Neumond in Stier mit Finsternis: Bist Du das Licht in der Dunkelheit?

Der Neumond im Stier am 30.04.2022 um 22:28 Uhr (11 Grad Stier) ist nicht nur der zweite Neumond innerhalb eines Monats, sondern als krönender Abschluss des Aprils zugleich auch eine partielle Neumond-Sonnenfinsternis im Stier: Die erste Finsternis auf der Mondknotenachse Stier-Skorpion. Worum es geht? Ums Loslassen!

Sonnenfinsternis im Stier – die Zeitqualität

Bei dieser Finsternis handelt es sich um eine rein partielle Finsternis, die Erde wird also nur vom Halbschatten des Mondes getroffen und ist sichtbar in Süd/West Südamerika, Pazifik, Atlantik, Antarktis. Auch wenn diese Sonnenfinsternis in unseren Breitengraden nicht sichtbar ist, werden wir sie trotzdem spüren. Denn jetzt geht es richtig los und der Wertewandel wird angefeuert. Auf der gesellschaftlichen und politischen Bühne werden wir noch viele Enthüllungen von Manipulation und Machtmissbrauch erleben.

Wertewandel

Bei der Mondknotenachse Stier (aufsteigender Mondknoten) – Skorpion (absteigender Mondknoten) dürfen wir unseren Fokus verändern, uns voll und ganz unseren Werten widmen. Was ist Dir wichtig? Der Wertewandel, der durch Uranus im Stier seit 2017/18 angestoßen wird, bekommt dadurch gehörigen Rückenwind. Dies könnte zum Beispiel das Bewusstsein sein, dass ein volles Bankkonto eben doch keine Sicherheit auf allen Ebenen gewährleistet, sondern dass die wahren Werte die Schätze der Natur sind. Das erleben wir momentan daran, dass bei Rohstoffen, Baumaterialien sowie einige Lebensmitteln aufgrund von Knappheit, die Preise steigen.

Aufsteigender Mondknoten im Stier (Zukunft) – Absteigender Mondknoten im Skorpion (Vergangenheit)

Es gilt eine gesunde Balance zu finden, zwischen:

  • der konkreten Realität – das im Verborgenen Erahnbare
  • nüchterner Sachlichkeit – leidenschaftliche Gefühle
  • materieller Sicherheit – Offenheit für einen Wandel
  • Festhalten – Loslassen
  • Eigenständigkeit – Abhängigkeit
  • Bewahren – Zerstören
  • Besitzen – Kontrollieren

Was ist eine Sonnenfinsternis?

Mit dieser Sonnenfinsternis im Stier öffnet sich das erste Finsternisportal für 2022. Sonnenfinsternisse gelten als höchst transformative Zeiten, in welcher die Weichen für die persönliche und kollektive Zukunft gestellt werden. Da bei einer Finsternis auch immer die Mondknoten mitspielen, aktivieren Finsternisse unseren Seelenvertrag und bringen oft schicksalhafte Ereignisse, die uns helfen, den nächsten Schritt unserer spirituellen Entwicklung zu wagen. Hierbei kann es sich um Möglichkeiten handeln, die uns auf einen ganz neuen Weg führen – auch wenn wir es erst im Nachhinein verstehen. Die daraus erfolgenden Veränderungen brechen nicht nur alte Strukturen auf, sondern sorgen auch für Lebendigkeit und Entwicklungsmöglichkeiten. Das Jahr 2022 ist ein Schlüsseljahr, ein gemeinsamer Wendepunkt und es wird in Wellen intensiver werden. Wir können uns vorstellen, dass der Kosmos uns herausfordert, uns lehrt, neue Wege mit neuen Werten zu gehen.

Tatsächlich treiben Finsternisse voran, beschleunigen Prozesse, sodass sich Dinge blitzschnell ereignen. Da dies eine Sonnenfinsternis im Stier ist, können sich lang gehegte Wünsche unerwartet schnell manifestieren.

Eine Sonnenfinsternis ist zugleich auch ein Neumond, doch anstatt nur die Themen für den nächsten Monat anzudeuten, gibt eine Neumond-Sonnenfinsternis die Richtung für die nächsten sechs Monate vor.

