Sekem Inspirationen Impulse für einen zukunftsfähigen Wandel

Vor fünf Jahren starb in Ägypten Dr. Ibrahim Abouleish, Gründer der segensreichen SEKEM-Initiative. Sein Buch über sein Lebens-Projekt erschien 2016. Jetzt legt sein Sohn Helmy Abouleish zusammen mit Christine Arlt ein neues Buch vor, in dem eine ehrgeizige Vision vorgestellt wird: SEKEM als Inspiration für einen ökologisch-sozialen Wandel in ganz Ägypten bis zum Jahr 2057!

Sekem-Inspirationen ist die ganzheitliche Darstellung einer utopisch anmutenden Vision. Helmy Abouleish von der ägyptischen Sekem-Initiative beschreibt deren Inspirationsquellen sowie die daraus bereits entstandenen und praktisch erprobten Modelle, die großes Potenzial für eine ganzheitliche Transformation in Ägypten und der Welt bergen.

Mit seiner Vision für die Zeit bis zum Jahr 2057 traut er dem Land zugleich eine weitgehende Realisierung aller 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu, die von den Vereinten Nationen global angestrebt werden. Denn die Sekem-Ansätze können seit nunmehr 45 Jahren als Inspirationen und Wegbereiter für diese Ziele betrachtet werden. Sie finden weltweit als positives Beispiel für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur, für eine neue Wirtschaft sowie im sozialen Umgang und kulturellen Leben Beachtung.

Das Buch skizziert nicht nur hochmoderne Innovationen in diesen Bereichen, es begründet diese zudem mit tieferen Quellen, die aus Ägypten und Europa, Islam und Christentum, Spiritualität und Wissenschaft stammen. So zeigen die Sekem-Inspirationen auch, wie Orient und Okzident sich gegenseitig inspirieren und eine fruchtbare Symbiose entsteht.

„Mit unserer Vision von Ägypten 2057 und unseren Visions-Zielen für Sekem bis zum Jahr 2027 wollen wir eine weitläufige Relevanz erreichen, die einen Systemwandel unterstützt.“ – Helmy Abouleish

Das Buch erscheint Mitte Juli 2022. Hier vorbestellen.

3 Beispiele für klimasichere Land- und Forstwirtschaft

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse Verwendete Schlagwörter: , ,
5 Kommentare zu “Sekem Inspirationen Impulse für einen zukunftsfähigen Wandel
  1. Sandra sagt:

    Ich bin immer etwas skeptisch gegenüber Ideen, die „die ganze Welt“ verändern sollen, besonders wenn Organisationen wie diese hier dann noch von der Klaus Schwab Foundation unterstützt werden, unsere Freunde, die wissen was das Beste für die Menschheit ist.😏

  2. Mindestens vor Ort hat sich wirklich was verändert fangen wir auch bei uns an wird die Welt wirklich verändert!

  3. Alexandra Michaela Rau sagt:

    Hallo Ihr Liebsten,

    ganz lieben dank für deine/eure Vorstellung des klimasichere Land- und Forstwirtschaft.
    Finde ich ganz toll!
    Und ja, ich glaube daran, die Welt wird sich verändern!

    Vielen Dank
    Alexandra Michaela

  4. Wim Lauwers sagt:

    2057!! Ist etwas weit weg. Besser im JETZT bleiben. Weg aus den Städten! Rauf aufs Land. In kleinen Gemeinschaften. Jede*r bekommt einen Hektar und dann schön autark werden/sein. Mensch Erde wartet auf DICH!! <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.