Neumond im Steinbock: Was bringst Du in die Welt?

Von Claudia Hohlweg. Willkommen im Jahr 2022! Am 02.01.2022 um 19:33 Uhr begrüßt uns der Neumond im Steinbock im neuen Jahr mit seiner ganz besonderen Magie: der Kraft der Manifestation. Kein anderer Vollmond oder Neumond hat diese Power – deshalb ist es die beste Zeit, um sich auf das neue Jahr vorzubereiten, Ziele zu stecken und sich von ungesunden Angewohnheiten zu verabschieden. Was möchtest Du in Dein Leben einladen?

Neumond im Steinbock – die Zeitqualität

Was für ein Jahr – allein in den letzten vier Wochen hatten wir eine totale Sonnenfinsternis, zwei Venus-Pluto-Konjunktionen, eine Aktivierung des Galaktischen Zentrums und das dritte Saturn-Uranus-Quadrat. Rückblickend fühlt sich dieses Jahr wie ein wilder Ritt an: wir durften viel über unsere tiefsten Ängste lernen, unsere Komfortzone verlassen und immer wieder loslassen. Wir haben uns verändert, sind nicht mehr die, die wir noch vor zwei Jahren waren. Für mache mag es sich wie eine Wiedergeburt anfühlen, die eine totale Transformation auf allen Ebenen des Seins mit sich bringt. Dem voraus fand oftmals ein schmerzhafter Prozess statt, vergleichbar mit dem Bild des Phönix aus der Asche. Nun, im neuen Jahr, dürfen wir die alte Version von uns loslassen und voll und ganz die oder der sein, die wir geworden sind. Wie zeigst Du Dich der Welt? Was hat Dich verändert? Bist Du bereit, Dein neues Selbst in die Welt zu bringen?

Was jetzt unterstützend wirkt:

Loslassen: Lass alte Verletzungen und den damit verbundenen Groll los und verabschiede Dich von belastenden Gefühlen, Umständen und Geschichten.

Dankbarkeit: Dankbar sein, für das, was Dich zu dem Menschen gemacht hat, der Du heute bist – selbst wenn es herausfordernd war. Denn Dankbarkeit ist der Schlüssel zum Herzen. Wofür bist Du aufrichtig dankbar?

Folge Deiner Seele: Verbinde Dich regelmäßig mit Deinem höheren Selbst und erwecke Deine Intuition, sodass Du eine Verbindung, der Du wirklich vertraust, zu Deiner Seele hast. Nimm Kontakt zu Deinen Vorfahren auf und spüre auch die feinstofflichen Wesen, die Dich auf Deinem irdischen Weg begleiten.

Regeneration: Meditation und Zeit in der Natur helfen, auf tiefer Ebene zu regenerieren – Körper, Seele und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ein Spaziergang im Wald zum Beispiel, weckt alle Sinne, stärkt das Immunsystem, reduziert die Stresshormone sowie Bluthochdruck.

Neumond im Steinbock – Die Zeitqualität

Es ist nicht einfach, in dieser Zeit bei sich zu bleiben, das innere Gleichgewicht zu halten. Es gab Abschiede auf allen Ebenen und sich immer wieder an die, sich permanent verändernden Umstände anzupassen, erfordert stabiles Vertrauen. Das Gute an dieser Zeit? Sie kann bestens für selbstbestimmte Veränderungen genutzt werden. Veränderungen, die uns darin unterstützen, unsere Berufung zu erfüllen, zu leben und zu verkörpern. Der Neumond im Steinbock schenkt Bewusstsein für das, was wirklich möglich ist. So kannst Du Dich fragen:

  • Was sind die drei wichtigsten Prioritäten in meinem Leben?
  • Wie kann ich diese umsetzen, Schritt für Schritt?
  • Wo halte ich noch an der Vergangenheit, Ängsten, alten Mustern und Strukturen fest?
  • Wer oder was hindert mich daran, meinen Seelenweg zu gehen?

Neumond im Steinbock – Die Botschaft

Der Neumond im Steinbock erinnert jedes Jahr aufs Neue an die Verpflichtung, die wir gegenüber unserer schönen Seele haben: nämlich das zu verwirklichen, in die Welt zu bringen, warum wir uns auf diesem Planeten inkarniert haben. Hier und jetzt auf Planet Erde zu sein, ist eine große Aufgabe, die wir auf gar keinen Fall ignorieren oder aussitzen können!