Was jetzt hilfreich ist:

  • offen sein, für das, was kommt
  • die Zukunft einladen
  • den kosmischen Energien vertrauen
  • sanft mit sich umgehen
  • akzeptieren, dass Leben Veränderung ist
  • eine klare Vision von der Zukunft haben
  • die Schwingung hochhalten

Wisse, dass die Dunkelheit, die enthüllt wird, auf die Helligkeit des Lichts zurückzuführen ist. Beobachte von deinem Adlersitz aus, agiere weiterhin aus deinem Atem und deinem inneren Anker heraus, schließe dich mit Gleichgesinnten zusammen und konzentriere dich unermüdlich auf die Schaffung der Neuen Erde.

Sonnenfinsternis im Stier – Die Botschaft

Zum Zeitpunkt der Sonnenfinsternis stehen Sonne (das Bewusstsein) und Mond (das Unbewusste) zusammen mit Uranus, dem Planet des inneren Erwachens. Wenn wir davon ausgehen, dass laut C.G. Jung das Unbewusste gewissermaßen der Mutterboden ist, aus dem Bewusstsein wächst, beschreibt dies den Prozess, welcher im seelischen Erleben bei einer Finsternis stattfindet.

Stecken wir jedoch allzu tief in unseren Zweifeln und Ängsten fest, katapultiert uns Uranus wie ein Blitz aus heiterem Himmel in bislang ungeahnte Dimensionen. Mit plötzlichen Überraschungen ist also zu rechnen und zwar nicht nur um den 30.04.2022 herum, sondern für die nächsten sechs Monate. Diese Zeit kann uns Durchbrüche in eine neue, freiere Zukunft bescheren, von denen wir noch nicht einmal zu träumen wagten.

Das Unmögliche möglich machen

Manchmal erleben wir jedoch auch Ereignisse, die uns regelrecht zwingen unser Leben zu verändern. Das kann zutiefst verunsichernd sein, doch können wir gerade durch den Schwebezustand der Verunsicherung viel über uns lernen: Verankere Dich in der Gegenwart, öffne Dich der Veränderung und denke daran: unter Uranus Einfluss ist alles möglich und geschieht ganz im Sinn der persönlichen Entfaltung zu mehr Unabhängigkeit!

In seiner höchsten Schwingung fungiert Uranus als Kanal zum Kosmos, öffnet den Geist für neue Erkenntnisse, innovatives Denken und schenkt radikale Einsichten, damit sich die alltägliche Wahrnehmung verändert und wir eine neue Perspektive entwickeln. Dieser Prozess kann schockartig geschehen und gleicht kleinen und großen Momenten der Erleuchtung. Jedes Ereignis, auch wenn es im ersten Moment schockierend ist, stellt eine Art Weckruf dar, um festgefahrene Situationen zu überdenken.

Sonne und Mond stehen in Konjunktion zu Uranus, so dass sich Naturkatastrophen in Form von Erdbeben, Vulkanausbrüchezeigen und heftigen Wetterumschwüngen zeigen könnten. Mit der Sonnenfinsternis im Stier potenziert sich diese Möglichkeit. Im finanziellen/wirtschaftlichen Bereich sind unerwartete Entwicklungen vor allem bei digitalen Währungen möglich. Was auch immer sich im Außen zeigt: es bringt uns auf unserem Weg voran und wir bleiben in unserer Seelenruhe!

Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten und damit kommt er in die Mitte. – Carl Gustav Jung

Zur Sonnenfinsternis im Stier können wir uns fragen:

