Losar am 3. März 2022

Lo heißt Jahr und sar heißt neu. Zu Losar wird in Tibet das neue Jahr begrüßt. Dabei wird zu Beginn das Haus geputzt und neu gestrichen. Alles was nicht mitkommt ins neue Jahr wird ausgekehrt. Auch gibt es neue Kleider und frische Gebetsfahnen. Bis zum 5.3. finden Pujas statt, die Familie wird besucht und es wird getanzt und gefeiert. Da persönliche Geburtstage oft nicht gewürdigt werden, hat auch jeder zu Losar Geburtstag. Auch hier beginnt jetzt das Jahr des Wasser-Tigers, „der den Wald verlässt“ um in die Sichtbarkeit zu kommen.

Foto: Pixabay

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.