Steinbock ist ein Erdzeichen – so können wir mit diesem Neumond im wahrsten Sinne des Wortes etwas auf oder in die Erde bringen. Steinbock Geborene tragen tief in ihrer Seele das Wissen, dass sie, wenn Sie sich auf das Wesentliche fokussieren, ihr Ziel Schritt für Schritt erreichen. Das verleiht diesen genügsamen Seelen Zähigkeit sowie die Kraft der Manifestation. Persönliche Bedürfnisse werden überwunden, um Verantwortung auf sich zu nehmen und dem großen Ganzen zu dienen.

Der Ziegenfisch

Interessant ist, dass das Zeichen Steinbock früher auch Ziegenfisch genannt wurde, weil nämlich das Sternbild am Himmel auch so aussieht. Ziegenfisch steht symbolisch dafür, dass ein Steinbock nicht nur die Höhen der Erkenntnis erklimmt, sondern auch wie ein Fisch die Tiefen ergründet. Fälschlicherweise wird das Zeichen Steinbock nicht selten als rein materielles, Karriere orientiertes Zeichen gedeutet. Dabei wird die spirituelle Seite des Steinbocks übersehen. Steinbock ist das Zeichen für Herrschaft, Gesetzgebung, Regierung und das der Könige. Viele Menschen, die eine natürliche Autorität haben, die Verantwortung übernehmen, tragen diese Steinbock-Energie in sich.

Das astrologische 10. Haus

Im Horoskop „wohnt” der Steinbock im 10. Haus. Dies ist der Bereich, wo wir unsere Berufung finden sowie das Wirken in der Öffentlichkeit, öffentliche Anerkennung, gesellschaftliche Verwirklichung, Ruhm und Ehre, Lebenserfolg, Karriere, Verantwortung, Popularität, Macht und Autorität. In diesem Bereich des Horoskops gilt, mit einer unumstößlichen Klarheit Entscheidungen zu treffen, ohne uns zu verzetteln oder ablenken zu lassen. Denn jeder Zweifel, jedes Zögern ist ein Killer auf unserem Lebensweg und wirft uns manchmal um Jahre oder sogar Leben zurück.

Zum Neumond im Steinbock können wir uns fragen:

  • Was hält mich davon ab, mit aller Konsequenz meiner Berufung zu folgen?
  • Wie fühlt sich die Angst an, zu versagen?
  • Was flüstern mir meine Zweifel zu?
  • Wenn ich könnte, wie ich wollte, was würde ich am liebsten tun?
  • Welches Schuldgefühl hindert mich daran, Verantwortung zu übernehmen?
  • Erlaube ich mir, meine wahre Größe zu zeigen
  • Was würde passieren, wenn ich meine wahre Größe zeige?
  • Was macht diese Größe aus?
  • Welche Gestalt, Farbe, Duft hat mein ganzes Potenzial?
  • Wie halte ich mich selber klein?
  • Bin ich lieber unauffällig und lieb oder groß und mächtig?
  • Fällt es mir leicht, mich Gesetzen und Autoritäten unterzuordnen?
  • Wie ehrgeizig bin ich auf der Skala von 1-10?
  • Was ist das Wesentliche für mich, um zufrieden zu sein?
  • Wie fühlt es sich an, in der Öffentlichkeit zu stehen?
  • Was nährt meine Angst?
  • Wie reagiere ich auf Kritik?
  • Was möchte ich ab heute mit aller Konsequenz verändern?
  • Und was bringe ich in die Welt?
  • Am liebsten wäre ich wie …

Dort, wo im persönlichen Horoskop das Zeichen Steinbock zu finden ist, sind wir bereit, unsere persönlichen Bedürfnisse zurückzustecken, uns auf das Wesentliche zu fokussieren und mit konzentrierter Kraft auf ein Ziel zuzugehen. Wichtig ist, darauf zu achten, dass wir nicht unerbittlich gegen uns selbst handeln, sondern dass wir unseren Bedürfnissen Gehör schenken und diese achten.

Neumond im Steinbock – das tut jetzt gut:

  • sich zurückziehen
  • klare Ziele für 2022 setzen
  • ohne zu zögern, der Berufung folgen und einen ersten Schritt wagen
  • eine Liste der eigenen Talente schreiben
  • eine Liste aller Zweifel schreiben
  • sich fragen: „Angenommen, ich könnte hellsehen, was wäre dann meine Berufung hier auf der Erde?”

