Yajna für den Weltfrieden in Amritapuri Ashram

Wunderschön und super kraftvoll: Sivam Sundram Vishwa Kalyana Yajna – ein vedisches Ritual für den Weltfrieden – wurde am 30. März im Amritapuri Ashram der Mata Amritanandamayi Math abgehalten, geleitet von 108 Klosterpriesterninnen, den Sanyasinis und Brahmacharinis. Die Veranstaltung wurde von Amma, Sri Mata Amritanandamayi Devi geleitet.
Um 5 Uhr morgens zündeten Swami Turiyamritananda Puri und Swamini Krishnamrita Prana die Lampe an und begannen die Zeremonie.

Amma war Zeuge der heiligen Feuerzeremonien Ganapati Homa, Navagraha Homa und Mrityunjaya Homa. Sie führte zum Abschluss der vielversprechenden Feuerzeremonien alle in der Meditation für den Weltfrieden und bat die Teilnehmer, die aus der ganzen Welt kamen, sich vorzustellen, weiße Blumen des Friedens, die vom Himmel auf der ganzen Welt auf die Meere fallen, ri vers, Berge, Wälder, Tiere und Menschen.

„In dieser Zeit des Krieges und der Epidemie müssen wir alle unseren Geist aufladen, damit Gutes über alle kommt und Frieden auf der ganzen Welt herrscht“, sagte Amma.

Die Veranstaltung wurde abgeschlossen, indem Amma alle dazu führte, das Friedensgebet om lokah samastah sukhino bhavantu zu singen [„Mögen alle Wesen überall glücklich sein“].

Der Sivam Sundram – Vishwa Kalyana Yajna, konzeptualisiert von Amma, fand nicht nur in Amritapuri Ashram statt, sondern umfasste die Teilnahme aller Zentren der Mata Amritanandamayi Math auf der ganzen Welt.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Yajna für den Weltfrieden in Amritapuri Ashram
  1. Wim Lauwers sagt:

    Toll!! <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.