Poesie: Ich suche nicht – ich finde

domkuppel

Foto: yogini dome


Ich suche nicht – ich finde.
Suchen, das ist Ausgehen von alten Beständen und ein Finden-Wollen von bereits Bekanntem.
Finden, das ist das völlig Neue.
Alle Wege sind offen und was gefunden wird, ist unbekannt.

Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer:
Die Ungewissheit solcher Wagnisse können eigentlich
nur jene auf sich nehmen,
die im Ungeborgenen sich geborgen wissen,
die in der Ungewissheit,
in der Führerlosigkeit geführt werden,
die sich vom Ziel ziehen lassen
und nicht selbst das Ziel bestimmen
in die Führerlosigkeit geführt werden,
die sich im Dunkeln einem unsichtbaren Stern überlassen
und nicht – menschlich beschränkt und eingeengt – das Ziel bestimmen.

Dieses Offensein für jede neue Erkenntnis im Außen und Innen:
Das ist das Wesenhafte des modernen Menschen,
der in aller Angst des Loslassens doch die Gnade des Gehaltenseins
im Offenwerden neuer Möglichkeiten erfährt.

Pablo Picasso

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
6 Kommentare zu “Poesie: Ich suche nicht – ich finde
  1. Martina Eberle sagt:

    Guten Morgen liebe Bettina,

    dieses Zitat von Pablo Picasso begleitet mich schon seit langer, langer Zeit.

    und es geht so weiter …

    …, in die Führerlosigkeit geführt werden,

    die sich im Dunkeln einem unsichtbaren Stern überlassen und nicht – menschlich beschränkt und eingeengt – das Ziel bestimmen.
    Dieses Offensein für jede neue Erkenntnis im Außen und Innen: Das ist das Wesenhafte des modernen Menschen, der in aller Angst des Loslassens doch die Gnade des Gehaltenseins im Offenwerden neuer Möglichkeiten erfährt.

    Wie wundervoll passend und bedeutungsvoll immer und gerade JETZT.

    Namaste Martina

  2. Claudia sagt:

    …auch mich begleitet dieses Gedicht seit Jahrzehnten. Danke fürs Erinnern, liebe Bettina. ♥

  3. Paula sagt:

    Ein wunderbares Zitat von P.P., danke für die Erinnerung…, gerade JETZT :-)).

  4. Elisabeth sagt:

    Ich lese das Zitat zum ersten Mal. Ein wunderbarer Weg eröffnet sich mir. Vielen Dank!

  5. susanne sagt:

    Meine ganz persönliche „finden, nicht suchen Geschichte“ habe ich in meinem Blog 2016 aufgeschrieben: https://www.teilet.com/single-post/2016/12/23/eine-herzensgeschichte – 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.