Wer spürt den Neumond im Steinbock?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann den Neumond im Steinbock besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

30.12. – 08.01. Steinbock
29.03. – 07.04. Widder
01.07. – 10.07. Krebs
02.10. – 11.10. Waage

Unterstützung kommt von Uranus

Dieser Neumond im Steinbock bekommt Unterstützung von Uranus, dem Planeten des inneren Erwachens. Stecken wir allzu tief in unseren Zweifeln und Ängsten fest, kann uns Uranus wie ein Blitz aus heiterem Himmel zu inneren Durchbrüchen verhelfen. Noch bis zum 18.01.2022 dreht Uranus seine rückläufige Schleife am Himmel. Dies verstärkt die Intuition enorm; das Unbewusste ist aktiv. Vielleicht erhalten wir Informationen, die unser bisheriges Wissen verändern. Mit einem Aha-Erlebnis oder einer plötzlichen Eingebung erkennen wir blitzartig und intuitiv komplexe Zusammenhänge.

Und manchmal kommt es anders, als wir denken

Manchmal erleben wir jedoch auch Ereignisse, die uns regelrecht zwingen unser Leben zu verändern. Das kann zutiefst verunsichernd sein, doch können wir gerade durch den Schwebezustand der Verunsicherung viel über uns lernen: Verankere Dich in der Gegenwart, öffne Dich der Veränderung und denke daran: wenn Uranus wirkt, ist alles möglich und immer im Sinn der persönlichen Entfaltung!

Wir können uns fragen:

  • Wo und wie schränke ich mich selbst ein?
  • Welche Grenzen wollen endlich gesprengt werden?
  • Was wäre das Verrückteste, Unvernünftigste, Rebellischste das ich tun könnte?

Die Tür zur Erfahrung lässt sich nur von innen öffnen. — Carl R. Rogers

Die Heilungsreise mit Chiron

Dieser Neumond im Steinbock steht auch in einem herausfordernden Quadrat zu Chiron im Widder, sodass dieser Mondzyklus uns mitnimmt auf eine Heilungsreise. Die Heilung von Chiron-Themen geschieht in erster Linie durch das Akzeptieren dieses wunden Punktes, den wir alle im persönlichen Horoskop finden und in uns auch spüren. Zum Beispiel durch die Angst und Scham sich so zu zeigen, wie wir wirklich sind. Der zweite Schritt geschieht dann durch die Arbeit mit dem inneren Kind, bei der wir diesem verletzten Teil in uns mit einem mitfühlenden Herzen begegnen. Chiron im Widder in Verbindung zum Neumond unterstützt den Prozess des Sichtbarwerdens.

Der erste Schritt:

Sich selbst eine liebevolle Mutter sein und lernen Geborgenheit in sich selbst zu finden, statt diese hungrig im Außen zu suchen.

Der zweite Schritt:

Sich selbst ein gütiger Vater sein, indem wir stolz auf unsere Talente sind und diese ohne Scham in die Welt bringen. Der Trick dabei ist, sich auf den Schöpfungsprozess zu konzentrieren und nicht auf die Reaktion der anderen.

Wie sich die Wunde von Chiron im Widder bemerkbar macht?

Vielen Menschen mit dieser Stellung fällt es schwer, sich spontan zum Ausdruck zu bringen. Die Ursache findet sich meistens in der Kindheit, wo spontane Impulsivität unerwünscht oder sogar verboten war. Im Zuge dessen werden persönliche Bedürfnisse verleugnet, denn in der Tiefe der Seele gibt es den Glauben, der eigene Wille sei unerwünscht. So neigen Menschen, die mit einem Chiron im Widder geboren wurden dazu, ihre Wünsche nicht zu äußern, weil sie unbedeutend erscheinen, und dann aber in Wut auszubrechen, wenn der Kelch der Selbstverleugnung bis zum Überlaufen gefüllt ist.

Gut zu wissen:

Hinter der gelähmten Selbstbehauptung versteckt sich eine grosse Lebendigkeit, die sich dann zeigt, wenn dieser wunde Punkt akzeptiert wird. Dann funktioniert das Timing: es gibt ein Gespür für den richtigen Zeitpunkt und das richtige Mass einer Handlung, sodass Bedürfnisse ganz natürlich angemeldet werden.

Wer wurde mit einem Chiron im Widder geboren?

