben?”

  3. Claudia sagt:

    Danke, liebe Almut! Henry van Dyke: Nutze die Talente die Du hast! Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen. 🙏❤️✨ Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.