  • Was bedeutet mir Geld?
  • Wie gehe ich mit Geld um?
  • Wäre ich Millionär*in, was würde ich mit dem Geld machen?
  • Wie kann ich mein Leben so umgestalten, dass ich auf meinem Seelenweg bin?
  • Von wem oder was fühle ich mich eingeengt?
  • Wo und wie schränke ich mich selbst ein?
  • Welche Grenzen wollen endlich gesprengt werden?
  • Und welche Schritte führen mich in eine größere Freiheit?
  • Welche Art von Durchbruch wünsche ich mir?
  • Was würde ich am alliebsten tun?
  • Was ist das Wertvollste in meinem Leben?
  • Wer oder was gibt mir Sicherheit?
  • Brauche ich materielle oder emotionale Sicherheit?
  • Wie lass ich ein zu großes Sicherheitsbedürfnis los?
  • Was sind die drei wichtigsten Werte für mich?
  • Wo erlebe ich Fülle und Mangel?
  • Auf was kann ich nicht verzichten?
  • Was bin ich mir wert?
  • Was war mein größter materieller Verlust und wie bin ich damit umgegangen?
  • Welcher immaterielle Verlust schmerzt mich am stärksten?
  • Was kann ich für mehr Gerechtigkeit in der Welt tun?
  • Bin ich offen für Überraschungen?

Dort, wo im persönlichen Horoskop das Zeichen Stier zu finden ist, brauchen wir Sicherheit, sind wir bereit uns beharrlich und geduldig etwas aufzubauen. Doch könnte sich hier als Schattenseite ein dumpfes Ertragen von vertrauten, aber festgefahrenen Situationen zeigen, verbunden mit einem sturen Weitermachen.

Die Sonnenfinsternis im Stier lädt uns ein:

  • loszulassen, was und wer schon lange nicht mehr zu uns gehört
  • offen für Überraschungen sein
  • die eigenen Werte kennen und auch verkörpern
  • Sinnlichkeit und Genuss in ihrer Vielfalt erleben
  • inneres Wachstum anstreben
  • Zeit in der Natur verbringen
  • Dankbarkeit entwickeln

Wer spürt die Sonnenfinsternis im Stier?

Wer innerhalb der folgenden Daten geboren wurde, kann die Sonnenfinsternis im Stier besonders stark erleben – ebenso wie alle anderen, deren persönliche Planeten berührt werden.

27.04. – 06.05. Stier
30.07. – 08.08. Löwe
30.10. – 08.11. Skorpion
27.01. – 05.02. Wassermann

Love, Peace & Harmony

Am 30.04.2022 verbinden sich Venus und Jupiter im Zeichen der Fische wodurch zusammen mit Neptun eine seltene Dreifach-Konjunktion entsteht. Dies ist die schönste Konstellationen des Jahres und gleicht einem Licht in der Dunkelheit, welche eine Sonnenfinsternis nun mal so mit sich bringt. Doch anstatt neue Unternehmungen zu starten, ist dies ein Moment der Ruhe und des Genießens. Es ist eine sehr feine, himmlische Energie: berauschend, transzendent, ekstatisch, göttlich, die uns auf eine ganz neue Ebene des Seins bringt. Bei dieser Konstellation ist es allerdings leicht, sich zu verlieren, denn es gibt gesunde und nicht ganz so gesunde Wege, in die höheren Sphären abzudriften. Die „Liebesfülle”, die dieser Aspekt mit sich bringt, darf einfach nur empfangen werden: ein gemeinsames Essen mit den Liebsten, Meditation, Musik, Tanz – die Fülle des Leben und der Liebe will zelebriert werden, damit unser Licht in die Welt strahlt. Was bringt Dich zum Strahlen?

Das Schlüsselwort für diese Sonnenfinsternis im April ist: „Verheißungsvolle Möglichkeiten”, denn nichts ist unmöglich! Wenn es also etwas gibt, was wir uns schon lange wünschen, ist diese Sonnenfinsternis im Stier die kosmische Einladung, sich mit dem Herzenswunsch zu verbinden, den Wunsch vertrauensvoll ans Universum abzugeben und gespannt zu sein, was innerhalb der nächsten sechs Monate passiert.

Namasté und alles Liebe – Claudia

Über mich: Das Horoskop ist die Landkarte der Seele. Was ist Dein Seelenweg? Als Astrologin unterstütze ich dabei, diesen zu finden. Mehr über meine astrologische Arbeit findest Du auf www.blumoon.de. Dort erscheinen auch regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können.

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Neumond in Stier mit Finsternis: Bist Du das Licht in der Dunkelheit?
  1. Björn S. sagt:

    Danke, liebe Frau Hohlweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.