01.04.1968 – 18.10.1968
30.01.1969 – 28.05.1976
13.10.1976 – 28.03.1977
17.04.2018 – 25.09.2018
18.02.2019 – 19.06.2026

Saturn-Uranus-Quadrat: Der Kettensprenger

Auf kollektiver Ebene könnte dieser Neumond die Auswirkungen des Saturn-Uranus-Quadrats befeuern, welches uns das ganze Jahr 2021 hindurch begleitet hat. Bei der Verbindung dieser beiden Planeten geht es im Wesentlichen um Freiheit (Uranus) und Kontrolle (Saturn) oder auch das Altbewährte (Saturn) versus das Innovative (Uranus). Da Uranus in einem unterstützenden Aspekt zum Neumond steht, schlägt das Pendel eher in Richtung Freiheit als in Richtung Kontrolle aus. Wir werden sehen, wie sich dies auf der politischen und gesellschaftlichen Bühne manifestiert, insbesondere im Hinblick auf die Pandemie. Im persönlichen Leben werden wir erleben: das, was nicht mehr zu uns gehört, bricht weg. Dies können langjährige Freundschaften, Arbeitsplätze oder Liebesbeziehungen, Mietverträge und vieles mehr sein.

Merkur und Venus rückläufig

Im Januar 2022 befinden sich sowohl Venus (bis zum 29.01.2022) als auch Merkur (14.01. – 04.02.2022) in ihrer rückläufigen Phase. Dies lädt zur Entschleunigung und einer Innenschau ein.

Venus rückläufig

Venus ist zudem noch bis März mit Pluto in einem leidenschaftlichem Tanz verbunden oder vielleicht sogar verstrickt. Eine wichtige Zeit, um intensiv über den Selbstwert sowie über die Werte, die uns in Beziehungen heilig sind, zu kontemplieren. Ab dem 09.01.2022 zeigt sich Venus dann als Morgenstern am Himmel. Haben wir vorher viel über Beziehungsthemen gegrübelt, könnten wir dann zu tieferen Erkenntnissen vordringen und endlich Licht am Ende des Tunnels sehen.

Merkur rückläufig

Da Merkurs Rückläufigkeit im Luftzeichen Wassermann beginnt und im Erdzeichen Steinbock endet, können wir uns fragen:

  • Wie möchte ich mit mir selbst und anderen kommunizieren?
  • Und wie befreie ich mich von urteilenden und kontrollierenden Gedankenmustern?

Jupiter zurück in den Fischen

Seit dem 29.12.2021 befindet sich Jupiter wieder im Zeichen der Fische. Dieses Mal verläuft die Reise durch das Wasserzeichen eher ungewöhnlich, nämlich in Etappen. Jupiter war bereits vom 14.05. – 28.07.2021, im Zeichen der Fische zu Gast, wurde dann aber rückläufig. Jetzt bewegt sich Jupiter blitzschnell und wird in weniger als fünf Monaten das Zeichen der Fische durchlaufen, um am 11.05.2022 in den Widder einzutreten. Doch das war noch nicht alles: vom 28.10. – 20.12.2022 gibt es dann noch einen letzten Abschiedsbesuch in den Fischen.

Welchen Samen säst Du?

Zu jedem Neumond ist es möglich einen Samen zu säen – und dieser Samen fällt in besonders fruchtbare Erde! Im Bauch von Mutter Erde beginnt mit dem zunehmenden Mond dann das neue Leben an zu Keimen. Wenn also jede und jeder mit einem Ritual einen Samen setzt, signalisieren wir damit die Bereitschaft das Neue in seinem Wachstum zu begleiten, zu unterstützen und sogar zu beschützen. Rituale zum Neumond haben eine große Kraft für alle Wesen und die Erde. Ob perfekt oder improvisiert, Rituale bringen Heilung und stabilisieren. Sie bereiten der feinen Energie des Neuen den Weg, welches sich nach und nach entfaltet. Wer Lust hat, kann sich auch zum Abschluss des alten Jahres und in Vorbereitung auf das Neue Jahr diese Fragen beantworten. Das besondere an diesem Jahr: Wir starten das Jahr mit einem Neumond im Steinbock und beenden das Jahr auch mit einem solchen! Was bringst Du in die Welt?

Verbindest Du Dich mit der Erde, vertraust dem Universum und folgst kompromisslos Deiner Berufung, kann 2022 eigentlich nichts schiefgehen!

Namasté und ein grandioses 2022 – mögen wir alle über uns hinauswachsen!
Claudia

Über mich: Das Horoskop ist die Landkarte der Seele. Was ist Dein Seelenweg? Als Astrologin unterstütze ich dabei, diesen zu finden. Mehr über meine astrologische Arbeit findest Du auf www.blumoon.de. Dort erscheinen auch regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können.

Neumond im Steinbock – deine Wurzeln & deine Freiheit

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.