Mondfinsternis im Skorpion auf der Mondknotenachse

Die Mondfinsternis auf der Mondknotenachse war mir so wichtig, dass ich Claudia Hohlweg sogar in ihrem Urlaub für einen Podcast angerufen habe. Deswegen auch die etwas „schlechtere“ Funkverbindung – aber die wichtigen Inhalte werden klar.

Ein Vollmond in Skorpion hat immer schon eine hohe emotionale Energie, die durch die totale Mondfinsternis nochmal Schicksalhaft aufgeladen wird. Bleib in der Liebe, geh mit Freude im Herzen ohne Angst! Nimm die großen und kleinen Lektionen an, dann geschieht Heilung. So sei es!

Worum geht es – ein paar Stichworte:

    • Der dringend nötige Wertewandel wird befeuert
    • Etwas darf jetzt sterben – loslassen ist angesagt
    • Geheimnisse werden gelüftet (persönlich und gesellschaftlich)
    • Die kollektive Lernaufgabe der Menschheit wird deutlich
    • Vergangenes Karma kann bereinigt werden
    • Auf den Urgrund der Seele tauchen
    • Meditieren und in der Natur sein heilt
    • Klare Vision entwickeln – persönlich und für die Menscheit: Wie kann ich zur Veränderung aktiv beitragen
    • Rückläufiger Merkur hilft bei der Integration und Prüfung der ersten Monate des Jahres
    • Achse Stier / Skorpion: Festhalten – Loslassen auf allen Ebenen ist jetzt möglich
    • Affirmationen setzen
    • Was sind meine Werte, wie möchte ich leben, mit wem?
    • Der Stier will besitzen und der Skorpion will kontrollieren
    • Rohmaterial der vergangenen Leben wird zur Energiequelle
    • Sowohl als auch ist ein Wachstumsbeschleuniger
    • Aus den Fehlern der Vergangenheit lernen
    • Wie war Dein Freitag, der 13te?
    • Geh auf Forschungsreise
    • Uranus ist schon seit 2017 in Stier und unterstützt den Prozess
    • Der Sommer wird noch „heißer“
    • Geistig, seelische Macht (wieder) finden
    • Saturn und Pluto unterstützen uns in Heilung und Transformation

Und hier noch ein Text von Claudia Hohlweg: Bin ich bereit für den nächsten Schritt?

Mondfinsternis im Skorpion – Der Vollmond im Skorpion (26 Grad) am 16.05.2022 um 06:14 Uhr geht mit einer totalen Mondfinsternis einher. Im Vergleich zur partiellen Finsternis gilt eine totale Finsternis als intensiver, schicksalhaft, lebensverändernd für unseren gemeinsamen Weg als Menschheit. Eine schwere, verdichtende Stimmung kann spürbar werden. Aber auch Erlösung ist möglich: die Mondfinsternis im Skorpion findet nämlich am absteigenden Mondknoten statt, der auch Drachenschwanz genannt wird und für die Vergangenheit steht. Das bedeutet, karmische Geschichten und die damit verbundenen seelischen Verstrickungen können nun aufgelöst werden. Die Kunst ist, alle sich im Außen zeigenden Ereignisse als Lektion anzunehmen und offen zu sein, für das was kommt. Es gibt nichts zu befürchten. Alles ist im Einklang mit dem großen Ganzen.

Mondfinsternis im Skorpion – die Zeitqualität

Skorpion ist ein Wasserzeichen und folgt somit dem Prinzip der Emotion. Rund um den Vollmond kann es also ganz schön aufwühlend und emotional werden. Gefühle und Wahrheiten können schonungslos ans Licht kommen. Vielleicht fühlen wir uns verletzlich, von Gefühlen überwältigt. Das darf alles sein!

Nutzen wir also die Kräfte der Wandlung dieses Vollmonds, um allen Herausforderungen mit einem feinfühligen Pragmatismus zu begegnen. Wir sollten uns bewusst sein, dass es weiterhin notwendig ist, Anhaftungen an die Vergangenheit loszulassen und unsere eingefleischten Verhaltensmuster zu verändern.

Was bringt eine Mondfinsternis mit sich?

Der Mond steht für das Unbewusste, unsere Intuition und Instinkte. In der mundanen Astrologie symbolisiert der Mond auch das Volk, die Heimat und unseren schönen Planeten Erde. Verfinstert sich der Mond, spüren wir die Auswirkung auf der unbewussten, seelischen Ebene. Wir erhalten Einblicke in verborgene und abgespaltene Seelenanteile, die uns bis in die tiefen Urgründe der Seele führen können. Uralte Geschichten bringen sich in Erinnerung. Auch seelische Verwicklungen können uns erschreckend bewusst werden, was durchaus zum Ende ungesunder Beziehungen führen kann. So können Mondfinsternisse mit Familien- und Beziehungsdramen einhergehen.
 Da bei einer Finsternis immer auch die Mondknoten involviert sind, haben wir die Wahl, unserem Schicksal eine ganz neue Richtung zu geben und Veränderungen herbei zu führen.

Eine Geschichte von Haben und Loslassen

Skorpion am absteigenden Mondknoten geht immer mit einem aufsteigenden Mondknoten im Zeichen Stier einher. Deren Verbindung erzählt eine Geschichte von Geburt und Tod, vom Körper und den eigenen Werten. Das äußert sich häufig in grosser Intensität des körperlichen und seelischen Erlebens. Zeigen kann sich dies im Bereich von Angst, Macht, Ohnmacht, Geld, Gier, Korruption, Liebe und Sex. Wir werde dieses Jahr noch von vielen unschönen Enthüllungen und Skandalen in diesen Bereichen erfahren.

Während wir uns im Stier auf allen Ebenen mit der Materie und dem Haben beschäftigen, werden wir im Skorpion mit Verlust, Abschied und Loslassen konfrontiert. Es entsteht ein Konflikt zwischen Festhalten und Bewahren-Wollen sowie den Kräften der Wandlung und der Notwendigkeit, Altes hinter sich zu lassen. Lernen wir aus den Geschichten der Vergangenheit und lassen diese in Dankbarkeit los, entwickelt sich ein innerer Prozess, der es ermöglicht, die eigene geistig-seelische Macht wieder zu integrieren. Der rückläufige Merkur vom 10.05. – 03.06.2022 ist ein Geschenk und unterstützt diese Prozesse!

Was wir von den Zeichen Stier und Skorpion lernen können

Stiere verfolgen unverdrossen ihre Ziele, manchmal aus einer tiefen Verlustangst heraus, welche im gegenüberliegenden Zeichen, dem Skorpion, zu finden ist. Der Stier kann vom Skorpion lernen, loszulassen. Ein Skorpion verliert seine Ängste, indem er vom Stier lernt, Vertrauen in die Beständigkeit zu entwickeln.

Der nächste Schritt

Sind wir bereit, das Alte loszulassen, bewirkt dies in unserer Psyche einen alchemistischen Vorgang, der uns befähigt, das Rohmaterial vergangener Leben und tief eingegrabener Verhaltensmuster in neue Energiequellen zu verwandeln. Diese helfen, unser Wachstum zu beschleunigen und schenken uns Entfaltungsmöglichkeiten.

Über Claudia Hohlweg: Das Horoskop ist die Landkarte der Seele. Was ist Dein Seelenweg? Als Astrologin unterstütze ich dabei, diesen zu finden. Mehr über meine astrologische Arbeit findest Du auf www.blumoon.de. Dort erscheinen auch regelmäßig Texte zur Zeitqualität, die als Newsletter abonniert werden können.

Vollmondin/Totale Mondfinsternis im Skorpion – Tiefe, die heilt

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:
6 Kommentare zu “Mondfinsternis im Skorpion auf der Mondknotenachse
  1. Friederike sagt:

    Ja, das Wetter ist grad „gut“ – oberflächlich betrachtet. In Wirklichkeit ist es viel zu trocken. Jetzt schon. Wenn der Regen jetzt ausbleibt, ernten wir hier eher wenig Getreide, Kartoffeln, Rüben und Möhren…. Die Feldfrüchte leiden jetzt. Wälder auch. Und ja, das würde uns dann auch sechs Monate begleiten.
    Ansonsten mag ich die Impulse! Aber manchmal wünsche ich mir ein bisschen „Wirklichkeitsabgleich“ und Obacht.

    • Yvonne Maria sagt:

      Bei uns auf Rügen seit 8 Wo. keinen Regen..vor 2 Tagen mal bissl Was..habe auch viel angebaut.
      Macht so keinen Spaß.
      Nun, wo die Apfelbäume blühen-stürmisch..hmmm..
      Und kalt.
      Alles Lieb von Yvonne Maria

  2. Ines sagt:

    Das war ein Systemsprenger, die letzte Finsternis, ich find mich kaum wieder, will alles verlassen ohne Verstand, dabei bin ich ein beschützender, treuer und bewahrender Stier. Ich lass die Energien mal wirken und will keine voreiligen Schlüsse ziehen und trainiere meine schwerste Lieblingsübung: Loslassen. Vielleicht auch Erwartungen und mehr im Hier und Jetzt sein.

  3. Johannes sagt:

    Die wohl wichtigste astrologische Konstellation des Jahres.

    Die 2000 Jahre alten satanischen Strukturen brechen weg. Die neue Erde wartet in der geistigen Welt auf jeden, sei bereit.

    Bereit für das nächste Level.

  4. Anna sagt:

    Ein kleines Wunder!
    Genau in dieser Mondfinsternis am 16.5. um 4h morgens, ist meine Enkelin Selena zur Welt gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.